Zysten! Kann mir jemand eine Antwort geben

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von daffy 05.02.06 - 14:54 Uhr

Hallo zusammen! Hatte im November eine FG.
Ich habe jetzt auch meinen FA gewechselt, weil die alte immer gesagt hat, das die Zyste im li. Eierstock 3,7 mm nicht schlimm ist. Ich werde aber nicht Schwanger. Mein neuer FA sagt ich habe wohl kein Eisprung mehr! Und soll bei der nächsten Mens die Pille nehmen und dann gibt er mir ein Medikament was den Eisprung fördert und die Zyste weggeht.
Hat das jemand schon mal gehört?

Danke für Antworten!!!
Nicole

Beitrag von bella1725 05.02.06 - 15:03 Uhr

Hallo Nicole,

die meisten Zysten gehen mit einer Regelblutung ab. Deshalb vermute ich, dass diese mit der Pille ausgelöst werden soll. Laut meiner Fä soll ich letzten Monat auch eine ganz kleine Zyste gehabt haben, wäre aber kein Grund zur Sorge.

Hier ist eine Fachseite zu diesem Thema: http://www.wunschkinder.net/demo/organische_ursachen_zysten.htm

Viele Grüße, Isabella #hicks (15 ÜZ)

Beitrag von daffy 05.02.06 - 15:08 Uhr

Danke! Ich habe ja meine Mens nur sehr unregelmäßig( 34;39 Tage nach FG).
Danke für die Info Seite.
Ich werde aber durch die Zysten nicht Schwanger.

Beitrag von sweetzitrone 05.02.06 - 15:07 Uhr

Hy,

ich hatte auch ne Zyste im linken eierstock. Meine war allerdings 4 cm gross. wir versuchen seit 4 Jahren ss zu werden, sie meinte ich hätte auch keinen ES. Nun habe ich im Dez.ne Bauchspiegelung hinter mir. Mir wurde die Zyste, Verwachsungen entfernt und meine Eileiter wurden durchgepustet. Jetzt ist alles wieder normal und Persona hat mir diesen Monat das erste mal nen ES angezeigt ;-) Ich würde dir auch zu einer Bauchspiegelung raten und keine Medikamente einnehmen. Is nur meine Meinung :-)

Wünsch dir alles gute

LG

Beitrag von daffy 05.02.06 - 15:11 Uhr

Ich habe aber erst den FA gewechselt und wollte ungerne nochmal wechseln.
Ich würde ja gerne lieber eine Bauchspiegelung machen dann ist das alles weg, aber der Arzt. Wollte es mit der Pill versuchen.

Beitrag von chucky 05.02.06 - 15:10 Uhr

Hatte nach meiner Fehlgeburt auch eine Zyste die sich nach 2 Zyklen völlig zurückgebildet hat.

Wenn es eine Hormonzyste ist mußt du keine Bedenken haben.;-)

Beitrag von daffy 05.02.06 - 15:12 Uhr

Ja, schon aber ich werde doch nicht wieder Schwanger!

Beitrag von chucky 06.02.06 - 10:22 Uhr

Meine Fehlgeburt war im Juli/Aug..

Es dauert etwas länger wil der Körper sich erst wieder regulieren muß.

Auch wenn du psychisch bereit für einen neuen Versuch bist, heißt das nicht das dein Körper physisch bereit ist.

Wünsch dir Kraft.#kerze

Beitrag von jessy82_1 05.02.06 - 21:12 Uhr

hallo!

ich hatte auch eine zyste und die ging bei der nächsten blutung ab. sie war ca. 3cm groß. ich schätze, dass er nur die blutung einleiten möchte damit sie rausgespült wird.

meine freundin hatte eine mit 7cm und die wurde auch rausgespült. ansonsten würde sie mit medikamenten weggehen. und nun ist sie schwanger und hat wieder zwei zysten, der fa meinte, dies sei des öfteren so und nicht weiter schlimm.