ET+6 sinnlosposting, entschulidgt!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thanalot 03.02.06 - 23:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich muss jetzt auch mal sinnloses Zeug von mir geben. Ich erwarte mein erstes Kind und unser kleiner Sohn hatte schon am 28.01. Termin. Ich hatte ziemlich viel Trubel während der Schwangerschaft und kam nicht viel zur Ruhe. In der 38. Woche sah es so aus als wenn er schon kommen wollte, aber war ihm wohl doch zu kalt...
Jetzt mittlerweile habe ich eine Menge Ruhe und warte sehnsüchtigst, dass unser Schatz endlich in meinem Arm liegt. Aber er fühlt sich zu wohl. Seit einer Woche renne ich jeden Tag zu meinem FA und mache mein CTG, aber es tut sich Nichts!!! :-(
So langsam habe ich doch ein wenig Sorge, dass wenn er sich noch mehr Zeit lässt, es umso schwieriger wird ihn zur Welt zu bringen (wg. größe). Außerdem sagte mein FA zu mir, dass ich am Montag dann wohl an den Wehentropf soll und die Geburt dann höchstwahrscheinlich eingeleitet wird. Ich habe gehört, dass die eingeleiteten Geburten meist sehr viel schmerzhafter sein sollen..#schock Stimmt das?

Entschuldigt bitte die Länge!!#bla#bla

Liebe Grüße

Thanalot +#baby

Beitrag von jeanny0409 03.02.06 - 23:45 Uhr

Hi, bin 4 Tage drüber und habe andauerd Wehen.:-[
Aber es reicht noch nicht um die Kleine "rauszuschmeissen". Würde mich scho freuen wenn die einleiten. Immer diese Schmerzen für nichts.

Beitrag von thanalot 03.02.06 - 23:50 Uhr

Das kann ich verstehen! Schmerzen sind bei mir zum Glück eher weniger da. Aber keine Schmerzen = keine Wehen= keine Geburt!#kratz
So langsam reicht es wirklich!:-[

Ich drück dir die Daumen, dass ihr beiden es auch bald hinter euch gebracht habt. Mein FA meinte im Übrigen, dass spätestens 10 Tage nach ET eingeleitet wird.

Liebe Grüße

Beitrag von katjanina 03.02.06 - 23:51 Uhr

Hallo!

Ich kann Dich nur zu gut verstehen! Habe eine mittlerweile fast 5jährige Tochter. Ihr errechneter ET war der 9.4. am 20.4. wurde dann doch mal mit Einleiten nachgeholfen. Was die Schmerzen angeht, hat man ja zum Glück bei der ersten Entbindung nicht wirklich einen Vergleich ;-) aber es liess sich damals aushalten, am heftigsten fand ich nur den Schmerz beim eigentlichen "Herauspressen"- was klar sein dürfte. Zudem gibt es heutzutage ja genug Hilfsmittel, die den Schmerz etwas nehmen können. Also viel Glück für die nächsten Tage, das wird schon!

Beitrag von thanalot 03.02.06 - 23:54 Uhr

Danke für die nette Antwort!

Gruß
Thanalot +#baby

Beitrag von crazygirl1983 04.02.06 - 08:51 Uhr

Hallo Thanalot,

ich war auch über Termin und zwar 12 Tage ich kann dich daher gut verstehen.Bei mir ist nach 12 Tagen dann mit Tabletten eingeleitet worden hat aber auch von früh um 11 Uhr bis am nächsten morgen um 7.30 Uhr gedauert bis ich was gemerkt habe.Ja und dann gings ganz flott um 12.40 Uhr war er dann schon da.Ob die Schmerzen jetzt heftiger waren wie ohne Einleitung würde ich nicht sagen.Ging nur alles viel schneller#freu

Naja ich wünsche dir viel Kraft und auch dein #baby wird in den nächsten Tagen kommen ;-)

Gruß Crazy

Beitrag von alphafrau 04.02.06 - 09:36 Uhr

Na ich würde mal sagen,

nutzt das ganze Wochenende um viel Sex zu haben, ist wehenfördernd. Schreib deinem Bauchbewohner die Kündigung, denn es wird Zeit endlich das Licht der Welt zu erblicken und übe dich schon mal im Treppenlaufen. Vielleicht macht er sich dann schon eher auf den Weg????


Liebe Grüße und alles Gute für euch zwei