Ich brauche euren Rat!!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vie 04.02.06 - 00:36 Uhr

Hallöchen!

Ich weiß in letzter Zeit nicht mehr weiter! Warum motzt mein Partner so oft mit mir herum? bzw. wir motzen uns gegenseitig an! Unsere Beziehung läuft eigentlich ganz gut, wir reden viel über das was uns stört, lachen viel zusammen, haben uns sehr lieb, zumindest sagt mir das mein Partner oft! Jetzt wünschen wir uns sogar ein Baby und es hat vielleicht sogar geklappt?? Ich habe ihm davon erzählt und er hat sich auch gefreut!?
Nur bei vielen kleinigkeiten, motzt er ständig mit mir und ist auch gleich auf 180 ! Er sagt: Ich würde ihn halt oft auf die Palme bringen! Warum???? Das war doch die ganze Zeit auch nicht so?????? Ich kann das nicht verstehen, er hat sich total geändert und ist nicht mehr so wie am anfang unserer Beziehung! Ist das wirklich normal, so wie es alle immer sagen?? Habe Angst das sich unsere Beziehung zum negativen verändert! Das möchte ich auf gar keinen Fall!!!! Habe Angst, dass er mich nicht mehr so liebt und schon einiges in unserer Beziehung kaputt gegangen ist, wegen diesen kleinen Streitereien. Gestern hatten wir sogar einen richtig heftigen Streit und als wir dann darüber geredet haben, sagte er zu mir: Dieser Streit hat ihm ganz schön zugesetzt!!!! Ist jetzt doch etwas zerstört???

Eure Meinung ist mir wichtig, bitte schreibt mir zurück, würde mich freuen!!!!!

Beitrag von pppfff 04.02.06 - 01:47 Uhr

Typisches Kindergarten-Posting: wir lieben uns aber motzen uns gegenseitig ständig an.
Das muß doch einen Grund haben.
Und da willst du, oder wollt ihr eventuell noch ein Kind ins Spiel bringen?
Das lass mal weg.
Solange ihr als Paar zu zweit nicht klarkommt, erspart eurem ungeborenen Kind den Stress.
Werdet erwachsen, damit ihr miteinander umgehen könnt, dann erst solltet ihr über ein Kind nachdenken.
Ein Kind ist erstmal keine Bereicherung für eine wackelige Partnerschaft, sondern eher eine Belastung.

Beitrag von vie 04.02.06 - 10:39 Uhr

Hallöchen!

Wollte dir nur sagen, dass wir in unserer Partnerschaft sehr gut klar kommen!! Und ständig motzen wir uns ja auch nicht an! das ist nur eine Phase, denke ich und die gibt es ja wohl überall, oder?
Wollte eigentlich nur einen rat von erfahrenen Leuten, wie sie sich in dieser Phase evtl. verhalten!
Aber danke für deine Meinung!;-)

Beitrag von kathrincat 04.02.06 - 13:14 Uhr

ne es ist noch nichts zerstört. es sind zwar nur kleinigkeiten was den anderen stört, aber meistens kommen einige dinge zusammen und da ist es halt so das man sich fetzt. sag ihm halt wenn dir was nicht so gefällt und er soll es dir sagen, dann fetzt ihr euch auch nicht mehr.

Beitrag von babette35 04.02.06 - 13:45 Uhr

Ich solltet beide versuchen, anders miteinander umzugehen. Rede mit ihm, frage, was genau ihn auf die Palme bringt (es ist schade, daß er Dir das bislang nicht gesagt hat). Bitte ihn um normale Gespräche, wenn ihn etwas stört und halte Dich auch daran. Wenn trotzdem die Emotionen mal hochkochen, geht Euch eher aus dem Weg als daß Ihr einen riesen Streit vom Zaun brecht.
Du hast recht, das kann auf Dauer viel kaputt machen.
Lieber einmal um den Block und sich beruhigen, das wirkt Wunder.
Es stimmt zwar, daß sich eine Beziehung mit der Zeit verändert, aber man sollte das nicht mit einem "das ist nun mal so" abtun.
Nein, das ist nicht so. Auch nach 30 Jahren kann man noch eine respekt- und liebevolle Partnerschaft führen. Aber dafür muß man was tun und dazu müssen beide bereit sein und es letztendlich auch umsetzen!!