Die Frage aller Fragen (für mich)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jil2000 04.02.06 - 20:22 Uhr

N' abend!

Mich beschäfigt eine Frage, die ich leider jedesmal vergesse meiner FÄ zu stellen. Vielleicht hat ja eine von euch schon mal eine Antwort darauf erhalten.

FRAU: hat einen regelmäßigen Zyklus, weiß exakt wann ihr ES stattfindet, ES findet auch nachweislich statt, hat auch keine Hormonprobleme

MANN: #schwimmer nachweislich in Topform

#sex zum richtigen Zeitpunkt.

Warum klappt es dennoch nicht, wenn eigentlich alles perfekt ist. Wenn wenigestens irgendwo der Wurm drin wär, kann man sich drauf einstellen - aber so ...

Bin echt mal auf eure Antworten gespannt.

Schöne Grüße von Jil

Beitrag von dianab79 04.02.06 - 20:24 Uhr

hallo,



mmmhhh gute frage würde mal sagen die meisten werden sagen kopf sache...


wenn man sich zu sehr versteift usw...;-)

lg diana

Beitrag von jil2000 04.02.06 - 20:29 Uhr

Jaaa - der Kopf.
Hatte mal gelesen, dass dadurch höchstens der ES ausbleiben könnte....aber den habe ich definitiv. Daher ist es mir auch unerklärlich, dass #ei und #schwimmer nicht zusammen treffen.

Beitrag von diabolo 04.02.06 - 20:37 Uhr

Genau daselbe problem habe ich auch aber der Fa hat gesagt, das es auch daran liegen könnte das die schleimhaut an der gebärmutte zu dick ist und die spermien nicht reinkommen. bekomme deshalb demnächst das sperma direkt in die gebärmutter gespritzt.

Beitrag von tomkat 04.02.06 - 21:36 Uhr

Weil Ihr Menschen seid und keine Maschinen. In der Natur funktioniert nichts auf Knopfdruck.

Beitrag von oldtown 04.02.06 - 22:31 Uhr

Hallo Jil, genau: Du bist ein Mensch/keine "Maschine" und das Kind ist wohl ein Geschenk, man kann es nicht wirklich "machen", sondern muss es eben nehmen, wann es einem "hoffentlich" beschert wird ;-)

Du kannst u.a. auf einer der Urbia-Seiten lesen, dass selbst wenn alles "ideal" ist, die Wahrscheinlichkeit einer sich einstellenden Schwangerschaft nur bei 1:4 pro Zyklus liegt! #aha

Der Kopf spielt sicherlich auch eine große Rolle. Man sollte sich zurücklehnen und die Zeit genießen, schließlich wird sie mit Kind bestimmt noch anstrengender, wenn auch so sehr herbei gesehnt.

So dass klingt zwar wie eine Moralpredigt, aber da ich (4. ÜZ) wohl das gleiche "Problem" wie Du und wie viele andere hier habe, sind das die Gedanken, die mir so in letzter Zeit gekommen sind und die mich etwas beruhigen.

Liebe Grüße von Oldtown

Beitrag von magellone 05.02.06 - 09:00 Uhr

Schon mal überprüfen lassen, ob deine Eileiter in Ordnung sind? Sollten die z. B. verklebt oder verwachsen sein, haben die schönsten #schwimmer keine Chance, zum schönsten #ei vorzudringen...

LG magellone