Wie geht es weiter, Kündigung wegen zu wenig Arbeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 2keksbabies 04.02.06 - 12:08 Uhr

Hallo, mein Mann hat gestern eine Kündigung aus betrieblichen Gründen bekommen.
Ich weiß nicht was wir jetzt alles machen müssen. Wir gehen Montag sofort zum Arbeitsamt. Aber was genau bekommen wir an Geld. Er hat erst am 1.10.04 einen Festvertrag bekommen und jetzt die Kündigung. Er hat Brutto 1875euro verdient netto sind das 1395. es wäre super wenn uns jemand weiter helfen könnte. Wir haben 2 Kinder 5 und 1 jahr. Miete 370+37,50 Nk. Dann Strom 187 euro wegen nachtspeicherheizung. Was genau bekommen wir und was müssen wir alles beantragen.
Bin für jede Hilfe Dankbar.

lg daniela mit lea 5j. und leander1j.

Beitrag von rudi333 04.02.06 - 17:22 Uhr

Was Ihr bekommt, das kann hier keiner genau sagen, hängt schließlich erstmal davon ab, wielange Dein Mann gearbeitet hat. (Hat er ALG I-Anspruch oder nicht?)

Am besten , Ihr geht erstmal aufs Arbeitsamt. Dort arbeitslos melden, Anträge bekommen, ausfüllen, etc...

Evtl. steht Euch dann noch Wohngeld und Kinderzuschlag zu. Dazu braucht Ihr dann aber sicher erst den Bescheid vom AA.

Beitrag von kati543 04.02.06 - 17:33 Uhr

Wie alt ist dein Mann und wie lange hat er in die Arbeitslosenversicherung in den letzten 3 Jahren eingezahlt? Auf alle Fälle hat er ja über 1 Jahr gearbeitet und gezahlt, daher hat er Anspruch auf ALG 1 - wie lange kommt auf o.g. Faktoren an, mindestens jedoch 180 Tage. Er wird ungefähr (nur als einfacher Anhaltspunkt) 67% seines Nettogehalts (falls das die letzten 12 Monate konstant war, ansonsten das Durchschnittsgehalt) erhalten. Die Berechnung ist etwas komplizierter und hängt von vielen anderen Faktoren ab. DIe genaue "Formel" kannst du im Internet leicht finden, u.a. auch bei Wikipedia.