5.SSW nach FG...habe nun Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von venusbluete 05.02.06 - 12:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte im NOV eine FG in der 7.SSW. Am Freitag war ich nun beim Doc und bin wieder #schwanger in der 5.SSW #huepf

Nun plagen mich natürlich Ängste, ob es diesmal gut geht. Ich habe null Schwangerschaftsanzeichen. Ging es euch in der 5. SSW genauso?

Beid er ersten hatte ich geschwollene und schmerzhafte Brüste, ziehen im Unterleib, diesmal garnichts#schmoll .

Ich muss dazu sagen, das mein NMT erst heute ist. Habe nun Angst, das die Mens doch noch kommen könnte.

Hat jemand nen Tip, wie ich meine Ängste abschalten kann???

LG und #danke
Anna

Beitrag von pathologin34 05.02.06 - 12:44 Uhr

meine ss wurde mir auch vor NMT bestätigt schau mal auf meine HP !

ich kann dir nur sagen , mach dich nicht verrückt weil keine anzeichen da sind , habe ich bei der ss auch nicht !!

LG

Beitrag von silvercher 05.02.06 - 12:46 Uhr

Hallo Anna,

also in der 5 SSW hatte ich auch noch keine wirklichen Anzeichen, das fängt bei mir jetzt erst langsam an. Ich kann dir nur zu deiner Angst sagen: (ich hatte noch nie eine FG) Rede mit deinembaby, sage das du es behalten möchtest, es sicher in dir ist und in dir zu einen Baby heran wachsen wird (klingt vielleicht doof aber wurde mir empfohlen von meiner FÄ) Streichel auch ruhig dein Bäuchen !! Ich hatte am Donnerstag SB un dachte das war es aber ich habe mir und dem Baby Mut zu gesprochen.......

LG Julia + Pünktchen 6+5 SSW

Beitrag von froggerl 05.02.06 - 12:52 Uhr

hallo liebe anna!
stecke in der selben situation wie du und mir gehts nicht viel anders wie du.
täglich denkt man dran, ob es gut geht oder nicht. kann ich sehr gut verstehen. ich hatte letztes jahr einen abgang in der 9/10 wo. und jetzt bin ich wieder 8+4 und manchmal denk ich ich werd verrückt, aber irgendwie hilft es alles nix, irgendwie müssen wir da durch! mir hilft es auf jedenfall, dass ich eine supi fä habe bei der ich jederzeit auftauchen darf zum ultraschall, aber das will ich natürlich auch nicht, also versuche ich mich irgendwie(auch wenns schwer ist) positiv zu stimmen und mal wieder bis zum nächsten termin durchzuhalten! nächster ist erst wieder am 14.02.
also denk auf jeden fall dran, du bist mit deinen ängsten nicht alleine es gibt sooooo viele denen es genauso geht wie uns und es ist gut gegangen.
halt die ohren steif !
es geht bestimmt diesmal gut
herzliche grüße
froggerl ;-)

Beitrag von miaohmia 05.02.06 - 13:57 Uhr

Hallo Anna,

ich bin ebenfalls in der gleichen Situation!
Hatte 2002 eine fg in der 10. SSW, hab dann 2003 einen Sohn geboren und bin nun wieder 5+2 schwanger.
Bis jetzt hab ichauch überhaupt keine Anzeichen, meine FÄ meinte jedoch auch zu mir, dass die Übelkeit meist erst so ab der 7./8.SSW auftritt...bei meinem Sohn war das auch genau so...
Naja, jedenfalls hab ich auch tierische Angst davor, dass wieder was schief geht! Ich trau mich gar nicht mich schon zu freuen...

LG mia