übertragen einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 75engelchen 04.02.06 - 17:59 Uhr

Guten Abend zusammen


Falls ich übertrage wie viel TAge muß/darf ich übertragen bis eingeleitet wird ? Wie geht es weiter ab dem ET wenns BAby noch nicht da ist. Wird da irgendwas besonderes gemacht ?

Wär nett wenn mir jemand antworten würde.


LG Engelchen miT Ben 39 ssw#baby

Beitrag von sara2410 04.02.06 - 18:07 Uhr

Hallo
ALso bei mir haben die Ärzte damals gewartet bis ich 12 Tage übertragen habe und dann haben die erst eingeleitet.... Es hängt aber davon ab, wie gut das Baby noch versorgt wird,..... In der Regel warten die Ärzte aber höchsten 12 - 14 Tage.....
Ab ET muss du dann jeden 2. Tag zum Arzt zur Kontrolle, damit man weiss, wie es dem Baby geht und ob das Fruchtwasser noch ok ist.....

LG Sara &*JUstin 29.07.02 & Lena Inside ET - 11

Beitrag von diana0211 04.02.06 - 18:12 Uhr

Hallo Engelchen,

also pauschal kann man das gar nicht sagen!

Wenn mit dem Baby alles ok ist ( Versorgung, Herztöne, etc...) kann man bis glaube ich 2 Wochen über ET gehen.

Wenn sich natürlich eine Abnorm ( Plazenta versorgt nicht mehr...z.B.) zeigen sollte, dann würde man früher einleiten.

So weit ich weiß, muß man ab ET fast täglich oder sogar täglich zum FA wegen CTG, hängt aber sicherlich von jedem FA ab.

Liebe Grüße,

Diana mit #baby in der 38.SSW

Beitrag von laura74 04.02.06 - 18:14 Uhr

Hi Engelchen,
sicherlich schlägt die Einleitung bei jeder Frau anders an, aber ich würde es nicht noch mal machen lassen, sofern ich nicht ET +14 bin. Bei meiner ersten SS hatte ich eine Gestose und ich lag ab ET +2 im Krhs. Bei mir wurde dann jeden Tag 3 CTG geschrieben, mal ein WEhenbelastungstest gemacht und ab ET +4 wurde mittels Priming eingeleitet. Und das 3 Tage lang und nachher sogar 2 Mal am Tag. Alle 2 Tage wurde dann das Fruchtwasser überprüft, ob es nicht schon grün verfärbt ist. Ob diese Untersuchung ambulant auch in der FA-Praxis gemacht würden weiß ich nicht. Im Übrigen ist es total unterschiedlich wann und wie eingeleitet wird. Manche Ärzte fangen schon bei ET +7 an, viele erst bei ET +10 und manche auch erst bei ET +14. Wenn es Dir soweit gut geht, dann habe einfach noch Geduld. Dein #baby wird sich seinen Geburtstag schon selbst aussuchen. Bin leider davon überzeugt, dass bei mir die Geburtseinleitung der Anfang vom Ende war....sorry, dass ich nichts Posiitveres berichten konnte.
LG und eine komplikationslose Geburt wünscht Dir Laura mit PÜnktchen Nr. 2 -19. SSW

Beitrag von rinele 04.02.06 - 18:25 Uhr

Hallo engelchen!

Musste bei ET+12 in die Klinik! Dann hätten sie eingeleitet, aber irgendwie fing es dann doch von selber an! Und dann doch wieder nich! Ende vom Lied:KS!#schmoll

Also hier in heidenheim ist ET +12 normal! und bei ET+ 9 wird ein Wehenbelastungstest gemacht!

Hoffentlich überlegt es sich dein Kleines doch noch rechtzeitig!
Liebe Grüße Rina+Pauline

Beitrag von 75engelchen 04.02.06 - 18:52 Uhr

Danke schön...

Na ich hoffe er überlegt es sich. Hab ja auch schon dauernd nen harten BAuch. Aber wer weis.....

Grüsse Engelchen mit Ben

Beitrag von hexe120de 04.02.06 - 18:27 Uhr

hallo zusammen #freu
also bei meiner 1 tochter hab ich gesagt 2 tage nach termin einleiten und bei meinem kleinen hab ich 1 tag später einleiten lassen . immer wie ich es wollte sagte der arzt. werde es diesmal auch so machen .lieben gruß sabine+36ssw#baby(julia inside9