Eilt !!!! Druckerfrage über Canon Pixma iP 6000 D

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von bianca153 04.02.06 - 20:03 Uhr

Hallo an alle Kenner hier.....

Ich bin kein Experte wenn es um Drucker oder Zubehör geht, daher wende ich mich an Euch....

Ich möchte mir einen anderen Drucker kaufen ( ärgere mich noch mit einem Lexmark rum ).
Habe einen gefunden bei ebay der mich sehr interessiert und morgen ausläuft. Bei der Beschreibung steht allerdings in Klammern ( Single Ink ) und ( Ohne Chip ) !!!!#kratz

Es handelt sich um den Canon Pixma iP 6000 D

Kann mir jemand vielleicht sagen, was das heißt ???
Gibt es da einen "Haken" an der Sache ?
Wenn der Link dafür erforderlich ist, kann ich ihn gern setzen. ( wenn ichs schaffe :-p )

Über schnelle Antworten würde ich mich freuen.

#danke und mfG Bianca

Beitrag von streetfighter70 04.02.06 - 21:39 Uhr

hallo !
ich kenne diesen drucker speziell nicht !
aber ich habe den canon pixma ip3000 !
hatte vorher auch lexmark, hp, epson usw., aber in zukunft nur noch canon !
was besseres gibt es nicht !

Zu der frage:

Single Ink - bedeutet das für jede farbe eine einzelne farbpatrone eingebaut ist ! das hat den vorteil, das wenn z.b. gelb leer ist, nur gelb ausgetauscht werden muss und nicht wie bei lexmark die teure patrone für alle farben !

Ohne Chip - bedeutet das in den patronen kein chip eingebaut ist, so das man auch nachbaupatronen von geha, usw. einbauen kann !

ich hoffe ich konnte weiterhelfen !

mfg, stefan

Beitrag von babypapa 04.02.06 - 21:32 Uhr

Single Ink: Einzelne Tintenpatronen für die einzelnen Farben

Ohne Chip: Du kannst die Patronen nachfüllen ( lassen ), da über den Zustand der Patrone nichts in einen an der Patrone befindlichen Chip geschrieben wird, der sonst sagen würde "Tine leer", obwohl Du die Patrone nachgefüllt hast.

Beitrag von juergen50 04.02.06 - 21:33 Uhr

Hallo Bianca,

auch ich bin von L****mark auf Canon umgestiegen.
Nur habe ich den 4000er und bin sehr zufrieden.

Single Ink = einzelne, austauschbare Druckerpatronen.

Chip??? Keine Ahnung.

Guckst Du aber mal bitte hier:

http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Printers/Bubble_Jet/PIXMA_iP6000D/

Sieht gut aus.

Gruß
Jürgen

Beitrag von bianca153 04.02.06 - 21:52 Uhr

Tausend Dank an Euch Ihr habt mir sehr geholfen.

Jetzt bin ich wieder etwas schlauer geworden, hab wieder was dazu gelernt und einen Druckerkauf steht glaube jetzt nichts mehr im Wege....

Schönen Abend noch

LG Bianca