Allgemeine Frage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mary26 04.02.06 - 22:48 Uhr

Hallöchen,

hab mal ne allgemeine Frage! Habe gehört wenn man eine Hauskatze hat und schwanger wird, können die irgendwelche Krankheit auf das ungeborene Kind übertragen, worauf es dann sterben kann. #kratz

Hat da jemand schon mal was davon gehört?

Über viele Antworten würde ich mich sehr freuen!

#liebe Grüße

Mary

Beitrag von dianab79 04.02.06 - 22:54 Uhr

hallo,

ja so etwas gibt es aber mir fällt gerade der name dafür nicht ein.

da gibt es beim FA wenn du SS bist einen test, solltest die antikörper schon gebildet haben benötigst du keine impfung dagegen.

das liegt nicht direkt an den katzen sondern an den kot und katzenclo.

Beitrag von blondie2710 04.02.06 - 23:02 Uhr

http://www.medizin-netz.de/framesets/fsetfrautoxoplasmose.htm

Beitrag von wcente123 04.02.06 - 23:00 Uhr

Was du meinst, ist Toxoplasmose. Es kann gut sein, wenn du die Katze schon lange hast, dass du Antikörper gegen Toxoplasmose hast. Das kann der Gyn mit einem Blutbild checken. Hast du keine Antikörper, solltest du nicht mehr das Katzenbag sauber machen. Streicheln kannst du die Katze ruhig, auch schmusen, nur schau, dass du nicht an deren Hintern kommst. Die Pflege eben, Katzenbga und füttern, würde ich dem Mann ab der Schwangerschaft überlassen.

Beitrag von sanja_ 04.02.06 - 23:01 Uhr

Toxoplasmose heißt die Krankheit! Wenn du hier auf der urbia-Seite bei der "suche von a-z" toxoplasmose eingibst, findest du alles wissenswertes über diese Krankheit. Es steht ziemlich viel darüber.