Asthma... Erfahrungen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claudia130879 04.02.06 - 16:47 Uhr

Hallo!

Hätte mal ne Frage...

Habe Asthma (von Kindheit an) und muß auch immer Medikamente nehmen.
Bis vor kurzem habe ich noch Tabletten genommen, jetzt aber auf "nur" Spray (Berodual - kann man laut meiner FÄ bedenkenlos nehmen !???)umgestellt...
(Bin ca. 6.ssw)

Seit ich das umgestellt habe, geht es mir aber immer öfter nicht gut... liegt das am wetter oder an der Umstellung? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
Welche Medikamente habt ihr genommen? Evtl gibt es eins, dass mir jetzt besser helfen könnte, damit ich es nicht so oft brauche...

Hoffe auf viele Antworten. Mach mir schon Sorgen um mein Baby...

Danke!

Claudi

Beitrag von bine080 04.02.06 - 17:08 Uhr

Hallo,Claudi!

Habe seit drei JAhren starkes allergisches (Hausstaub,Pollen:Febr.-Okt.,Obst,Belastungs-) Asthma und musste vor der ss jeden Tag deshalb Antiallergika-Tabletten schlucken,das ganze Jahr über:-(

Seitdem wir ein Baby planten (was zum Glück nach dem 2.Monat klappte) hatte ich aber die Tabletten aus Angst abgesetzt und am Anfang ziemliche Probleme gehabt.......Aber nach drei Manaten gewöhnte sich anscheinend der Körper etwas daran und es gimg auch ohne:-)

DAs wird bei Dir auch so sein.Ansonsten ist mein Asthma schlimmer wenn es draussen sehr feucht ist.

Seit der ss nehme ich immernoch meine Alten Asthma-Sprays:
*Symbicort#pro2x 1 Hub tägl. (ein Kortikoit,welches ein langzeiteffekt hat und dafür sorgt,dass sich die Bronchien nicht entzünden,)ein super Spray mit niedrigen Dosierungen,aber die Ärzte verschreiben es nur nach Nachfrage,da es teuer ist:-(
Kannst ja mal Deinen Arzt fragen:-)
*bei Bedarf in Notfällen Salbutamol


Seit der ss ist mein Asthma schlimmer geworden,aber die Sprays halten es trotzdem in Grenzen.
Hatte bis jetzt noch keinen Anfall in der ss#freu

Meine Hebi sagte,dass Babys,deren Mutter Asthma-Sprays benutzt eine sehr viel besser ausgebildete Lunge haben,da das Kortison,was in sehr geringen Mengen bis zum Baby kommt,die Lunge stärkt:-)
Und wenn man z.B. ein Frühchen bekommt wird ihnen auch immer nur Kortison zur Lungenreife gespritzt.


Es ist superwichtig,dass Du Deine Sprays nimmst!!!Dem Baby passiert nichts#pro

Bei Fragen,kannste immer schreiben:-)

Alles Liebe,
Bine+klein Florian inside 30.ssw#huepf

Beitrag von claudia130879 04.02.06 - 18:21 Uhr

Hallo!

Erstmal Danke für die liebe Antwort! #danke
Und ich muß ehrlich sagen, dass du mich schon etwas beruhigt hast. (Man sieht ja an Dir - 30. ssw - dass das alles echt gut gehen kann...)
Werde meinen Arzt mal wegen dem Medikament fragen, denn das kenne ich nicht. Hoffe ich kanns mal ausprobieren!

Danke nochmals.
Würde mich gerne bei Fragen (oder einfach so) gerne wieder an Dich wenden!

Ich wünsche Dir noch alles Gute für Deine SS!!!
Liebe Grüße
Claudi + #ei

P.S.: "Florian" ist echt ein schöner Name! Alles gute für euch!!!

Beitrag von bine080 05.02.06 - 21:17 Uhr

Danke#hicks

Du kannst Dich jederzeit wieder bei mir melden#liebe

Bine+tretender Flori#huepf

Beitrag von marionle 04.02.06 - 17:14 Uhr

Hallo Claudi!

Erst einmal mein Beileid!! Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. Habe auch immer wieder Probleme mit Asthma gehabt. Gott sei Dank ist es bei mir nur allergisch bedingt, so dass ich nicht so starke Medikamente benötige. Die dann auch nur Jahreszeitabhängig. (Heuschnupfen lässt grüßen). Somit bin ich zur Zeit aus dem Schneider.

Leider kann ich dir daher auch nicht sagen, welches Medikament dir besser helfen würde. Aber: An deiner Stelle würde ich in dieser Situation einen Lungenfacharzt zu Rate ziehen. Der sollte dich dann noch einmal richtig einstellen. Du kannst deinem Kind nichts besseres tun, denn wenn du Atemnot hast, geht es deinem Baby auch nicht gut. Das darmatischste wäre natürlich ein akuter Anfall. Aber so weit muss es ja nicht kommen.

Klar, dass man so wenig Chemie zu sich nehmen möchte, wie nur irgendwie möglich, aber solche Medikamente müssen nun einmal sein. Für dich UND dein Baby.

Also: Alles, alles Gute. Ich drück dir die Duamen, dass du das Richtige Mittel finden wirst.

Marion + #ei 11+0

Beitrag von nette1977 04.02.06 - 21:41 Uhr

Hallo
ich hatte in der Schwangerschaft meine Asthma medikamenten regelmaessig genommen , da es ohne net ging. Mein Kind kam Gesund zur Welt.
Ich habe Sultanolspray, Symocord forte und Unyphillin 600 genommen, das hat meinem kind net geschadet. Gruesse Jeannette