Kindergarte mit 3 Jahren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mandi2109 04.02.06 - 14:19 Uhr

Hallo liebe MitMütter !!

ich bin gerade am überlegen ob und wie lange ich meine Tochter im September mit 3 Jahren in den Kinder gehen lassen soll oder nicht ?
Mich quälen folgende Fragen:
1.) sind Sie nicht zu klein mit 3 Jahren
2.) ist es nicht zu lange wenn Sie dann 3 Jahre gehen muß?

Ich gehe arbeiten und bekomme ich August unser 2. Kind. Wenn jetzt die Große in den Kindergarten geht, könnte das Kleine wieder zur Oma, und ich könnte wieder zur Arbeit gehen. Ist das ok?

Wir haben auch überlegt, ob wir Sie vielleicht nur 3 - 4 Vormittage gehen lassen, damit es nicht zu lagen wird.

Bitte sagt mit doch Eure Meinungen dazu und wie Ihr das macht.

Danke Mandi

Beitrag von cyber4711 04.02.06 - 14:45 Uhr

hi mandi

also meine beiden söhne sind einen monat nach ihrem 3 geburtstag in den kiga gegangen und sie hatten damit keine problem und viel spass im kiga....
ich glaube das musst du entscheiden ob deine tochter so weit ist....oder du sie loslassen möchtest..
gibt es bei euch keinen schnuppertag...?
lg bianca

Beitrag von leahsamirasmami 04.02.06 - 18:06 Uhr

Hallo Mandi.

Meine kleine Maus ist jetzt 2 Jahre und 7 Monate und geht seit 01.02. diesen Jahres in den Kindergarten.

Sie ist jetzt erstmal 2 Wochen Mittagskind, das heißt, dass ich sie gegen halb 12 abhole. Aber danach wird sie auch dort schlafen und ich hole sie so vor 14 Uhr ab.

Also Leah hat keine Probleme in den Kindergarten zu gehen - bis jetzt nicht :-D

Eine kleine Phase wo sie mal weinen kommt bestimmt bei jedem Kind.

Aber der Kindergarten ist das beste was einem Kind passieren kann.

Probier es einfach mal aus. Viel Glück #sonne

Katja mit Leah Samira #liebe

Beitrag von mimi1410 04.02.06 - 18:15 Uhr

Hallo!
Unser Sohn wurde im Januar 3 und ging bereits ab September in den Kindergarten, erst an nur drei Tagen, und dann - es gefiel ihm total gut - nach drei Wochen an jedem Tag. Das war vor allem für mich auch eine gute Entlastung, da im Oktober "Nummer Zwei" kam. Es tut einfach gut, noch ein paar Vormittage für sich zu haben und ist dann auch ganz angenehm, wenn das Baby da ist: das Geschwisterkind fühlt sich nicht in den Kindergarten abgeschoben und du hast etwas mehr Zeit für dein kleines Zwergerl!
Hoffentlich konnte ich dir helfen!

Beitrag von bianka003 04.02.06 - 19:24 Uhr

hallöchen

meine kleine ist im Januar 2 geworden und ist seit Anfang Dezember in der Kita und es läuft prima .

(sieht geht allerdings nur bis Mittags)

viele Grüße

Beitrag von manavgat 04.02.06 - 19:27 Uhr

Meine Tochter ging mit 2 schon vormittags in den Kindergarten und ab 3 ganztags. Sie fand es klasse.

Gruß

Manavgat

Beitrag von benpaul6801 04.02.06 - 19:35 Uhr

hallo,
mein sohn ging auch ab seinem 3. geburtstag in den kiga.von 8-12 uhr.das klappte prima.er macht entwicklungen da,die ich zuhause nie so vermitteln könnte...einfach super fürs soziale verhalten.einige kids sind bis 15 uhr dort,aber die werden nach der mittagszeit jaulig,und bekommen etwas heimweg.also bis zur mittagszeit finde ich vertretbar...
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von mandi2109 04.02.06 - 20:24 Uhr

Danke für Eure Antworten,
vielleicht macht ich mir einfach zuviele Gedanken, ich laß es jetzt auf uns zukommen, und hoffe, daß ihr der Kindergarten viel Spaß macht.

Gruß Mandi

Beitrag von bluehorse 05.02.06 - 02:09 Uhr

Hallo,

hast du nicht die Möglichkeit, dass deine Tochter schon vorher in den Kiga kann? Wenn du im August ein Geschwisterchen bekommst und sie dann im September in den Kiga muss könnte sie sich leicht abgeschoben vorkommen.
Meine Maus ist auch 1 Monat vor ihrem 3. Geburtstag in den Kiga gekommen, ihr Bruder war da aber schon 7 Monate. So hat sie beide Ereignisse nicht in einen negativen Zusammenhang gebracht.

LG Tanja

Beitrag von grizu99 05.02.06 - 07:52 Uhr

Hallo!
Mein Sohn ist 1,5Monate vor seinem 3.Geburtstag in den Kiga gekommen. Er geht sogar in den Waldkiga (ist also 4Stunden jeden morgen im Wald bei Wind und Wetter!) Nun geht er schon 6Monate hin und wir bereuen es keinen Tag, ihm macht es mächtig Spaß.
Ich denke es kommt immer auf das Kind an!

Beitrag von elofant 05.02.06 - 08:04 Uhr

Stefan kam in die KiTa als er grad 2 Jahre wurde. Wir haben uns dazu entschieden, weil ich auch wieder arbeiten gehen wollte/mußte.
Er geht sehr gern in seine Gruppe und ich finde auch, dass es ihm gut tut. Er würde 4 Jahre dorthin gehen. Ich finde das auf keinen Fall zu lang. Er braucht auch das Rumtoben mit den anderen Kindern. Daheim geht das ja nicht sooo toll...

Beitrag von chnander 05.02.06 - 13:28 Uhr

mein Sohn ist mit 2 Jahren in den Kindergarten!Ihm gefällt es super und ich bin der Meinung es war für ihn das Beste !Er kann sich austoben spielt geren und lern auch ne Menge sachen!


Er geht gerne und freut sich und wir haben es nie bereuht so kann ich auch meinem Beruf nachgehen!


liebe Grüße