Er spuckt so viel, dass er abnimmt :( Wer weiß Rat?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leyla84 05.02.06 - 13:18 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Kleiner ist jetzt 18 Tage alt und spuckt wie ein Weltmeister! Meistens kommt es schwallartig, hab das gefühl, er spuckt die ganze Flasche wieder aus! Und das nach jeder Mahlzeit! #schock

Und heute morgen der große Schrecken!
Er hatte nie wirklich viel zugemnommen, gab auch Probleme mit dem Stillen, von daher bekommt er Hipp Pre!
Eigentlich sollte sein Gewicht schon bei 3200+ liegen aber er wiegt nur 3010gr.... geburtsgewicht war 3290gr.

haben morgen nen termin beim Kinderarzt, der nach dem magenverschluss schauen soll...

Kann mir jemand sagen, was da genau gemacht wird?
Und was hat bei euch geholfen?

Mag doch nicht, dass mein Süßer noch mehr abnimmt :-(

#danke

Lieben gruß,
Anja

Beitrag von mima09 05.02.06 - 13:24 Uhr

Hallo Anja,
Wir hatten auch probleme beim Stillen. Deshalb haben wir zugefüttert. Im Krankenhaus BEBA, da hat sie mir generell die hälfte wieder ausgespuckt. Daheim haben wir dann Milumil PRE probiert und siehe da sie Spuckt vieleicht noch ein mal in der Woche. Bei Mumi spuckt sie garnicht. (sie bekommt beides)
Vieleicht solltest Du mal eine andere PRE Nahrung probieren.
LG Mirjam

Beitrag von blackwonder 05.02.06 - 13:42 Uhr

Hallo Anja.
Es gibt auch spezielle Nahrung für Spuckbabys bzw. Baby mit Reflux (wie es unser Baby war).
Bei Tim kam es auch wieder schwallartig raus.
Er hat auch geschrien beim Trinken (Sodbrennen).
Wir haben ihm dann von Milupa Apatmil AR gegeben und von der ersten Flasche an war es weg.
Er hatte 1 kg abgenommen. (hätt ich doch bloß früher damit angefangen...).
Naja.
Grüße

Beitrag von anika0911 05.02.06 - 15:25 Uhr

Hallo Blackwonder!

Hat Dein Tim auch Magensaft erbrochen, oder nur direkt nach dem Trinken seine Milch wieder :-%?
Würde mich sehr interessieren, ob das AR da auch hilft, da meine Maus sehr viel spuckt, aber eben nicht nur die Milch:-(

Sie nimmt zwar gut zu, aber sie tut mir so leid wegen dem ekeligen Magensaft...

Außerdem habe ich ein wenig Angst, dass das AR ihr wieder Bauchweh macht...

vielel lieben Dank

Anika u #babyFiona 13Wochen

Beitrag von blackwonder 05.02.06 - 20:11 Uhr

Hallo Anika. (sorry etwas später...)
Zum Teil kam auch Magensaft mit.
Der kleine hatte schwer zu kämpfen.
Die Milch kam schwallartig aus Mund und Nase raus.
War echt schlimm.
Mit Bauchweh hatten wir die ersten 3 Monate auch zu kämpfen. Also Tim hat von AR kein Bauchweh bekommen, hat aber natürlich nichts zu heißen.

Grüße

Beitrag von natalie14876 05.02.06 - 17:17 Uhr

Hallo Anja,

Meine Helena ist auch ein Spuckbaby und hat von Anfang an extrem viel gespuckt.Wenn Du nicht auf Aptamil AR umstellen willst,würde ich Dir Nestargel ( das kriegst Du in der Apotheke) empfehlen.Die Helena bekommt Milumil HA1 mit Nestargel,damit ist die Nahrung dickflüssiger und bleibt länger im Magen.Seitdem spuckt sie nicht so stark.

Liebe Grüsse

Natalie mit Helena ( 16 Wochen alt)

Beitrag von coccinelle975 05.02.06 - 17:26 Uhr

Hallo Anja!

Nimms nicht so tragisch. Meine "kleine" Schwester war auch ein Speikind und bei ihr stimmt der Spruch: Speikinder sind Gedeihkinder auf jeden Fall. Mittlerweile ist die kleine 23 Jahre alt und hat ein normales Gewicht für ihre Größe.
Sie hat grundsätzlich jedes Fläschchen erstmal gespuckt und das Fläschchen das sie als zweites gleich hinterher bekam hat sie behalten. Meine Mam hat mir erst erzählt, daß das erste was sie nicht gespuckt hat der Kartoffelsalat war und das dann doch eher ungewöhnlich war. Sie ist damals von Arzt zu Arzt gesprungen und keiner konnte ihr helfen und sie war schon sehr am verzweifeln, hat sich aber irgendwann damit abgefunden, das Sarah eben zwei Fläschchen braucht, bevor sie eines behält.

Liebe Grüße
Silke und Lena 67 Tage alt (die glücklicherweise nicht spuckt, aber dafür auch nicht besonders viel trinkt)