Beim 2. Kind die gleiche Prozedur?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alegria72 05.02.06 - 12:50 Uhr

Hallo,
da ich Hormonstörungen habe, mußte bei unserem ersten Kind etwas nachgeholfen werden. Ich habe Utrogest, Dexamonozon, Metformin genommen. Mein Arzt sagte bei Behandlungsbeginn, das kriegen wir in einem halben Jahr hin. Und siehe da, nach ziemlich genau 6 Monaten war ich schwanger. Jetzt ist Laurenz bald 15 Monate und wenn ich nun weiterrechne und eine zweite Schwangerschaft wieder 6 Mon. braucht, würde ich bald schon wieder eine Behandlung beginnen wollen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich habe jetzt etwas Angst, daß es vielleicht diesmal nicht so gut klappen könnte.

Gruß und "gebt die Hoffnung nicht auf" an alle die, die bisher nocht nicht so ein Glück hatten, wie ich bei unserem ersten Kind!

Kerstin