Neugeborenes....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linchen 04.02.06 - 12:29 Uhr

Meine Schwiegermutter meinte, dass man mit einem Neugeborendes Baby bis zu einen Monat nicht raus darf. Also spazierengehen darf..... ich kann mir das nicht vorstellen. Stimmt das? Mein Baby kommt im Juni zur Welt und ich gehe sehr gerne spazieren. Nun möchte meine Schwiegermutter mir den Kinderwagen, den die mir schenken wollen, erst später geben, weil ich ja angeblich eh noch einen Monat mit den spazierengehen warten muss. Was sagt ihr dazu?

Glg Linchen (23ssw)

Beitrag von kugelchennummer3 04.02.06 - 12:33 Uhr

hallo wo lebt die denn .....Sorry.......abber so was hab ich noch nicht gehört #kratz..........ich bin mit meinen Kids immer raus.........ok das man bei der Kälte im Moment nicht mit nem Neugeborenen raus soll versteh ich....aber im Juni kein Prob.
.....lass dir da ja nix einreden......


lg

Beitrag von mawinnie 04.02.06 - 12:41 Uhr

Hallo Linchen,
ich bin mit meinem Sohn das 1. mal spazieren gegangen,da war er 4 Tage alt und zwar noch in der Klinik.
Es war nur ein kurzer Gang(man ist ja selber noch nicht so gut zu Fuß danach...),aber naja.Die Schwestern haben ihr OK gegeben und dann haben wir den kleinen Wurm gaaaanz dick eingemummelt und sind losgezogen.
Als ich dann wieder zu Hause war,sind wir fast jeden Tag mit ihm draußen gewesen(auch mit dem Auto gefahren).
Bei meinem 2.Kind werde ich das genauso machen.
Vielleicht sehe ich das sehr locker,denn ich kenne auch Mütter,die erstmal 2 Wochen abgewartet haben.Aber 1 Monat warten???-im JUNI,beim schönsten Wetter???
Wenn dein Kind gut drauf ist,warum nicht?
Es gibt bestimmt aber noch andere Meinungen zu dem Thema-mal sehen!
Liebe Grüße und eine schöne #schwanger-schaft,
Winnie,Jannik#baby(21 mon)&#ei(28+3ssw)

Beitrag von yvonnchen80 04.02.06 - 12:36 Uhr

hallo linchen,

so nen schwachsinn hab ich noch nie gehört! man sollte mit einem neugeborenen nicht unbedingt bei eiseskälte gleich rausrennen... aber im juni... #augen

frag doch einfach mal deine schwiegermutter wie das früher gemacht haben... glaube kaum das die nen monat gewartet haben, es sei denn es war gerade sibirischer winter...

lg und lass dir nur nicht "zuviel" reinreden!

yvonne 38. ssw

Beitrag von linchen 04.02.06 - 12:39 Uhr

Sie meinte, dass sie es vor 35 Jahren auch so machen sollte. Das hat ihr angeblich ein Arzt gesagt.

Beitrag von yvonnchen80 04.02.06 - 12:46 Uhr

tja in 35 jahren hat sich viel getan, es wurde zb das inet erfunden, um sich vor solchen alten dummen weisheiten eines besseren belehren zu lassen!

wenn möglich werde ich in 2 wochen ambulant entbinden und dann lauf ich nach möglichkeit mit meinem zwerg nach hause (sind nur 10 min fußweg bis zur klinik und mit dem auto 8 min weil man um den ganzen stadtkern fahren muß)

wenn sie den kinderwagen dir dann net eher geben wollen, kauft euch halt selber einen...

lg yvonne

Beitrag von schnuffinchen 04.02.06 - 12:36 Uhr

Hallo Linchen,


das ist völliger Quatsch. Gerade im Sommer kannst Du sobald Du zu Hause bist mit Deinem Baby raus.
Hendrik wurde im August geboren und seitdem war ich erst an drei Tagen nicht mit ihm spazieren, sonst jeden Tag! Und er ist kerngesund, war noch nie krank. Die frische Luft tut den Kleinen einfach gut.
Wenn Du eine schattige Terrasse hast, kannst Du Dein Baby bei schönem Wetter auch draussen im KiWa schlafen lassen tagsüber.


LG Janine + Hendrik

Beitrag von chicky 04.02.06 - 12:45 Uhr

Hallo,

das ist doch völliger Quatsch! Mein erster Sohn ist auch Ende Juni geboren und wir waren jeden Tag stundenlang spazieren bzw haben uns draussen aufgehalten (Terasse, Grillen, Straßencafe). Wenn Dein Baby gesund ist (kein Fieber) und Du nicht gerade in größter Mittagshitze rausgehst dann spricht doch nichts dagegen, ganz im Gegenteil frische Luft schadet doch keinem, auch dem Baby nicht.
Raus zu gehen tut nicht nur dem Baby gut sondern auch Dir -Tapetenwechsel-, verstehe nicht warum Dich Deine Schwiegermutter vier Wochen in der Wohnung einsperren will!? Da kriegste ja eine Krise!

Mein zweites Kind kommt jetzt im Februar, auch da werd ich so oft es geht spazierengehen, wenn nicht grad naß-kaltes Regenwetter ist.

Wünsch Dir alles Gute!

Chicky

Beitrag von baerle089 04.02.06 - 12:35 Uhr

Hi Linchen,

lass deine Schwiegermutter nur reden. Ich habe meine Tochter ambulant entbunden und bin gleich am nächsten Tag mit ihr raus gegangen. Wir unternehmen sehr viel und gehen mind. eine Std. am Tag raus!!!

Liebe Grüße

Nicole mit Larissa (3 1/2 Wochen alt)

Beitrag von drake84 04.02.06 - 12:35 Uhr

Absoluter Schwachsinn!

Bei den Naturvölkern sind die Babys ja auch gleich nach der Geburt an der frischen Luft!

Wenn ein Baby dem Wetter entsprechend gekleidet ist gibt es nix besseres als frische Luft!

lg Michi+Hanna 34 SSW

Beitrag von linchen 04.02.06 - 12:45 Uhr

Antwort an alle: Das habe ich mich nämlich auch gedacht. So ein Schwachsinn!! Doch sie redet eh fast nur schwachsinn. Sie meint auch ich muss alle meine Tiere weg geben, weil ich dann keine Zeit mehr habe für die Tiere und weil die Tiereangeblich schädlich sind für Baby. Jedes mal, wenn ich mit ihr rede habe ich die selben Diskosionen.....#schmoll

Beitrag von yvonnchen80 04.02.06 - 12:54 Uhr

gott das wird ja immer grusliger!!! such dir nee andere schwiegermutter ;-)

hab selber 3 hunde und vögel, meine katze wohnt noch bei meinen eltern aber nur weil sie mit 17 jahren nicht mehr mit in eine wohnung umziehen muß, wenn sie dort weiter gewohnten freilauf hat!

tiere sind sogar sehr gut für die entwicklung des kindes! aber was will man mit so einer sturen schwiegermutter diskutieren! meine mutter hat mir anfangs auch versucht reinzureden, hab ihr da klipp und klar gesagt, das ist MEIN kind und jetzt sind andere zeiten. ich erziehe mein kind wie ich es für richtig halte und wenn ihr das nicht passt, braucht sie uns auch net besuchen kommen. sie hat dann ganz schnell eingesehen das es sinnlos ist zu diskutieren, weil sie die kleine ja auch sehen will (sie darf natürlich auch).

lg yvonne

Beitrag von luna_28 04.02.06 - 12:55 Uhr

Oh mann hast du arme auch so ein Drachen von Schwiegermutter ???

meine hat sogar unseren Umzug ungefragt geplant, wobei wir nie umziehen wollten !

ich hab schon einen sohn der 2 kommt bald und ich bin mit meinem sohn 3 tage nach entbindung nach hause , 2 tage später mit kiwa alle behördlichen gänge gemacht...

solange das Kind wetterbedingt angezogen ist und war eingepackt passiert auch nichts !!!


sag deiner schwiegermutter mal Höfflich !

Danke dir für deine Führsorge, aber ich werd selber wissen was am besten ist, und wenn ich deinen rat benötige werde ich gerne darauf zurück kommen !

viel glück !

Beitrag von mona2008 04.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo,

mal zum schutzt Deiner Schwiegermutter leider war es früher so das man sagte das die Babys die ersten 4 Wochen nicht raus durften (bzw. sollten) und das mit den Tieren war früher auch so zumal da die Tiere ehe fast nur drausen gehalten wurden!!!

Aber da hat sich im laufe der Zeit sehr sehr viel getan und man kann ruhig mit den kleinen raus, wie sollste das sonst auch machen vom KH nach Hause ohne nach drausen zugehen #kratz und auch das mit Deinen Tieren das funktioniert auch bestimmt bestens habe selber 2 Katzen und 1 Merli und werde bestimmt keins davon abgeben außer das Kind entwickelt eine Allergie aber das wär ja dann auch was ganz anderes!!!

So soweit von mir wünsche noch ein angenemen Tag und laß Dich nicht Streßen liebe Grüße

Simone & #baby 25. SSW

Beitrag von willow19 04.02.06 - 13:11 Uhr

Früher war es ja auch so, dass man mit Baby noch nicht raus durfte, bevor es getauft war. Denn dann waren sie ja noch "unrein". Das ist natürlich Schwachsinn und ich bin auch mit unseren Kindern gleich spazieren gegangen. Die frische Luft tut ihnen schließlich gut. Und wenn sie Dir den KiWa erst später geben möchte, kannst Du Dir ja bis dahin einen gebrauchten besorgen. :-)

Liebe Grüße

Beitrag von nicki060796 04.02.06 - 13:15 Uhr

Hallo,

hihi, jaaa, den dollen Spruch konnte ich mir von meiner Schwiegi auch anhören.

Aber sie hat das ganze noch mit der Taufe gekoppelt #augen

"wie Du gehst mit dem Kind vor die Tür, BEVOR es getauft wurde?????"

So etwas schreckliches habe ich meinem Sohn im Oktober doch tatsächlich angetan..... #kratz#freu;-)
(er ist jetzt übrigens schon neun Jahre alt, und ich denke es hat ihm nicht geschadet)

Meine Schwiegi meinte damals nur, wenn Du vor die Türe gehst, und es etwas passiert, dann ist das Kind nicht getauft... so ein Käse, daheim kann auch vieles passieren, und es wäre nicht getauft........ #kratz

Also, lass den Käse links liegen, entweder sie kauft euch den Kiwa vorher (ist auch besser wegen auslüften, der ist ja neu und "riecht", die Dämpfe, du verstehst ;-)) oder ihr kauft ihn euch selbst, basta!! Erpressen lassen würde ich mich nämlich mit sowas nicht.

Liebe Grüße

Nicole + #baby nr 3 heute 35+4

Beitrag von bolcia 04.02.06 - 20:28 Uhr

hallo,
ich habe da eine Frage , wie Kiwa auslüften. Soll man den irgendwie draußen stehen lassen oder wie?
Das wäre ja auch Grund den Kiwa früher zu kaufen, und hier sind wir uns noch nicht schlüssig mit meinen Männchen. (Bin jetzt 19 SSW).
bolcia

Beitrag von stehvieh 04.02.06 - 13:34 Uhr

Hallo!

Klar kannst du rausgehen - pack aber auch dein Sommer-Baby in den ersten 4 Wochen noch warm ein, denn bis zu dem Alter können die Kleinen ihre Körpertemperatur noch nicht selber regulieren und sind aber noch auf über 30° Umgebungstemperatur angewiesen. Also noch Ausfahrgarnitur an, ohne Mütze geht's sowieso noch nicht, und ein Kopfkissen als Decke auf den Wagen. Dann viel Spaß beim Spazierengehen!

In unserem KH damals waren die nur gegen Spaziergänge mit den Kleinen, weil es um das KH herum so gut wie keine Grünfläche gab und gleich rundherum wieder Stadt und normaler Straßenverkehr beginnt. Wegen der Luft wäre es okay gewesen.

LG
Steffi + Caroline Johanna (21 Monate) + #baby inside (ET 24.7.06), das bestimmt auch schon den Sommer mit uns auf dem Hof verbringen wird

Beitrag von frion 04.02.06 - 14:40 Uhr

Hallo,

ja, früher war das wohl so. Zumindest redet meine Oma auch immer davon. Allerdings hat sich in der Zeit viel geändert. Meine Tochter ist auch im Juni geboren und wir sind gleich die erste Woche mit ihr spazieren gegangen. Bei uns im Krankenhaus standen sogar "Leihkinderwagen", um mit den kleinen an die Luft zu gehen. :-) Außerdem musst du ja auch irgendwie Einkaufen gehen, da nimmst du dein Kind doch auch mit. Man kann doch nicht 4 Wochen in der Wohnung sitzen, da bekommt man doch Depressionen.

Wenn das Wetter mitspielt geh ruh ruhig raus. Muss nicht sonnig sein, aber in strömen regnen sollte es auch nicht gerade.

LG,
Marion (32. SSW)

Beitrag von adlertier24 04.02.06 - 14:49 Uhr

So ein Blödsinn....

Wie kommst du denn aus dem KH???? Kann deine Schwiegermama beamen??? Also laut Kinderarzt heisst es, dass ein Kind ab dem 8.Lebenstag in richtiger Kleidung, vorallem mit Haube, egal ob gegen Wind oder Sonne, die frische Luft sogar dringend brauchen wegen Vitamin D-Umsetztung.

Also ran die frische Luft.

Ach ja, meine Mäuse haben den Tragesack - empfohlen ab der 2ten Lebenswoche - wahnsinnig genossen.

LG Melanie

Beitrag von babytraum82 04.02.06 - 15:33 Uhr

Hallo Linchen,

Verena kam auch im Juni zu Welt. Und wir durften sogar noch im Krankenhaus mit ihr spazieren gehen. Die frische Luft ist gut für Mutter und Kind. Wir gehen bei fast jedem Wetter raus (außer Regen und Schnee). Dem Wetter entsprechende Kleidung, ist klar.
Wünsch Dir noch eine schöne Schwangerschaft und eine angenehme Geburt.

#liebe Grüße
Isabell und Verena (7,5Monate)

Beitrag von bolcia 04.02.06 - 20:20 Uhr

sorry aber wie alt it denn die Schwiegermutter??

Beitrag von linchen 04.02.06 - 22:00 Uhr

65 Jahre.