notarzt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anjasz 05.02.06 - 13:19 Uhr

Hallo an alle

Meine Tochter hat seit 3 Tagen dollen Husten und Schnupfen.
Und die nächte schläft sie auch fast gar nicht, weil sie keine Luft bekommt!
Seit gestern Abend hat sie auch noch Durchfall und heute morgen nach dem Aufstehen hatte sie 39,6°C Fieber.
Nach dem ich ihr ein Fäpfchen gegeben habe ist das Fieber auf 37,9°C runtergegangen.
Sie ist total wehleidig und röchelt total und atmet sehr schnell.
Was soll ich tin? Sie tut mir so leid... sie weint den ganzen Tag und will immer nur auf meinen Arm sein und am liebsten auch schlafen, aber sie kommt einfach nicht zum schlafen, da sie immer wieder husten muss und ihr alles wehtut...

Soll ich zum Notarzt mit ihr gehen? oder soll ich noch bis morgen früh warten?

Danke schonmal für eure Antworten und ein schönes WE.

LG, Annie und Nessi (19 Monate)

Beitrag von mikamo2 05.02.06 - 13:27 Uhr

Hallo,

also ich würde an deiner Stelle in eine Kinderklinik fahren.

Wenn sie tatsächlich kaum Luftekommt und kurzatmig ist!

Gute Besserung für deine Kleine


Lieben Gruß

mikamo2 und Lilli 4.11.2004

Beitrag von sunshine80404 05.02.06 - 13:31 Uhr

hallo!
also ich würde heute noch einen arzt gucken lassen. warum soll die kleine maus sich denn unnötig bis morgen quälen?
mir ist es lieber einmal zu viel zum notarzt oder ins kh zu fahren, und möglicherweise als hysterische mama angestempelt zu werden, als das meine kinder sich quälen...
lg und gute besserung deiner kleinen,
charlene

Beitrag von marmo 05.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo,

ich würde nicht länger warten. Maurice hatte von Mittwoch auf Donnerstag 39 Grad Fieber bekommen. Haben sofort im KH angerufen, da er auch noch kein Jahr ist, und wollten mit einem Kinderarzt sprechen. Nach der Rücksprache mit ihm haben wir Zäpfchen geholt und bin am Donnerstag dann auch sofort mit ihm zum Kia. Der hat mir eine stärkere Dosis verschrieben (da Maurice mehr als 10kg wiegt) und eine Entzündung der rechten Mandel diagnostiziert.
Also ich würde auf keine Fall warten, vor allem nicht bei der Temperatur von 39.

Lg
Monika

Beitrag von sternenzauber24 05.02.06 - 16:29 Uhr


Hallo Annie

Genau das gleiche hatte mein Sohn vor einer Woche.
Er wachte Nachts mit Fieber und röchelndem atem auf,ich bin sofort zum Arzt.Es war eine Hals-nasen-ohren entzündung und er bekommt Antibiotika.Geh bitte heute noch hin,deine Maus hat sicher schmerzen wie mein Jerry hatte.Das tut irre weh!Dann bist du viel beruhigter und deiner Maus geht es schnell besser,wenn sie das hat kann es bis zur Atemnot führen!

Geh hin.

Alles gute,
Sternenzauber#stern

Beitrag von anjasz 05.02.06 - 19:11 Uhr

hallo an alle die mir so schnell geantwortet haben.

ich komme gerade von arzt da unser notarzt erst ab 17 uhr auf hatte.
Nessi hat eine halbseitige aber schwere Bronchitis und eine leichte Mittelohr entzündung... dazu kommt, dass hatte ich vorhin vergessen zu schreiben, dass sie seit 2 tagen nichts ißt und nur sehr wenig trinkt...#gruebel
sie hat heute mit ach und krach 100 ml getrunken und nen halben Apfel gegessen...
jetzt hat sie erst mal antibiotika und n husten saft bekommen!
Zäpfchen hab ich ihr auch wieder gegeben. jetzt habe ich gerade noch mal Fieber gemessen bei ihr und es zeigt 40,3 an... #schock
ich soll morgen noch mal zur kia gehen wenn sie weiterhin so schlecht trinkt, dann kommt sie ins KrHs an den Tropf...#heul
jetzt schläft sie mal wieder... bin gespannt wie die nacht wird...#augen

na gut wollte nur schreiben wie der stand der dinge im moment ist!

LG, und nen schönen Sontag noch...;-)

Annie & #Baby Nessi (19 Monate)