Warum fremdelt er nicht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chini 04.02.06 - 08:05 Uhr

Guten Morgen,

unser Benedikt erstaunt uns immer wieder. Kann es eigentlich sein, dass manche Babies nicht fremdeln? #kratz Wir sind am Wochenende in unser eigenes Haus gezogen und es sind noch ein paar Restarbeiten zu machen. Ich stehe mit ihm auf dem Arm neben dem Marmor-Verleger und Benedikt streckt die Ärmchen aus und läßt sich von dem fremden Mann auf den Arm nehmen #schock Er wird in zwei Wochen ein Jahr alt und hat noch nie gefremdelt. So ganz geheuer ist mir das nicht. Er sollte doch langsam wirklich unterscheiden zwischen bekannten und fremden Gesichtern. Aber ihm scheint das völlig egal zu sein. Er springt zu jedem der ihn nett anlächelt.

Solche Kinder gibt´s also auch. Ist mir trotzdem nicht ganz geheuer. Hat jemand einen Tip wie man dem kleinen Mann begreiflich macht, dass er bei fremden Leuten vorsichtig sein muß?

Lieben Dank
Chini

Beitrag von poldi83 04.02.06 - 09:19 Uhr

Hallo Chini!

ist doch schön wenn dein Kind nicht fremdelt. Meiner wird morgen 13 Monate und hat auch noch nie gefremdelt. Und ihm begreiflich zu machen, dass er bei Fremden vorsichtig sein muss, finde ich, ist in dem Alter noch nicht nötig. Im Normalfall ist doch immer jemand bei dem Kleinen, den er kennt, oder?

lG Nina und Paul Jonas (*05.01.05)

Beitrag von 75engelchen 04.02.06 - 10:16 Uhr

Sei froh das er das nicht tut.

Stimmt- da muß ich der Vorrednerin rechtgeben. Beibringen das er nicht zu fremden soll kannst ihm immer noch.

Mein Sohn hat als er ca 8 Monate war sehr sehr sehr gefremdelt.

Er wollte nicht mal zur Oma. Die wohnt ca 80 km entfernt. Kam nur so alle 2-3 Monate vorbei und sie war natürlich sehr traurig als si ihren Enkel in den Arm nehmen wollte und er nur schrie. #schmoll:-(

Dafür ist es jetzt die Lieblingsoma;-)

LG Engelchen mit Ben 39 ssw#baby

Beitrag von bejoyful 04.02.06 - 10:51 Uhr

Hallo!
Also ich bin froh, dass mein Junge (bald 10 MOnate) alle Leute anlächelt und sich auf den Arm nehmen lässt. Natürlich streckt er sich dann bald wieder nach mir aus, aber ich find das ganz normal. Geniess es doch, wenn du dein Kind auch mal kurz abgeben kannst. Ich hätte voll die Krise, wenn er plötzlich fremden würde und nicht mehr zu den Omas ginge!
Lg Conny mit Andri

Beitrag von sassiputz 04.02.06 - 12:06 Uhr

Hallo Chini,

mein Sohn ist 10 Monate alt und fremdelt nur ein bißchen. Er benimmt sich ca. 5 min. lang ganz schüchtern, aber dann geht er auch zu jedem.

Ganz so locker wie meine Vorrednerinnen sehe ich das allerdings nicht:

http://www.urbia.de/topics/article/index.html?o=home&id=9220&c=1

Ich denke, wenn er wenigstens ein bißchen schüchtern ist, dann ist es in Ordnung. Ansonsten würde ich mich mal bei einem Kinderpsychologen informieren. Vielleicht sollte man da wirklich etwas machen.

LG
Saskia