Benötige mal Eure Hilfe, auch wenn ich nicht in dieses Forum gehöre! Beschwerden gleich nach ES!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knoedel70 05.02.06 - 11:02 Uhr

Hallo zusammen,

Vielleicht hattet Ihr vor Eurer SS auch solche Beschwerden!?
Bei mir fägt mein Körper gleich nach dem ES an mich zu verarschen, denke jedes mal es hätte geschnaggelt u. jedes mal sind die Anzeichen auch extremer! Hab jetzt bald keine Lust mehr! Mit der Pille war alles schöner! Mein Zyklus ist normal lang 28 Tage! Kann auch immer die Uhr nach meiner Mens stellen, habe allerdings nur eine sehr schwache Blutung u. die ersten 3 Tage nur eine Schmierblutung kommt also nicht mit voller Wucht! So jetzt zu meinen Anzeichen: Blähbauch fühle mich so als hätte ich 3 kg zugenommen, Brustwarzen fangen an zu schmerzen so wie wenn einer sie auseinanderzieht, Brüste und Warzen vergrößern sich total schnell (stellt auch jedes mal mein Freund fest), totale Empfindlichkeit bei Berührung, kann nicht einmal jemand umarmen, Unterleibsbeschwerden, in der 2. Woche Schwindel sogar im sitzen, Lustlosigkeit u. Schläfrigkeit, ich gehe dann schon um 20 Uhr ins Bett! Das kann doch kein Leben mehr sein, oder? Was kann ich dagegen unternehmen, hat jemand einen gut gemeinten Rat od. hatte ähnliche Beschwerden u. weiß was ich dagegen machen kann oder sollte ich ärztliche Hilfe aufsuchen? Danke im voraus!!!!!!! Stell Euch auch mal mein Zyklusblatt zur Verfügung da stehen die Beschwerden auch dabei!
Gruß Knö
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=65919&user_id=604593

Beitrag von jessman9981 05.02.06 - 11:17 Uhr

Hallöchen#blume,
est einmal Kopf hoch wenn man einen starken Wunsch nach Nachwuchs hat bildet man sich viele #schwanger- Anzeichen ein oder man fühlt es sogar aber da spielt der Körper einfach verrückt#schock. Kenne das nur zu gut, wenn es bei mir geschnaggelt hatte dann habe ich bereits nach dem #ei- Sprung ein ziehen in der Leistengegend gespürt die Brust fing meistens erst in der 7.-8. SSW an sich zu verändern! Mit der Brust bildet man sich schnell was ein also ganz normal:-).
Versuche dich auf keinen Fall unter Drück zu setzen#gruebel ich weiß leichter gesagt als getan!
Da muss man durch...

Gruss Jessman + Fabian Noel 2 1/2 + Finn Niklas 36+1 SSW.

Beitrag von knoedel70 05.02.06 - 11:24 Uhr

Hallo Jessmann,
danke für Deine Antwort! Kann schon sein, daß vieles bei mir Einbildung ist! Hab jetzt für mich entschieden mal nächste Woche meinen FA anzurufen u. einen Termin auszumachen! Hab jetzt schon seit Mai 05 meine Pille abgesetzt und regelmäßig Sex u. nichts passiert! Mach mich noch total kaputt mit meinen Gedanken an ein Kind! vielleicht brauch ich auch nur mal die Bestätigung von meinem Arzt, daß alles bei mir in Orndung ist u. mein Körper nur noch Zeit braucht!
Danke u. Gruß Knö

Beitrag von aen 05.02.06 - 11:36 Uhr

Ich kann dir so nachfühlen.
Auch ich hatte ständig dieses Gefühl.
Bei meiner 1. Tochter nahm ich vorher die Pille und als wir vorhatten ein Baby zu bekommen war ich nach 1 Monat auch schon schwanger. Mir war sofort übel, aber der SS Test war negativ. Nachdem ich aber ohne Pille immer einen unregelmäßigen Zyklus hatte konnte ich überhaupt nichts einordnen und ich dachte ich hätte halt eine Darmverstimmung. Dabei war ich schon Schwanger und ich spürte es schon direkt nach der Befruchtung.

Nach dem Stillen hatte ich einen regelmäßigen Zyklus und der Eisprung tat so weh wie Regelschmerzen. Mein Kinderwunsch wurde immer stärker aber mein Partner machte nicht mit. 2 Jahre war meine Tochter als das mit dem Wunsch anfing nach 2 Jahren war mein Mann erst wieder bereit für ein 2. Kind. Nun was glaubst du wie es mir jedesmal nach dem Eisprung und kurz vor der Regel ging. Jedesmal hatte ich Schwangerschaftsanzeichen und als ich dann echt schwanger war machte ich den Schwangersch. test wieder zu früh und der war schon wieder negativ obwohl mir schon total schlecht war. ( Ich möchte nicht wissen wie viel Geld ich schon für solche Tests ausgegeben habe) Mein Gott war ich schon fertig. Zum Glück waren meine Beschwerden diesmal echt!
Ich kann dir also total nachfühlen. Vielleicht kennst du ja einen Homöpathen der deinen Hormonhaushalt etwas regeln könnte und dich vorher austestet?

Viel Glück wünsche ich dir und Kopf hoch!
Vielleicht versuchst du dich einfach etwas abzulenken und nicht zu sehr an deinen Körper zu denken!

Alles Liebe Anja

Beitrag von knoedel70 05.02.06 - 11:41 Uhr

Dank dir! An einen Homöpathen hatte ich noch gar nicht gedacht, ist aber ne gute Idee! Werde mich mal erkundigen!
Gruß Knö