Haus verkaufen oder vermieten? Teil 2

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von suggl 04.02.06 - 06:16 Uhr

Vielen Dank für Eure Einschätzungen und Meinungen. Das hat mir schon mal etwas weiter geholfen. Irgendwo verstehe ich meinen Mann auch, dass er das Haus jetzt nicht gleich verkaufen will. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, das Haus erst mal zu vermieten und wenn das nicht klappt, können wir es ja immer noch verkaufen. Falls wir keinen Mieter finden, reichen unsere Rücklagen ja noch etwa 10 bis 12 Monate aus. In der Zeit können wir ja auch sicherlich zuerst mal einen Mieter suchen. Blöd ist halt nur, dass wir wahrscheinlich die alte Eigenheimzulage, die wir jetzt noch bekommen, dann verlieren. Das macht auch gleich mal 12.000 € aus. Ich habe mal gelesen, dass man die Eigenheimzulage auf ein anderes Objekt übertragen kann, kennt sich da jemand aus?

Das Haus liegt übrigens relativ verkehrsgünstig zwischen Augsburg, Ingolstadt und München. Wobei es in alle Städte etwa 30-40 min. Fahrzeit sind. Allerdings ist es halt schon richtig auf dem Land, d.h. die nächste größere Stadt mit Einkaufsmöglichkeiten/Arzt/usw. ist 2 km weit weg. Lediglich der Kindergarten ist hier im Ort.

Beitrag von violett1977 04.02.06 - 21:52 Uhr

Hallo.

Darf ich mal ganz vorsichtig fragen wo genau euer Haus steht? Also die Ortschaft.

Dankeschön!

LG Tania

Beitrag von suggl 05.02.06 - 05:38 Uhr

Hallo Tania,

hab dich über deine VK kontaktiert.

Grüße Marion