HILFE- Sie schreit nur noch meine Brust an

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kleinesuse_21 04.02.06 - 17:06 Uhr

Hallo an alle

Meine Tochter schreit seit heute mittag(12Uhr) meine Brust an. Beim letzten stillen um12 konnte ich sie noch mit dem nuckel verarschen, so dass sie die Brust nimmt. Bei jedem Versuch sie anzulegen fängt sie an zu schreien, als wollte ich ihr was schlimmes. sie hat dann gegen 15 uhr Hipp pre bekommen und da hat sie direkt 130ml getrunken. Wie soll ich das den machen?? Die Milchpumpe (Handpumpe) die ich hab is so scheiße, da der Saugball irgendwie kaputt ist und ich nur eine Brust abpumpen konnte, so dass sie heute abend mumi hat. Was könnte das mit dem anschreien sein?? Wir hatten das vorgestern schonmal (abends) und da hat sie nachts auch wieder normal getrunken an der Brust.
Was soll ich den jetzt machen, denn ich wollte noch nicht abstillen.#heul

kleinesuse und lea(14Wochen)

Beitrag von jurinde 04.02.06 - 17:21 Uhr

Hallo,

das schein so um diese Zeit recht häufig vorzukommen. Wenn Luise sich so aufgeregt hat, hab ich manchmal mit ihr mitgeschrien, da hat sie sich wieder beruhigt. Zur Not würde ich sagen, fahr zur nächsten notapoeke und besorg dir ne elektrische Pumpe. Ruf mal die Hebi an, die kann dir vielleicht noch besser helfen.

Gruß Jurinde + Luise 10.10.2005

Beitrag von madamekwe1 04.02.06 - 17:31 Uhr

hi,

meine tochter ist 16 wochen alt, und macht dieses brust-anschreien auch schon seit einiger zeit.

manchmal liegt es daran, dass sie sauer ist, weil es erstmal etwas dauert , bis die milch richtig fließt.

und manchmal ist es, weil ich ihr die brust anbiete, die sie beim letzten stillen schon leergetrunken hat.
nach dem 2. kind ist meine brust ziemlich weich geworden#schmoll , und man merkt manchmal nicht mehr soooo genau, in welcher brust nun mehr drin ist.

aber meine kleene merkt das sooooofort;-)


vielleicht merkt lea aber auch, dass ihr , sobald sie anfängt zu trinken, wohl oder übel bald die äuglein zufallen werden.
also sträubt sie sich dagegen. man will ja nichts verpassen!


keine angst, du hast genug milch!!!!
das schreien ist nicht immer nur auf zu wenig milch zurückzuführen!

lg, anna:-)

Beitrag von engelchen0204 04.02.06 - 21:31 Uhr

Hallo,

ich kenn das Problem auch und habe es auch in der letzten Zeit mit unserer Leonie. Ich lege sie dann einfgach nochmal hin ud sie beruhigt sich dann allein und rinkt dann auch wieder recht gut.

LIebe Grüße
Sandra & Leonie 04.10.2005