Hilfe - Trennung, Umzug, Theater

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von talerdiebin 04.02.06 - 22:25 Uhr

Hallo,

ich habe ein riesen Problem. Habe mich vom Vater meines Kindes getrennt. Es war wirklich in voller Freundschaft. Heute bin ich mit Sack und Pack in meine neue Wohnung gezogen. Jannis (19Monate) war super drauf. Es flossen nur Tränen bei mir und meinem Ex. Jannis hat das aber nicht mitbekommen.

Naja, mein eigentliches Problem ist eben jetzt, dass Jannis grad Terror beim schlafen gemacht hat. Das hab ich noch nie erlebt. Sobald es nur etwas dunkler wurde (egal ob ich dabei war oder nicht), hat er angefangen zu schreien. Er hat sich gar net beruhigen lassen - weder durch singen, noch durch Geschichten und selber Bücher anschauen, durch nichts. Hab mich dann mit ihm auf meine Matratze gelegt. Da hat er immer nur "Papa weg, Papa weg" gerufen und aufgestanden.

Nach langem hin und her ist er dann todmüde auf meinem Arm eingeschlafen.

Mann er tut mir so leid. Wie kann ich ihm das ganze ein wenig erleichtern. Bin voll für ihn da. Habe meine ganzen Termine abgesagt, damit ich nur Zeit für ihn hab und er sieht, dass seine Mami ihn nicht im Stich lässt.

Hoffe, ihr könnt mir ein par Tips geben.

Vielen Dank schonmal im Voraus
Simone und Jannis (05.07.04)

Beitrag von kaeseschnitte 05.02.06 - 09:00 Uhr

hallo simone
der kleine merkt die unruhe natürlich trotzdem. deswegen reagiert er vermutlich auch mit einschlafschwierigkeiten. aber so wie du klingst, tust du ja alles, um die sache für ihn einfach zu machen. ich würde ihm halt auch zugestehen, dass er eben etwas zeit braucht, um sich an die neue situation zu gewöhnen. sicherlich ist es auch gut, wenn der papa häufig kommt und dein sohn auch sieht, dass ihr immer noch gut miteinander umgehen könnt.
viel kraft für die kommende zeit
kaeseschnitte

Beitrag von muttiistdiebeste2 05.02.06 - 15:14 Uhr

Hallo Simone,

sorry, aber wieso trennt ihr euch "In voller Freundschaft"?????????#schock#schock#schock

Ich würde dir gerne etwas Rat zu deinem Sohn geben, aber ich denke, dass ist jetzt einfach eine schwere Zeit für euch alle.

Aber warum habt ihr euch das eigenlich angetan????
Das ist doch furchtbar für dich und dein Kind. Wollt ihr es nicht noch einmal miteinander versuchen? Ich meine wenn auch bei deinem Ex Tränen liefen, dann habt ihr doch noch Gefühle füreinander. Man kann doch nicht einfach sich so trennen.

lg Ellen

Beitrag von talerdiebin 05.02.06 - 20:04 Uhr

Hallo,

es funktionierte bei uns nimmer. Zumindest nicht als Paar. Jetzt wo wir Freunde sind kommen wir besser aus als zuvor. Ja und Gefühle haben wir noch zueinander. Aber unsere Zukunftsvorstellungen sind einfach zu unterschiedlich.

Grüßle
Simone