Arbeiten gehen wenn Kind krank ist?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ariella1976 04.02.06 - 07:27 Uhr

Guten morgen,
Tim hat seit ein paar Tagen eine Erkältung mit Fieber. Da er zu Fieberkrämpfen neigt, bin ich stets darum bemüht die Temperatur im Auge zu behalten... Ich habe einen Mini-Job und gehe daher 2 mal die Woche 5 Stunden arbeiten. Tim ist dann bei einer seiner Omas (immer abwechselnd). Jetzt ging ich diese Woche nur einmal arbeiten, blieb den Rest der Woche zu Hause, weil die Omas das mit dem Fieber nicht so ernst nehmen wie ich und ich mich auf der ARbeit eh nicht konzentrieren könnte, wenn ich wüsste, dass Tim zu Hause rumfiebert. Gestern abend kam dann ein Anruf von der ARbeit, dass ich in Zukunft auch dann kommen müsse, wenn Tim krank ist, da müsse man durch. Am liebsten hätte ich gesagt: "Dann lassen wir das-mein Kind geht vor". Aber leider brauchen wir das Geld #heul Hab mich tierisch geärgert. Wie macht Ihr das denn so? Steht mir eigentlich Urlaub zu bei einem 400-Euro-Job?
Danke für Eure Antworten im voraus,
Ariella mit Tim

Beitrag von kamikatzen 04.02.06 - 07:52 Uhr

Hallo Ariella

eigentlich hat jeder Anspruch auf Urlaub nur damit kenne ich mich sooo aus#kratz

Aber wenn du wusstest das du nicht zur Arbeit erscheinst warum hast du dir nicht von deinem KA ein Krankmeldung geben lassen??
Meine KÄ hat es für meinen Mann ausgestellt weil mein Kleiner und ich krank waren und ich alleine es nicht geschafft hätte,der Arbeitgebber meines Mannes hat diese Krankmeldung akzeptiert,nur sagte "nicht das du krank wirst":-p

LG Monika +Viktor

Hoffe das dir das etwas hilft;-)

Beitrag von mbs2306 04.02.06 - 09:11 Uhr

Hallo Ariella,

ich gehe seit Ende August wieder Vollzeit arbeiten. Da war Klara knapp 10 Wochen alt. Bei uns ist der Papa zuhause.

Ich denke wenn Klara mal krabk sein sollte, werde ich nicht zuhause bleiben. Ich kann auch nicht mehr tun als mein Freund - bei deinen Oma´s wird das nicht anders sein #kratz.

Wir haben z.B. einen Kollegen, der permanent frei macht, "nur" weil seine Kinder (1 & 3) Fieber haben - aber seine Frau sitzt den ganzen Tag zuhause !!!
Kostet ihn halt jedesmal einen Urlaubstag.

Mir fällt leider gerade nicht ein wieviel Tage man pro Jahr für Kinderkrankenpflege zuhause bleiben darf-ich glaub´ 10 - aber da Du nur einen Minijob hast müßte sich das anteilig verringern.


Liebe Grüße & Gute Besserung #liebdrueck

Birgit & Klara (*21.06.05)

Beitrag von ariella1976 04.02.06 - 14:18 Uhr

Hallo,
Danke für Eure Antworten (-; Ich würde auch nicht zu Hause bleiben wenn mein Mann zu Hause wäre, aber die Omas nehmen es einfach nicht so ernst... Manchmal wünsche ich mir echt, es wäre wie früher und wir könnten es uns leisten, dass ich 3 Jahre ganz zu Hause bin und erst wieder halbtags arbeiten gehe, wenn Tim im Kindergarten ist. #schmoll Na ja, ist halt nicht so...
Gruß und Danke nochmal,
Simone mit Tim, der jetzt Mittagsschläfchen macht
PS) Heute hatte er noch gar kein Fieber#huepf