Nach Wien mit Baby??? Brauche eure Meinung....Dringend!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathababy 05.02.06 - 11:09 Uhr

Hallo zusammen,

mein Mann mußt heute Nachmittag bis morgen Mittag geschäftlich nach Wien. Jetzt hat er mich gefragt ob ich mit unsern Kleinen (fast 17 Wochen) mitfahren möchte?

Das heißt für uns eine Autofahrt von 4 Stunden, eine Nacht im Hotel und ein paar Stunden in Wien und dann wieder zurück mit dem Auto.
Oder besser doch daheim bleiben, zuviel Streß???

Was meinst ihr dazu? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?


#danke für eure Antworten

Katharina mit #baby Daniel (fast 17 Wochen)

Beitrag von angelina82 05.02.06 - 11:18 Uhr

Also, es gibt einige die mit den kleinen Babys schon unterwegs waren, auch in meiner Verwandtschaft. Aber es kann gut sein, dass aus der geplanten 4 Stunden Fahrt auch 10 Stunden werden können. Denn manchmal will das Baby raus oder mag nicht im Auto essen usw. Du kennst dein Baby am besten, also kannst du das entscheiden. Du wärst nicht die erste Mama, meine Cousine ist mit dem 4 Wochen alten Baby in Urlaub gefahren (Auch so ca. 4 Stunden) aber die waren für 10 Tage weg, da hat es nichts ausgemacht, wenn die Fahrt länger gedauert hätte. Aber wie gesagt, wenn Ihr nur so wenig Zeit habt, weiss nicht ob dann dein Mann aufgehalten werden kann. Das muss er wissen.
Alles gute!

angelina82

Beitrag von poldilein 05.02.06 - 11:32 Uhr

Hallo!

Wir machten mit unserem Kleinen, als er 3 Monate war, auch eine längere Autofahrt. (4 Std.) Es hat gut geklappt, habe bei ihm hinten gesessen, und ihn beschäftigt.
Man sollte am Besten kurz vorm Fahren noch mal die Windel wechseln, aber ansonsten gabs keine Probleme!

Aber du kennst dein Kind am besten, ob es gern Auto fährt, auch lange..
Wenn man an alles denkt, und alles dabei hat, auch für das HOtel, kann es doch Spaß machen. Vorallem kommt man mal raus aus dem Alltagstrott, und sieht mal was anderes.


Aber entscheide nach deinem Gefühl, denn eine Mutter enscheidet immer richtig für ihr Kind!!


Viel Spaß, falls ihr mitfahrt!!!

Schöne Grüße, Poldilein

Beitrag von mara299 05.02.06 - 11:48 Uhr

Hallo !

Willst du gerne mit ? Dann tu' es wenn euer Kleiner sowas eigetnlich gut mitmacht.
Wir haben mit unserem Kleinen oft solche Touren hinter uns gebracht ... lange Autofahrten (max. 4 Stunden mit Pausen !!!), Hotel, Fähre ... er kommt damit ganz gut klar. Ok, ab und an war es dann für eine Woche schlimm da es ihn völlig aus seinem Rythmus riss, aber sonst.
Die Kleine von unseren Bekannten schläft dann 3 Monate nicht mehr richtig durch (und die ist 2 Jahre alt) und der Sohn von anderen hat noch weniger Probleme als Til ... dem ist es egal wo er schläft und ißt, Hauptsache Mama und Papa sind da.
Die Frage ist, lohnt sich das Ganze für wirklich nur ein paar Stunden in Wien ?

#liebdrueck, Mara + Til

Beitrag von siggi1986 05.02.06 - 11:56 Uhr

Hallo,

Wir sind mit unseren Sohn der damals 4 Wochen alt war ca.8 Std mit dem Zug gefahren und da gab es auch keine probleme.
Ich würde sagen das musst du selber entscheiden aber eir haben keine probleme gehabt es hat alles super geklappt.

Ich wqünsche noch ein schönen sonntag.

Liebe grüße siggi mit sascha 9 Monate alt