Warum Kopftücher??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kiddy100 04.02.06 - 13:13 Uhr

Hallo an alle,

meine Tochter stellte mir gestern eine Frage, die ich ihr leider nicht beantworten konnte.

Warum tragen MANCHE Türkinnen ein Kopftuch und die anderen nicht?? Ab wann tragen die Mädchen Kopftücher?
Hängt es mit der Herkunftsregion zusammen? Oder wie streng der Glaube gelebt wird?

Bitte, bitte macht mich klug, damit ich es an meine Tochter weitergeben kann. #danke

Schönen Samstag noch
kiddy

Beitrag von yaka9800 04.02.06 - 17:02 Uhr

Hallo,


ich hoffe, dass ich deine Fragen gut beantworten kann.

""Warum tragen MANCHE Türkinnen ein Kopftuch und die anderen nicht??""


Weil manche Muslimas vielleicht kein Kopftuch tragen möchten. Im Islam darf eine Frau nicht dazu gezwungen werden, KT zu tragen.


""Ab wann tragen die Mädchen Kopftücher?""

Laut dem islamischen Gesetz muss ein Mädchen ab Beginn der 1. Periode KT tragen und sich verhüllen (lange, weite Kleidung).


""Hängt es mit der Herkunftsregion zusammen? Oder wie streng der Glaube gelebt wird?""


Es hängt damit zusammen, wie streng der Glaube gelebt wird. Mit der Herkuntsregion hängt meisst nur der modische Aspekt zusammen. Türkische Muslimas tragen die Kopftücher anders, als z.B. asiatische.


Dir auch noch einen schönen Samstag,

lg, yaka 9800

Beitrag von silvie80 04.02.06 - 21:42 Uhr

Hallo Yaka!

Mich interessiert das auch sehr.

Ich habe da eine Frage.
Du schreibst einmal das im Islam keine Frau dazu gezwungen wird Kopftücher zu tragen und andererseits schreibst Du das laut dem islamischen Gesetz ein Mädchen ab dem Zeitpunkt der ersten Periode ein Kopftuch tragen MUSS.

Irgendwie widerspricht sich das ja oder?

Liebe Grüße
Silvie

Beitrag von yaka9800 05.02.06 - 11:10 Uhr

Hallo,


das islamische Gesetz schreibt den Mädchen vor, ab der Perdiode Kopftuch zu tragen und sich zu verhüllen, ob sie es dann macht, ist am Ende ihre Entscheidung und sie allein muss dafür vor Allah gerade stehen, wenn sie es nicht trägt.

Es reicht auch nicht , KT zu tragen und andererseits eine enge Jeans anzuziehen, das ist auch nicht Sinn der Sache. Die Frau muss ihre körperlichen Reize bis auf Hände und Gesicht verhüllen.

Das Mädchen/ die Frau darf aber nicht von anderen Menschen dazu gezwungen werden KT zu tragen sie muss sich selbst dafür entscheiden.


Hier noch ein Quranvers dazu: Sure 33:59

""O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig.""



LG yaka

Beitrag von mina18 05.02.06 - 12:32 Uhr

"Es reicht auch nicht , KT zu tragen und andererseits eine enge Jeans anzuziehen, das ist auch nicht Sinn der Sache. Die Frau muss ihre körperlichen Reize bis auf Hände und Gesicht verhüllen"


Ja, dass stimmt. Ich bin immer verwundert, wie ach so Gläubige Frauen ein Kopftuch tragen, aber widerum sich so kleiden, dass ihr Hintern und Busen schön zur Geltung kommen.
Am besten noch schön schminken, und dickes Parfum auftragen.
Jaja... Das sind die richtigen:-%
Sie sprchen von ihren ach so starken Glauben und was machen sie???!!! Sie widersprchen sich mit ihrem äußeren Erscheinungsbild.


LG
Katrin

Beitrag von yaka9800 05.02.06 - 13:23 Uhr

Hallo Katrin,


naja, ganz so krass würde ich es nicht ausdrücken. Meisstens sind es ja die jungen Mädchen, die sich so eng und aufreizend kleiden. Ich kann sie auf der einen Seite schon verstehen. Ich finde es schön, dass sie mit dem Kopftuch zu verstehen geben, dass sie Muslimas sind. Alles andere kommt schon später, inscha Allah (so Gott will).

Man kann auch nicht vom Kopftuch auf den Glauben schliessen, es gibt vielleicht Frauen, die sich komplett verhüllen, aber zu Hause nicht beten und vielleicht über andere Menschen herziehen. Auf der anderen Seite gibt es vielleicht Frauen, die warum auch immer kein Kopftuch tragen, aber zu Hause innigst beten und sich von schlechten Taten fernhalten.

Man kann das nicht immer so pauschalisieren.

Als Muslima muss man sich ja auch nicht "altbacken" kleiden, mit Mantel und so. Es gibt auch sehr schöne moderne Kleidung, die manchmal besser verhüllt, als eine traditionelle Abaja (langes, durchgehendes Gewand).



LG, Jeannette

Beitrag von mina18 05.02.06 - 14:08 Uhr

S. A.

Das Kopftuchtragen ist ne Sache für sich. Manche sehen´s nur als ne Art Schmuck.

Es gibt sehr junge Muslimas, es sagt keiner, dass sie sich wie die älterern Frauen (die meist vom Dorf kommen und es nicht anders kennen) wie ein Kartoffelsack kleiden müssen. Schön langer Mantel und Blümchenkopftuch. Auch nicht sooo schön. Es sind ja immer "noch" Frauen. Man sollte schon seine Reitze verbergen. Dazu gehört nunmal das Kopftuchtragen und freie Hautstellen bis auf Hände, Gesicht und Füsse beschrenken. So weit zu gut...

Ich kenne z.B. eine Muslima (17) und deren Familie die strinkt die Anweisungen des Korans leben.
Sie trägt Kopftuch und ist total pingeling, sobald ein Mann in ihrer Gegenwart ist. Soweit so gut...
Aaaber, sie schminkt sich, sehr auffälliger Schmuck und meeega Parfum. Und, macht sie dann nicht die Männer auf sich aufmerksam?!? Klar sie ist jung, aber man sollte sich in seinen Auftreten als Muslima schon beschrenken.



Beitrag von yaka9800 05.02.06 - 16:35 Uhr

Hallo,


""Aaaber, sie schminkt sich, sehr auffälliger Schmuck und meeega Parfum. Und, macht sie dann nicht die Männer auf sich aufmerksam?!? Klar sie ist jung, aber man sollte sich in seinen Auftreten als Muslima schon beschrenken.""


Ja, das ist genau der Punkt, das Auftreten. Ich kann mich als Muslima super gut bedecken, aber wenn ich durch mein Auftreten die Blicke und die Aufmerksamkeit auf mich ziehe, bringt es nur sehr wenig.


LG, Jeannette.

Beitrag von mina18 04.02.06 - 22:34 Uhr

Hallo,

es gibt zwei Gründe warum die Türkinnen Kopftuch tragen.

1. Grund ist die Tradition. Viele Frauen sind sich nicht einmal bewußt, weshalb sie ein Kopftuch tragen. Sogar die Christen in mittleren Osten tragen Kopftücher, weil sie von ihren Müttern und deren Müttern so übernommen haben.

2. Der Koran schreibt die Bedeckung der Frauen bis auf Füße, Hände und Gesicht vor.
Die Frauen mit besonders starken Glauben folgen die Anweisungen des Korans und tragen somit ein Kopftuch.
Die nicht streng Gläubigen tragen somit auch kein Kopftuch.

Die Mädchen beginnen ab der Pubertät ein Kopftuch zu tragen.


Liebe Grüße
Katrin