noch mal hallo

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von dassams75 04.02.06 - 10:43 Uhr

ich bin es noch mal

glaub ihr habt da was falsch verstanden...
war vor einem halben jahr schon mal beim ta..
er hat meinem kater antibiotikum gegeben und das über 3 wochen lang...
am anfang wurde es auch besser aber nun ist es wieder da....
mein kater frisst seid 2 tagen nicht mehr viel...
also er frisst noch aber eben nicht mehr so viel...
hab mich wohl gestern ein bischen falsch ausgedrückt...

ich bin weiss gott nicht egoistisch....
gehe regelmässig zum ta und lasse meinen kater auch behandeln wenn es nötig ist...

habe noch 3 weitere katzen und einen hund und denen geht es auch gut...

nur mal so am rande und zum vorwurf egoistisch..

lieben dank

Beitrag von shiva1802 04.02.06 - 10:50 Uhr

Du doch bist du egoistisch,denn der letzte Tierarzt besuch ist schon wieder ein halbes jahr her.
Und jetzt hat er wieder nen Schnupfen und frißt nicht anständig und du gehst nicht zum Tierarzt.

Es ist nämlich nötig deinen Kater behandeln zulassen.

Also versuch dich hier nicht rauszureden und seh zu,das du mit ihm zum Tierarzt kommst.

Und wenn es wieder da ist dann ist es wieder Zeit zum Tierarzt zugehen.
man wie kann man nur so gleichgültig sein?

Deine Tiere tun mir leid.

Hoffentlich hast du kein Baby mit dem du auch lieber nicht zum Kinderarzt gehst,weil es könnte ja was schlimmes sein.

Beitrag von dassams75 04.02.06 - 11:18 Uhr

nein ein baby habe ich nicht aber ne tochter...und der gehts gut...

ich wollte nur einen rat und mich hier nicht beschimpfen lassen...
es hätte ja auch schon gereicht wenn mir einer geschrieben hätte ich soll zu tierarzt gehen aber in einem normalen ton...

aber das beschimpfen ist echt nicht nett....

gehe ja am montag zum tierarzt

Beitrag von shiva1802 04.02.06 - 11:36 Uhr

Warum erst am Montag?
Warum nicht jetzt?

Weißt du wenn eins meiner Tiere krank ist dann sehe ich sofort zu,das wir zum Tierarzt kommen.
Egal wie spät es ist und egal ob Wochenende ist oder nicht.

Du jammerst rum,das du angst hast ihn zu verlieren.
Aber du schaffst es nicht ihm sein leid zu nehmen.
Vielleicht braucht er ja wieder nur ne Spritze oder Tabletten.
aber so hilfst du ihm nicht und dann wunderst du dich warum du hier beschimpft wirst.

Beitrag von dasmutti 04.02.06 - 13:19 Uhr

Reg dich mal ab. Gott oh gott...... Sie geht doch mit der Katze zumTierarzt, hör ma auf hier die Leute so anzupflaumen!!!!! Superkatzenmami oder was! :-%


Wie gehst du denn erst bei "richtigen" Problemen ab......

Beitrag von shiva1802 04.02.06 - 13:35 Uhr

Nun bleib du mal ganz locker hier.

Nee allgemein ne super Mami;-)

Ich lass meine Tiere auf jeden Fall nicht krank hier rumsitzen.

Wie ich bei richtigen Problemen abgehe,das willst du gar nicht wissen.

Wenn du sonst nix zu schreiben hast dann halte doch einfach den Rand Du Muddi.

Beitrag von dassams75 04.02.06 - 14:03 Uhr

danke dir......wenigstens eine die nicht nur meckert

Beitrag von tulpenmaus7 04.02.06 - 23:30 Uhr

hallo dassams,

ich habe auch eine Katze, die leider auch manchmal Schnupfen hat. Wir geben ihr dann einen Tropfen Teebaumöl auf die Zunge, dann kommt alles aus der Nase raus was verstopft hat. Sie fühlt sich danach jedesmal besser.

Ich finde es ziemlich merkwürdig ein Tier mit einem Menschen zu vergleichen.#kratz

lg TUlpenmaus

Beitrag von sternenzauber24 05.02.06 - 08:53 Uhr

Alle Lebewesen auf dieser Erde haben Gefühle wie wir, streben nach Glück so wie wir. Sie lieben, leiden und sterben wie wir. Alle notleidenden Lebewesen haben gleich Rechte auf Schutz.



Unsere Verpflichtung den Tieren gegenüber ist, diesen unseren anspruchslosen Brüdern kein Leid zuzufügen. Aber es reicht nicht, sich damit zu begnügen. Wir haben eine bedeutendere Aufgabe und die besteht darin, ihnen zu dienen wenn sie uns brauchen."



So merkwürdig ist es also nicht,stimmts??

Sternenzauber#stern

Beitrag von dassams75 05.02.06 - 10:25 Uhr

Hallo Tulpenmaus

Vielen lieben dank für deinen Tipp....
Machen meinem Kater seid 3 Tagen Erkältungsbalsam unten an den Hals.....
Heute morgen hatt er wieder richtigen Hunger gehabt und gefressen.....

Ist auch schon wieder auf seinen Katzenbaum gesprungen und fühlt sich besser.....

werd aber sicherheitshalber morgen trotzdem zum Tierarzt gehen...

LG Tine

Beitrag von cocoskatze 05.02.06 - 12:12 Uhr

Erkältungsbalsam ist ebenfalls Gift für Katzen!

Auf was für Ideen kommen manche Menschen bloß#kratz.

Bring das arme Tier endlich zum TA, und experimentier nicht mit sehr bedenklichen Mittelchen an dem Tier rum!

Unglaublich!

Beitrag von cocoskatze 05.02.06 - 12:10 Uhr

Katzen dürfen NIEMALS Teebaumöl bekommen!!!

Das ist der Grund, warum man es auch NICHT ÄUSSERLICH aufbringen soll! Sie lecken es ab, und es ist GIFTIG für Tiere!!

Beitrag von sternenzauber24 05.02.06 - 16:12 Uhr

Ebend!So sehe ich das auch.Katzen dürfen kein Teebaumöl,wie bescheuert muß man eigentlich sein?
Schwingt euern Hintern(gilt nicht Cocoskatze)und geht zum Tierarzt.Ihr habt euch die Tiere angeschafft,jetzt übernehmt auch verantwortung.

Wenn ich sowas lese,kriege ich die Krise.

Unmöglich!Sowas dürfte gar keine Tiere halten.Basta.

Sternenzauber#stern

Beitrag von tulpenmaus7 05.02.06 - 21:15 Uhr

hallo Sternenzauber,

erst schreibst du mir so schön das Tiere auch gEFÜHLE haben , dann kommt der Satz "Sowas dürfte keine Tiere halten."

Du bist das beste Beispiel dafür, dass Tiere vor Menschen bevorzugt werden. Setzt dich hier so ein , dann bezeichnest du Menschen als "Etwas". Da muss ich den Kopf schütteln. Ich kenne mehrer Leute, die ihren Tieren sowas geben, und wenn sie schreibt er frisst wieder dann gehts ihm doch besser. Wir geben ihn doch nicht tonnenweise das Öl, ist doch klar, dass sie nicht mehr wie einen kleinen Tropfen verträgt.


LG Tulpenmaus

Beitrag von cocoskatze 06.02.06 - 08:48 Uhr

Tiere dürfen nichtmals einen kleinen Tropfen davon, denn es wirkt TOXISCH!!

Deine Katze kann an einer Vergiftung sterben!
War das nun klar genug ausgedrückt??

Warum erkundigt man sich nicht ausreichend, bevor man einem Tier irgendetwas gibt?

Beitrag von dassams75 06.02.06 - 09:00 Uhr

morgen cocoskatze

na da hab ich ja ein thema angefangen was ?

wollte ich garnicht...
wollte dir nur mitteilen das ich heute morgen beim tierarzt war und dir sagen das alles ok ist.

mein kater hatte ein erkältung.
der tierarzt sagte aber das es nicht so schlimm ist weil er nicht abgenommen hat und es ist auch schon am agbklingen..

er hat ihm antibiotikum gegeben...
hab noch welches mitbekommen..

achja und er hat mich auch etwas zurechtgerückt das ich erst so spät da war.

werd jetzt immer gleich gehen....

danke trotzdem für deine antworten und macht euch bitte nicht fertig wegen meinem spruch...

wünsch dir nen schönen tag

LG #katze

Beitrag von cocoskatze 06.02.06 - 09:30 Uhr

Na siehste ;-)

Dann wünsche ich deinem Tiger gute Besserung.

Simone

Beitrag von dassams75 06.02.06 - 09:39 Uhr

danke schön

bin auch erleichtert....und hoffe er wird noch sehr alt....er hat mich nämlich mein halbes leben lang begleitet und damals war er beim ersten kind schon da und nun hoffe ich das er das zweite auch noch erlebt....

ist richtig schön wieder zu sehen das er die kleinen wieder zurecht weist....

wünsche dir noch einen schönen tag

lg

Beitrag von tulpenmaus7 06.02.06 - 11:59 Uhr

hallo,

Gott sei Dank gehts ihr wieder Gut. Wünsch euch alles Gute #liebe#liebe#liebe


Lg TUlpenmaus die eine superglückliche Katze hat und natürlich auch zum Tierarzt mit ihr geht und sehr darauf schaut das es ihr gut geht#freu

Beitrag von sternenzauber24 06.02.06 - 09:33 Uhr

Ja Klar!Denn wer sich nicht auskennt mit Tieren,sollte es lassen.

Ich bevorzuge kein Tier,du interpretierst fehl,ich habe aber das wissen das es alles Lebewesen sind,und kein Spielzeug.Und man sollte zum Tierarzt gehen,und nicht selbst herum doktorn.Punkt,ende ,aus!

Beitrag von nessi78 05.02.06 - 16:30 Uhr

Danke für das schnelle Einschreiten.
Dachte gerade, ich les`nicht richtig...
Teebaumöl...und dann auch noch auf die Zunge, das arme Tier.
Menno, warum erkundigen sich die Leute nicht, bevor sie ihrem Tier sowas geben...

Beitrag von cocoskatze 05.02.06 - 16:35 Uhr

Weils billiger ist, auf gutdünken das zu tun, was alle Deppen tun, um das Geld für den TA zu sparen..........................

LG
Simone

Beitrag von nessi78 05.02.06 - 16:54 Uhr

Aber man kann wenigstens mal beim Tierarzt anrufen und nachfragen, das kostet in der Regel nichts.
Traurig, dass es Menschen gibt, die bei der Versorgung ihres Tieres sparen. Zum :-%

Beitrag von cocoskatze 05.02.06 - 17:10 Uhr

Ja, es ist traurig. Und leider wird es immer so bleiben, daß am Tier gespart wird.

Lieber gibt man dem Tier dann Teebaum-Öl und Erkältungsbalsam#schock:-[..................