Meine Oma ist tot

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von smile27 04.02.06 - 09:38 Uhr

Guten Morgen zusammen,

was für ein besch.... Start in 2006. Erst verliere ich meinen Zwilling und heute Nacht stirbt meine Oma. Wir wollten sie heute besuchen fahren (wohnt 330 km entfernt), hatte heute morgen alles gepackt und dann kam die Horrornachricht.
Ich bin so am Heulen, meine Oma hat mich nach em Tod meiner Mutter damals großgezogen und ich vermisse sie so sehr

LG smile

Beitrag von shiva1802 04.02.06 - 10:58 Uhr

Das tut mir sehr leid#liebdrueck

Das sind wirklich Schicksalsschläge die man nicht so einfach wegstecken kann.

Beitrag von xcarinax 04.02.06 - 11:50 Uhr

Hallo!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft. Wir hatten in den letzten Wochen auch einige Schicksalsschläge und 2 Todesfälle und kann Dir einigermaßen nachempfinden. Ich glaube sehr stark an Engel und ich bin mir sehr sicher, dass Deine Oma immer bei Dir sein wird!

Vielleicht bin ich in Deinen Augen nicht die richtige Person, die Dir Trost spenden möchte...

Alles Gute,

Carina (deine ehemalige Freundin die Dich oft sehr vermisst)

Beitrag von cingi 04.02.06 - 22:36 Uhr

Das tut mir sehr leid für Dich. Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und alles Gute. Eine #kerze für Deine Oma.

Beitrag von schneeflocke007 05.02.06 - 03:59 Uhr

Hallo du,
das tut mir wahnsinnig leid!Es scheint manchmal kommt einfach alles zusammen:-(
Ich verstehe dich,meine Oma ist auch gerade 1 Tag nach Weihnachten gestorben.Ich wohne mit meinem Mann und Tochter in den USA und hatte geplant nach 3 Jahren endlich wieder mal nach Haus ezu fliegen und meine Oma,der ich sehr Nahe stand endlich wieder zu sehen .Und sie wollte so gerne ihre Urenkelin endlich kennenlernen.
Leider hat mir meine Arbeit kurzfristig eine Strich durch die Rechnung gemacht,ich wollte meinen Job nicht verlieren und ich musste den Flug auf April verschieben.Und jetzt sehe ich sie gar nicht mehr..
Aber ich glaube auch ganz fest an Engel und ich weiss,dass ich jetzt einen Schutzengel mehr habe,der ueber mir wacht.
Uns sie ist jetzt wieder mit ihrem geliebten Mann zusammen,sie hat "Opa"so vermisst.
Leider kann ich dich nicht weniger traurig stimmen,aber glaub mir,sie wacht ueber euch.
Liebe vergeht nicht.
LG und viel Kraft
Flocke+Lilea(17.11.04)+#stern