Frage zu Osanit und Dentinox - wichtig -

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nuckelspucker 04.02.06 - 11:22 Uhr

hallöchen,

ich habe in der apo für niclas osanit-kügelchen besorgt. auf dem beipackzettel steht, halbstündlich 8 kügelchen.

nun meine etwas doofe frage #hicks:

gebe ich diese dinger nur, wenn ich merke, dass er schmerzen hat oder müssen die halbstündlich gegeben werden (also den ganzen tag lang), damit sie ne wirkung entfalten?

kann ich - wenn ich keine echte wirkung bemerke - zusätzlich noch dentinox geben oder gibts da wechselwirkungen oder überdosierung oder sowas?

wäre euch für antworten dankbar, niclas quält sich ziemlich mit den beißerchen.#heul

vielen dank

claudia + #baby niclas *16.06.05

Beitrag von shiva1802 04.02.06 - 11:31 Uhr

Ich hoffe du weißt das in Dentinox Alkohol mit drin ist.

Schmier es dir mal selber aufs Zahnfleisch und du merkst wie ekelig es ist.

Das Zeug ist der letzte Dreck.

Entweder du behandelst ihn Pflanzlich also mit Osanit oder du behandelst ihn mit Chemie.

Ich habe Luca immer nur die Globolis zum Abend gegeben.
Tagsüber hab es nen Kühlbeißring oder nen alten Kanten Brot.
Hat super geklappt.

wenn er abends nicht zur Ruhe kam dann gab es ein Zäpfchen(natürlich auf pflanzlich).

Beitrag von nuckelspucker 04.02.06 - 11:41 Uhr

hey,

nein - dass da alkohol drin ist, wusste ich nicht.

ich verstehe dich also richtig, dass ich die osanit-kügelchen nur dann gebe, wenn niclas schmerzen hat. beißring klappt bei uns ganz gut, aber wenn niclas tagsüber abends einschlafen will, brauchen wir eben "hilfe", um die schmerzen zu vertreiben, damit er einschlafen kann.

claudia

Beitrag von shiva1802 04.02.06 - 13:09 Uhr

Ich würd ne Stunde vorher damit anfangen.
Ich meine bevor ein einschläft.
Sollte er tagsüber sehr quengelig sein,dann kannst sie ihm auch dann geben.
Schaden können die nicht.

Und wie gesagt sollte es am Abend ganz schlimm werden dann kannst du ihm ein Zäpfchen geben.
Die sind auch rein pflanzlich.
Komm jetzt bloß nicht auf den Namen.
Iregdwas mit V.

Beitrag von eddi1511 04.02.06 - 12:22 Uhr

Hallo



schau dir den Artikel mal an wegen Alkohol ;-) , also ich gebe es Alina nur wenns gaaaaanz schlimm ist #hicks

Auf die Dosierung kommt es an#aha , du gibst ihm ja nicht die ganze Tube drauf#gruebel


http://www.dooyoo.de/kinder-zahnpflege/dentinox-gel-n-zahnungshilfe/1045376/

lg Steffi und Alina 8 Monate


Beitrag von shiva1802 04.02.06 - 13:11 Uhr

Da is ja schön das dir das so egal ist.
Alkohol ist Alkohol.
Und wenn ich es verhindern kann und es gibt genug andere Hilfsmittel dann probiere ich erstmal das.

Beitrag von spacelady 04.02.06 - 20:52 Uhr

Also diese Osannit Kügelchen wirken überhaupt nicht (so ist jedesfalls meine Erfahrung) und von dem Dentinox Zahnungsgel hat mir mein Kinderarzt abgeraten, da erstens Alkohol drin ist (der betäubt den Schmerz) und zweitens wirkt das Gel nur so lange bis das Kind das Zeugs vom Zahnfleisch gelutscht hat und das dauert max. 3 Minuten, also spar Dir das Geld und lass Dir lieber Paracetamol-Zäpfchen für den Zwerg verschreiben, die wirken auch bei Schmerzen ;-) Vielleicht wenn Du ihm eines vorm schlafen gehen gibst, dann hat er und Du ne ruhige Nacht. Was auch ganz gut hilft sind gekühlte Beissringe...oder Mohrrüben zum drauf rum kauen, das hilft auch schon gegen das Druckgefühl auf der Kauleiste *g* aber bitte nie unbeaufsichtigt #augen

Hoffe ich konnte etwas hilfreich sein, ansonsten frage Deinen KiA um Rat...

Liebe Grüsse


Luna + Alexander (22.03.04)

Beitrag von schmetterlingsfee 04.02.06 - 20:58 Uhr

Hallo Claudia,

unser kleiner Mann zahnt auch ziemlich...ihm hilft das Osanit echt gut, aber es hält wirklich nur etwa für die angegebene Zeit...ich gebe es ihm ganz nach Bedarf...so ca. alle 2 Stunden 8 Kügelchen.

Wir haben uns nach langem überlegen auch gegen das Dentinox entschieden, bei Moritz ist es allerdings auch so, das er sich ganz hinten in die Backe fasst...aber da wird er ja vermutlich seinen ersten Zahn nicht bekommen, wüsste also auch garnicht so recht, wo genau ich es ihm auftragen sollte und es hat auch in Tests wirklich nicht sehr gut (bessergesagt mit MANGELHAFT) abgeschnitten.

Zum Einschlafen nehmen wir schon mal die Vibrucolzäpfchen, die sind pflanzlich und helfen echt prima.

Alles Liebe für dich und den kleinen Niclas,

liebe Grüsse#blume