Sprechen? Schwerhörigkeit?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yilyane 04.02.06 - 06:48 Uhr

Hallo,

so langsam mach ich mir doch Sorgen. Mein Sohn ist nun 15,5 Monate alt und spricht eigentlich kein Wort. Fast alles bezeichnet er als "ba". Papa sagt er auch nicht richtig und Mama garnicht. Also, er spricht eigentlich kein Wort.
Geht es manchen von Euch auch so? Wie erkenne ich eine Schwerhörigkeit? Er brabbelt den ganzen Tag irgendetwas unverständliches. Die Kleiner meiner Freundin hat schon mit 12 Monaten paar Wörter gesprochen.

Gruß Silke

Beitrag von adlertier24 04.02.06 - 09:06 Uhr

Hy,

also Kilian hat mit 1 Jahr geredet, dann ab dem 1,5 Jahr aufgehört und mit 4 wieder begonnen. Hat zwar eine Sprachverzögerung und ist jetzt beim Logopäden, aber harmlos.
Marcel wird am 8.2. 4 Jahre! Er kann auch mehr sagen, aber die seine Faulheit ist grenzenlos. War mit ihm vorsichtshalber beim Hörtest. Ohne Befund! Da konnte er plötzlich auch so einiges reden, war mein Lohn für 3 Stunden Wartezimmer.... Zwar auch nur Worte, aber immerhin mehr als sein andauerndes "da da" oder "mama"!
Da hab ich mich vielleicht verarscht gefühlt...
Hingegen redet meine 2jährige Tochter wie ein Wasserfall. 2-Wort und 3-Wort-Sätze. Super! Fast schon nervig!
Anna ist 18 Monate und mama, anna, ja, nein und so diverses "da,na, la " kommt da auch zu stande.

Mädchen sind halt schlauer und lernen eher sprechen. Kommt bei Jungs auch noch die Faulheit dazu...

Mach vorsichtshalber einen Hörtest, dann kannst du ausschliessen, das er nicht hört oder schlecht hört. Und dann halt versuchen zu animieren. Wir haben ganz brutal sämtliche kakaoflaschen eingestellt, seitdem sagt er Kakao.
Seit ein paar Tagen deviniert er sich als ICH und es werden jetzt noch Wochen vergehen, dann haben wir die 2-Wort-Sätze erreicht. Jungs!

LG Melanie

Beitrag von deoris 04.02.06 - 09:08 Uhr

Hallo
jedes Kind hat sein eigenes Tempo und Levin hat auch nicht so früh angefangen zu Sprechen ,mit 15 Monaten sagte er "Mama" und es hat etwas gedauert bis er mehrere Wörter sagen konnte,da waren auch manche andere Kinder schon früher dran.
Aber Levin hat alles verstanden was man ihm sagte und reagiert auch auf Geräusche,dass ich mir keine Gedanken wegen seiner Ohren machen musste.Er wird nächsten Monat 2 Jahre alt und spricht noch keine 2-Wort-Sätze ,mit seinen Ohren ist aber alles in Ordnung .Er hat einfach ganz anderes Thempo.Dafür kann er andere Sachen ,die manche Kinder in seinem Alter noch nicht können .

Wenn dein Sohn auf Geräusche und auf sein Namen reagiert ,dann sind seine Ohren in Ordnung ,mit 15 Monaten muss dein Sohn noch nicht sprechen können.
LG

Beitrag von poldi83 04.02.06 - 09:28 Uhr

Hallo Silke!

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Und eine Schwerhörigkeit sollte der KiA bei den Untersuchungen eigentlich feststellen. Der prüft normalerweise das Gehör und sollte er was auffälliges feststellen, schickt er dich zum Hörtest. Mach dir also keine Sorgen, das wird schon noch!

lG Nina und Paul Jonas (*05.01.05)

Beitrag von kleinemaus23 04.02.06 - 16:36 Uhr

Hallo Silke,

Gianluca wird am 07.02. 14 Monate alt und er sagt aucn nur Papa und Baba und Ada und da ... ... und zwar zu vielen Dingen das selbe. Die Tochter einer Freundin von uns konnte mit 14 Monaten schon "auf" (für Dinge aufmachen), "Mama", "Papa", "Auto" sagen. Zudem konnte sie z.Bsp. Iaa machen, wenn Du ihr einen Esel im Buch gezeigt hast, oder Mähhh für ein Schaf.
Da bin ich auch immer baff, aber freue mich natürlich.
Gianluca konnte zwar schon sehr früh laufen, dafür höre ich mir jetzt ständig an "Deeeerrr issstt aberr kleeeeinn!" ... was will man machen, manche Mamis sind halt irgendwie so ...

Aber jedes Kind entwickelt sich da anders.
Lass Dich bloss nicht verrückt machen.
Ich war vor kurzem in einer Art Comedy, die hiess "Traumfrau Mutter" und da wurde ziemlich deutlich gesagt, dass wir Mütter es sind, die sich gegenseitig verrückt und ein schlechtes Gewisssen machen.

Von daher ... Kopf hoch und alle liebe
Andrea