Windpocken! Wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von binimike 04.02.06 - 20:34 Uhr

Hallo,
einer meiner 3 Söhne hat seit heute die Windpocken. Bin ganz sicher, daß es die Windpocken sind da diese in seinem Freundeskreis gerade rumgingen.
Nun meine Fragen:
a. Irgendwelche tollen Tipps was man machen kann/soll oder auch nicht, außer Tannosynt schmieren.
b. ab wann bis wann ist sowas ansteckend
c. wie verhält sich das mit den Geschwistern (einer gestern 3 geworden und der andere ein halbes Jahr alt)?
d. kann ich als Mutter andere damit anstecken, also schleppe auch ich die Sache weiter oder nur mein Sohn?#bla
So... das war´s für´s erste!:-D
Vielen Dank schon jetzt für eure Antworten!
LG
Bini (mit Yannick, Julian und Jesper)

Beitrag von ragazza82 04.02.06 - 20:48 Uhr

huhu!


ich versuche mal zu beantworten #freu

a. Irgendwelche tollen Tipps was man machen kann/soll oder auch nicht, außer Tannosynt schmieren.

das kind nicht baden ,nur vorsichtig waschen! tannosynt kenne ich nicht ,wir hatten cuti mix zum tupfen. aber wird wohl das gleiche sein. gegen juckreiz kannst du RHUS TOXICODENDRON D12 geben . 2-3x 5 globuli.
und darauf achten das dein kleiner nicht kratzt.

b. ab wann bis wann ist sowas ansteckend

ansteckend sind WIPO 2 wochen vor ausbruch, und wenn die bläschen noch nicht verkrustet sind.


c. wie verhält sich das mit den Geschwistern (einer gestern 3 geworden und der andere ein halbes Jahr alt)?

es ist wahrscheinlich das die beiden anderen auch WIPO bekommen.

d. kann ich als Mutter andere damit anstecken, also schleppe auch ich die Sache weiter oder nur mein Sohn?
hattest du schon mal WIPO?


windpocken kann man öfters bekommen, wenn sie nicht ausreichend aufgetreten sind.also wenn sie nur in leichter form vorhanden waren!


liebe grüsse silvia




Beitrag von stehvieh 04.02.06 - 21:12 Uhr

Hallo!

Noch eine Ergänzung zu der schon ganz richtigen Antwort:

Schneide dem Kind (oder vielleicht allen) die Fingernägel besonders kurz - dann ist die Gefahr geringer, dass er sich blutig kratzt. Denn bei offenen Bläschen besteht die Gefahr von bakteriellen Infektionen.

LG und gute Besserung
Steffi

Beitrag von magda0107 06.02.06 - 15:12 Uhr

Hallo!
Unsere Große hatte auch die Windpocken aus dem KIGA mitgebracht, der KLeine hatte Sie dann 14 Tage später.
Unsere Große hat die Lotion zum Einreiben nicht vertragen, deshalb hat uns der KIA Fenistil verordnet. Dem Klienen ging es gut, habe ihn natürlich gar nicht erst eingecremt, wegen Folgen bei der Schwester.
Habe unsere Große auch regelmäßig mit kaltem Wasser abgeduscht, wegen dem Juckreiz. Sie hatte es die ersten 4 Tage sehr schlimm, dann wurde es besser!
Gute Besserung Daniela