Etwas schlechtes Gewissen dem Papa gegenüber

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von scoob 04.02.06 - 20:36 Uhr

Hallo,
mein Freund freut sich schon tierisch auf unser Baby und hat mir letztens (er hat schon eineTochter) erzählt wie sehr er sich darauf freut wenn er dem Zwerg dann das Fläschchen geben kann etc. #augen Ich will ja eigentlich stillen und das zumindest die ersten 5-6 Monate, ich denke mir einfach, das das ganz selbstverständlich ist, aber er "kennt" nur das man Fläschchen gibt. Jetzt zeigte er mir letztens die Angebote von Plus, da gab es nen Fläschchenwärmer und so ein Gerät zum Sterilisieren, das sollte ich unbedigt holen. Heute waren wir da und er kam direkt mit so einem Teil angelaufen.Ich sagte schnell das man das auch billiger bekommen kann und er brachte es zurück.
Er tut mir so leid wenn ich ihm jetzt sage das ich komplett stillen möchte, er freut sich schon so.
Wie mache ich das denn jetzt?

Beitrag von honea 04.02.06 - 20:46 Uhr

Hallo!
Vielleicht solltest du ihn ja mal vorsichtig darauf ansprechen, was er denn so vom Stillen hält.

Mein Freund freut auch sehr wenn es bei uns soweit ist. Ich will auch stillen und er will dann unbedingt auch mal probieren dürfen.

Außerdem nach nem halben Jahr gibt's doch sowieso noch nen Fläschen ab und zu.

Müßt ihr dann nen Kompromiß abschließen.

Beitrag von carlotka 04.02.06 - 20:49 Uhr

'Mein Freund freut auch sehr wenn es bei uns soweit ist. Ich will auch stillen und er will dann unbedingt auch mal probieren dürfen. '#schock
Was will er probieren? Das stillen?:-p;-)

Liebe Grüsse
Carlotka

Beitrag von honea 04.02.06 - 20:52 Uhr

Ich dacht schon mein Freund wär der einzigste verrückte.
Aber er sagt wenn das kleine Würmchen an meiner Brust saugen darf, dann will er auch.
Denn sonst ist das ja unfair.:-)

Beitrag von carlotka 04.02.06 - 20:57 Uhr

Das ist auch noch so gemeint? Ich bin entsetzt!#schock
Und das in einem Familienforum!!
NeeNeeNee, Sachen gibts:-p

Liebe Grüsse
Carlotka

Beitrag von frion 04.02.06 - 20:56 Uhr

Hi,

klingt jetzt vielleicht einfach gesagt, aber sag ihm einfach das du stillen möchtest. Und das am besten jetzt schon. Zum Flasche geben wirds später noch genug Gelegenheit geben. Außerdem bist du ja sicherlich auch mal unterwegs. (Rückbildung,...) Da kann er die abgepumpte Milch dann mit der Flasche füttern. Einen Vaporisator und einen Fläschchenwäremer kann er sich dafür auch schon mal anschaffen.

Sags halt, er wird dich schon verstehen und er will ja nur das Beste für sein Kind.

LG,
Marion

Beitrag von kathleen79 04.02.06 - 20:49 Uhr

Hmm also ich würde denken Du machst Dir zu viele Gedanken darüber, oder? Sag es ihm doch einfach. Ich würde mal fest davon ausgehen dass er es versteht und auch gut findet wenn Du Euer Kind stillst. Schließlich ist das das Beste was Du dem Kind geben kannst und das weiß doch eigentlich auch jeder. Außerdem kannst Du doch auch mal abpumpen und eine Nacht durchschlafen während er die Flasche gibt *grins*. Er erkennt dann sicherlich schnell die Vorteile des Stillens. Sicherlich bekommt das Kleine auch mal Tee den er dann ja auch geben kann. Außerdem ist es doch auch schon mit dem Baby zu kuscheln ect. Das muß man doch nicht unbedingt eine Flasche in der Hand haben.

Wünsche Dir alles Gute und hoffe Du lässt Dich von Deiner Entscheidung deswegen nicht abbringen.

Liebe Grüße
Kathleen

Beitrag von birkae 04.02.06 - 20:49 Uhr

Ein Wort:
Abpumpen.

Der Vorsatz zu stillen ist Klasse, lasse dir das blos nicht aus schlechtem gewissen deinem Freund gegenüber ausreden. Das Baby soll doch so gesund wie möglich heranwachsen und da ist das Stillen sehr wichtig. Also kann dein Freund die Muttermilch einfach per Fläschchen eurem Kind geben, wenn du abpumpst. So kann jeder von euch seinen Wunsch entsprechend das Kind füttern. Du über das Stillen und dein Freund über das Fläschchen, ist doch ein guter Kompromiss.

LG
Birgit

Beitrag von jean_nette 04.02.06 - 20:50 Uhr

Wie wär's, wenn du ihm vorschlägst, ab und zu Muttermilch abzupumpen, damit er es dann im Fläschen euerm Zwerg geben kann. Die Zeit kannst du dann für dich nutzen und vielleicht entspannt baden oder duschen gehen?!

LG Jeannette

Beitrag von luna_28 04.02.06 - 20:57 Uhr

Hi süsse !!!

ist doch kein Thema !

Kauf die eine Pumpe von Nuck wo du abpumpen kannst !

1 entlastet dich das etwas
2 du kannst stillen
3 deins chatz kann dem baby die Flasche geben
er könnte sogar nachts mit aufstehen

ich still auch aber mein Mann hat wechwelschicht so haben wir eine stillpumpe gekauft wo ich abends abpumpen kann damit wenn er eh wach ist michs chlafen lassen kann und er den kleinen fertig macht !

es gibt heute so tolle sauger die der brustwarze Ähneln !

zumindest wäre es ein Kompromiss bei euch beiden !

Beitrag von scoob 04.02.06 - 21:05 Uhr

Mann, so schnell soviele Antworten:)
Dann werde ich mal bei nächster Gelegenheit anmerken das er auf "seine Liste" noch ne Milchpumpe setzen kann:)

Beitrag von luna_28 04.02.06 - 21:10 Uhr

im notfall kann man die auch leihen in der apotheke !!!

aber berede das erstmal in ruhe mit deinem schatzi !

Beitrag von steffni0 04.02.06 - 21:44 Uhr

Findet doch einfach einen Kompromiss! Du kannst die Muttermilch doch auch abpumpen und dann darf er eben das Zwerglein auch mal mit der Flasche füttern. Du bist bestimmt mal froh, wenn noch Muttermilch eingefroren oder im Kühlschrank ist und Dein Freund mal aufsteht, und Du liegen bleiben kannst ;-)

Wenn Du das nicht möchtest, dann sag es ihm einfach. Aber ich denke, das ist doch ein ganz guter Kompromiss.

Lieben Gruß

Steffie

Beitrag von sandyt. 05.02.06 - 05:29 Uhr

Hallo,

also ich finde abpumpen und Flasche geben jetzt nicht so die Pralle Idee. Von wegen Saugverwirrung und so... Verstehe auch nicht warum viele Väter meinen nur beim Fläschen geben einen Kontakt zu Ihrem Kind bekommen zu können.

Rede mit Ihm darüber. Verstehe sowieso nicht so ganz warum Ihr da noch nie drüber geredet habt. Gerade wenn Ihr unterschiedlicher Meinung seid?!?

LG
Sandy 16+4

Beitrag von jacki1203 05.02.06 - 08:52 Uhr

Is`ja schon komisch, daß er nur die Flasche kennt!#kratz
Wie auch immer!
Ich würd ihm einfach sagen, daß er sich wohl gedulden muß, bis er das Kleine füttern kann, da man ein Ba´by die erste Zeit doch komplett stillt!
Er darf dann halt ran, wenn es den ersten Brei gibt!
LG
und noch ne schöne Schwangerschaft und Geburt

Beitrag von efeu 05.02.06 - 11:27 Uhr

Hi!
wollte nur noch einmal hinzufügen, dass stillen eh das beste für dein baby ist, gerade auch um sein immunsystem aufzupäppeln! wenn die eltern zb zu allergien neigen ist muttermilch immer besser als irgendwas anders zusammengebrautes! und das mit dem fläschchen ist ne tolle idee ab und zu! ausserdem nehmen stillende mütter wesentlich schneller ab!;-)
lg, maya