Extrem trockene Haut

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von oldtown 03.02.06 - 23:24 Uhr

Hallo, ich versuche genügend zu trinken, nicht zu häufig zu duschen/baden (äh - selbstverständlich betreibe ich ausreichend Körperhygiene ;-)) und ich muss mich trotz Eincremes (derzeit mit Nivea) nur noch Kratzen. Die Haut auf der Nase pellt sich wie nach einem Sonnenbrand obwohl ich mein Gesicht morgens und abend eincreme. Auch der restliche Körper schreit nach Feuchtigkeit. Hat jemand einen "Lösungsansatz" für mein Problem oder eine Creme-Empfehlung. Ich habe bisher noch nie allergisch auf etwas reagiert - bin auch für Tipps aus der Natur oder über alte Hausmittelchen sehr dankbar. Gruß Oldtown

Beitrag von dreamw29 03.02.06 - 23:35 Uhr

Hi,

es gibt von Nivea ein Öl-Duschgel. Das ist ganz gut. Zusätzlich noch eincremen.
Bei dem Öl-Duschgel musst du nur aufpassen, dass du anschließend die Badewanne sauber machst, man kann nämlich total gut ausrutchen :)

Beitrag von waldez 04.02.06 - 00:44 Uhr

Hallo!

Ich hatte das gleiche Problem, bis ich vor kurzem NEUTROGENA-Serie fuer mich entdeckt habe. Ich benutze die Koerperlotion und die Handcreme und das wirkt wahre Wunder!

Gruss, Waldez

Beitrag von barzoli 04.02.06 - 09:41 Uhr

Hallo Oldtown,

mein Freund hatte das problem auch, er hatte sogar richtige trockenheitsekzeme an den armen, die sonst nur mit cortison wegzubekommen waren.
uns wurde dann in der apotheke Bedan lotion empfohlen.die ist zwar etwas teurer (ich glaube ca.17€ )
aber siehe da er wendet sie regelmäßig an und braucht kein cortison mehr seine haut sieht insgesamt wieder super aus und trocknet am ganzen körper nicht mehr so sehr schnell aus.
der erhöhte feuchtigkeitsbedarf ist im winter normal da wegen der heizungsluft und der kälte draussen die haut schneller austrocknet.
(es gibt von weleda auch noch eine creme fürs gesicht die heißt Cold-Cream allerdings ist die sehr sehr fettig und das verträgt ja nicht jeder.......)
Alles Gute
#liebe-barzoli

Beitrag von magellone 04.02.06 - 10:33 Uhr

Hallo,

so geht's mir auch! Mir hilft Urea Creme aus der Apotheke, nicht ganz billig, hilft aber hervorragend!

Gute Besserung!
LG magellone

Beitrag von oldtown 04.02.06 - 11:21 Uhr

Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für die schnellen und zahlreichen Tipps. Ich schreib mir all die Cremesorten mal auf und werd' nächste Woche mal in die Apotheke gehen. LG von Oldtown

Beitrag von stehvieh 04.02.06 - 11:45 Uhr

Hallo!

Bade mit Milch und Olivenöl, nicht mit gekauften Badezusätzen, außerdem bei einer Wassertemperatur von 36-38° und nicht länger als 20 Minuten.

Für das Gesicht kann ich die Kinder-Gesichtssalbe mit Calendula (Ringelblume) von Weleda sehr empfehlen. Auch vorbeugend, bevor ich aus dem Haus gehe, und nach dem Baden sowieso.

Zur Zeit hab ich dieselben Probleme, hab ich in jeder Schwangerschaft und der Winter (Kälte und trockene Heizungsluft abwechselnd) verschlimmert alles stark. Aber mit den beiden Mittelchen geht es mir schon viel besser. Meine Handcreme ist von Kamill. Alle anderen Chemikalien dürfen nicht an meine Haut, weil ich sie nicht vertrage.

Gute Besserung!
Steffi

Beitrag von sabsy75 05.02.06 - 17:04 Uhr

Hallo!

Bei der Kälte auf keinen Fall NUR die blaue Nivea-Creme im Gesicht verwenden!!!!!! Die ist zwar super, hat aber viel Feuchtigkeit!

Im Winter unbedingt als letzte Schicht eine Fett- oder Kältecreme verwenden (z.b. Weleda, Nivea,.....)

Für den restlichen Körper ist ein Ölbad verwenden. Mein Hautarzt warnte mich davor zu viel Körpercremes zu verwenden, da sich die Haut daran gewöhnt und dann noch empflindlicher wird!

Laß Dich in der Apotheke beraten!
LG
Sabsy