Frage an euch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausezahn82 05.02.06 - 10:56 Uhr

Hallo, mich würde interessiere wann ihr vorbereitungen wie Kindwagen kaufen, Zimmer einrichten usw gemacht habt,also in welchem Monat? Wann ungefähr ist der GVK ? Bekommt man da erklärt was man dem Baby anziehen muss,also im Sommer bzw Winter Ich habe da gar keine Erfahrung und angst das ich da mal was falsch mache,also zu warm oder zu kühl anziehe. Danke fürs helfen

Beitrag von kleine_kampfmaus 05.02.06 - 11:02 Uhr

Hallo,

also die Vorbereitungen wie KiWa etc. haben wir schon so ab dem 4. Monat angefangen. Jeden Monat etwas, dann wirds nicht so teuer auf einmal ;-)

Das Zimmer ist noch nicht fertig, mein Mann muß mir noch 2 Regale bauen und dann müssen noch die Sticker (statt Bordüre an die Wand).

GVK haben wir in der 28. SSW angefangen. Da bekommst du erklärt, wie die Geburt läuft, was man gegen Schmerzen tun kann, wie du dich auf die Geburt vorbereitest, wie dein Partner helfen kann, ein bisschen was zum Thema Stillen und Säuglingspflege (aber nicht sehr ausführlich) und Übungen machen wir noch (Entspannungsübungen, Lockerungsübungen, Atemübungen etc.)

Was du dem Kind anziehst hängt von der Jahreszeit und deinem Kind ab. Das Zwiebelschalenprinzip ist ganz gut, sprich Windel, Body (langarm o. kurzarm), Pulli/T-Shirt, Strumpfhose, Hose, Söckchen - mußt halt schauen wie die Temperatur ist und dann individuell.

Hab auch keine Erfahrung mit sowas, aber hab mir einiges angelesen und die ersten Tage nach der Geburt ist man ja eh im KH bzw. die Hebi kommt nach Hause und gibt Tipps. Du kannst ja auch an einem Säuglingspflegekurs teilnehmen bzw. es gibt jede Menge Bücher/Zeitschriften wo Tipps drinstehen.

Außerdem hab ich im Laufe der SS schon so ein Gefühl entwickelt was man dem Kleinen anzieht bzw. was nicht.

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (31. SSW)

Beitrag von mrs.ivanisevic 05.02.06 - 11:08 Uhr

Hi,

Ich bin jetzt gerade 29.SSW und habe nur etwas Klamotten geschenkt bekommen, noch keine Möbel, KiWa oder sonstiges. Mache das jetzt diese Woche, falls es Lieferzeiten goibt (KiWa bis zu 8 Wochen) oder falls der Kleine früher kommen sollte.

GVK finde ich ganz ok, aber auch etwas für Blödies. Habe schon 8 Bücher gelesen und damit sind die meisetn Fragen ziemlich gut geklärt, vor allem in Kombination mit Urbia ;-)
Bei der GVK machen wir jetzt seit 2 Wochen Atemübungen, aber da ich zur Yoga gehe und durch meine fürchtbare Migraine Attacken, weiss ich ziemlich gut mit meine Atmung Schmerzen zu "vergessen". Letztes mal musste mein Schatz mich kneifen ("Pferdebiss" im Schenkel) und ich musste atmen um den Schmerz zu vergessen, ich fand das doof und schwachsinnig. Habe 145 Euro gezahlt für 6 x 90 Minuten GVK für Paare.

Ich glaube aber, dass es für Männer ganz gut ist zur GVK zu gehen, da die so gut wie keine Ahnung haben was los ist und was passieren wird während der Geburt. Man kann auch offen Fragen stellen oder Tipps bekommen. Auch erklärte sie bei unser Kurs, an Hand von einen Becken und eine Babypuppe, wie das Baby durchschlüpft. Also ganz sinnlos war's doch nicht.

Was Klamotten angeht brauchst du kein Sportanzug anziehen dafür, einfach etwas warmes und bequemes; Zipperpulli und stretchy Hosen, bloss kein Rock.
Ciao,

Margrieta + #ei 'Lil'P' (29.SSW)

Beitrag von mausezahn82 05.02.06 - 11:28 Uhr

Ich danke euch ganz herzlich für eure Antworten!!! Wegen dem anziehen hab ich bisschen angst, wegen einschätzen, so nach dem motto mir kanns ja warm sein,aber der kleine wurm könnte ja frieren,aber ich denk mal das zwiebelschalen prinzip ist ganz gut. und wenn man raus geht mützchen usw ist auch klar, aber was im sommer habe schon viele mit bzw ohne mützchen gesehn,ich nehm mal an wegen der sonne auch mit,aber was wenn es schwitzt, mach mir da irgendwie sorgen. Aber die Hebi kann einen das bestimmt erklären oder rat geben bzw die schwestern im KH.

Beitrag von mrs.ivanisevic 05.02.06 - 11:49 Uhr

Wenn das Kleine da ist, weisst du schon instinktiv was richtig ist, das ist in dir als Frau!
Ich habe auch keine Ahnung, aber ich denke mal, man spürt das, das Baby schreit ja auch, wenn's nicht zufrieden ist ( zu warm/ zu klat / hungrig ). Dabei kann niemand dir ein wasserdichtes Patentrezept für Klamotten geben, jeder Ort, jedes Kind, jeder Mensch, jeder Situation ist anders. Einfach Zwiebellook und zuhören, zuschauen und mal mit der Hand Tempimessen auf der Stirn, Füsschen.
Mütze, vorallem mit kleine Kappe, ist gut wenn die Sonne scheint.
Im Sommer macht es sinn, falls ihr mal bei Freunden oder auf eine schöne Terrasse seit, eine Baumwollweste extra ein zu packen, oder eine Decke, da es abends ziemlich frisch werden kann wenn's etwas zieht.

viel #klee, du packst das schon, wir auch und alle 'zig billionen Frauen vor uns auch.

M.

Beitrag von kneppe 05.02.06 - 11:27 Uhr

Huhu,

also um den Kinderwagen haben wir uns recht früh gekümmert, der musste bestellt werden, und hat glaub 2 Monate gebraucht bis er geliefert wurde. Also lieber frühzeitig drum kümmern als zu sät. Das Kinderzimmer wurde glaub so 4 Wochen vor der Geburt fertig. Ich war froh als alles fertig war. Man weiss ja nie ob das Baby nicht doch zu früh kommt, und dann ist man froh wenn alles schon bereit ist daheim. (Obwohl man das Kinderzimmer am Anfang ja eh nicht braucht, von dem her wärs nicht schlimm, wenn da noch nicht alles gertig wäre).
Der GVK ist dann, wenn Du Dich dafür anmeldest. Das solltest Du frühzeitig machen, denn sonst bekommst Du vielleicht keinen Platz mehr. Ich habe mich damals im 5. Monat dort angemeldet. Leider konnte ich ihn dann doch nicht machen, da ich zu der Zeit im Krankenhaus lag. Wir haben aber einen Säuglingspflegekurs gemacht, wo einem eben viel gezeigt wurde.
Wie Du Dein Kind wann anziehen musst wird einem nicht gezeigt, das bekommst Du selber raus. Hab vertrauen in Dich.
Ich glaube eh, eine von den größten Ängsten junger Mamis ist es immer, ob das Baby richtig angezogen ist ;-)
Den dreh bekommst Du von selbst raus.

LG Melanie mit Maik 2 1/2

Beitrag von mausezahn82 05.02.06 - 11:32 Uhr

grins ja zu so einer mam werde ich auch gehören:-) wenn man zb windel,body und dann einen strampler anzieht kommt da auch ne strumpfhose oder ein t-shirt drunter??#kratz ich weiß das hört sich bestimmt total blöd an, aber ich habe wirklich noch null ahnung:-( aber so einen babypflegekurz würde ich denke ich mal auch auf alle fälle machen:-)

Beitrag von kneppe 05.02.06 - 22:23 Uhr

Also wenn wir jetzt so rumphilosophieren...
Für daheim rum würde ich dem Baby eine Windel, einen Body, einen Pulli und einen (ärmellosen) Strampler anziehen, und evtl. noch ein paar Söckchen. Oder eben einen Body, eine Hose und einen Pulli und Socken.
Zum rausgehen im Winter einen langen Body, eine Strumpfhose, einen Pulli und eine Hose, und darüber einen Schneeanzug mit Handschuhen Schal und Mütze, das Gesicht dick eingecremt mit Wind und Wetter Creme,. Im Sommer würde ich einem Baby trotzdem auf jeden Fall langärmelige Sachen anziehen, und auf alle Fälle eine Mütze. Sollte es dem Baby zu warm sein, kann man mit der Hand am Nacken fühlen ob es schwitzt. Ich spreche hier jetzt von Neugeborenen. Bei etwas älteren Babies weisst Du dann schon von selber bescheid. Neugeborene nie direkter Sonne aussetzen und immer in den Schatten stellen. Im Winter möglichst warm einpacken, da sie noch sehr schnell auskühlen, und ihre temperatur noch nicht selbst regulieren können.
Ich hoffe, dass hat Dir jetzt geholfen.
Wenn Du noch Fragen hast kannst Du Dich gerne melden.
Wie weit bist Du denn?

LG Melanie