Wer hatte Erfolg mit Zyklustee?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von soleil1976 04.02.06 - 19:31 Uhr

Hallo! #blume

Ich habe schon des öfteren etwas über den Zyklustee gelesen (mit Rosmarin, Himbeerblättern, Salbei, Beifuß, Holunderblüten für die 1. Zyklushälfte und Frauenmantel, Brennessel und Scharfgarbe für die 2. Zyklushälfte).

Habt ihr damit schon ernsthaft Erfolge gehabt? Ich meine nicht nur eine Verbesserung des Zyklusses, sondern seid ihr auch schwanger geworden?

Ich habe einen Zyklus von 29-31 Tagen und mein Eisprung ist so am 17./18. Tag. Ich möchte jetzt mal anfangen, den Tee zu trinken, da der Eisprung ziemlich spät ist und außerdem erhoffe ich mir, dass ich dann vor der Mens nicht mehr so traurig gestimmt bin wie sonst.
Komisch finde ich auch noch ein bisschen, dass meine Temperatur immer sehr langsam nach dem Eisprung ansteigt (innerhalb von 2-3 Tagen). Vielleicht könnte der Tee das auch regulieren?

Jetzt frage ich mich aber gerade, ob ich mit dem Tee auch etwas falsch machen könnte??!! Hat er negative Wirkungen? Bei Mönchspfeffer ist es ja z.B. so, dass die Regelblutung ausbleiben kann, wenn sie eh schon schwach ist?

Könnt ihr etwas von negativen Erfahrungen berichten? Seid ihr z.B. gerade deshalb nicht schwanger geworden??

Danke für Antworten! Interessiert mich wirklich sehr und ich möchte jetzt nichts falsch machen nur weil ich den Tee trinke.


soleil #sonne

Beitrag von zzwaschbaerinzz 04.02.06 - 20:06 Uhr

Hallo,
ich habe im letzten Zyklus damit angefangen, Himbeerblättertee (1.ZH) und Frauenmanteltee (2.ZH) zu trinken und bin jetzt schwanger (7. Woche).
Es kann aber auch ein Zufall gewesen sein. Mein FA meinte nur, es wäre eine gute Methode.
Schaden kann es, glaube ich, nicht, weil auch Hebammen diesen Tip geben.
Viel Erforg!!!!!

Beitrag von dianab79 04.02.06 - 20:21 Uhr

wo bekommt ma diese tee´s???

lg diana

Beitrag von frauchen3 06.02.06 - 08:22 Uhr

Habe zwar keinen Zyklustee getrunken, habe aber posititv getestet und die Tempi ist auch ganz langsam (in 0,1-Grad-Schritten über 3 Tage verteilt) nach oben geklettert. Das soll also nicht das Problem sein!!!!
LG