Geschwisterwagen oder Kiddy-board??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gabberw 05.02.06 - 15:18 Uhr

Hallo ihr Liebe...

Und zwar wollte ich euch fragen was sinnvoller wäre, ein Geschwisterwagen oder ein Kiddy-Board?? Meine Tochter wäre beim ET knapp 2 1/2 (ET ist im okt. und im Jan. wird sie 3)!! Sie läuft zwar gerne und auch viel, nur mit dem hören hat sie es nicht so ganz.. ;-) !! Sie rennt ständig weg usw.. und dann bin ich schon am Überlegen ob ein geschwisterwagen nicht sinnvoller wäre!!

Wie habt ihr das gemacht oder wie habt ihr eurem Kind erklärt dass man nicht einfach wegläuft!!

Danke für eure antworten!!

bettina

Beitrag von sun.dra 05.02.06 - 16:25 Uhr

Mein "Großer" war 2J2M alt, als sein kleiner Bruder auf die Welt kam und wir hatten ein Kiddyboard. Wenn er selbst laufen wollte, dann habe ich ihn natürlich auf der Gehweg-Innenseite gehen lassen oder ihn an die Hand genommen, den Kinderwagen kann man auf geraden Strecken schließlich problemlos mit einer Hand schieben. Und wenn er auf dem Kiddyboard steht, kann er ja garnicht abhauen, da er ja vor mir und zwischen meinen Armen steht. Ich finde einen Geschwisterwagen viel zu teuer in der Anschaffung und viel zu umständlich.

Grüße,
Sandra

Beitrag von ozelotte 05.02.06 - 17:44 Uhr

Hallo Bettina,
bei uns wird die Situation ähnlich sein. Mein Sohn wird 2 Jahre und 8 Monate alt sein, wenn das zweite Kind im August kommt. Ich wollte mir so ein Kiddyboard kaufen und keinen Geschwisterwagen. Allerdings wollen wir uns auch einen Fahrradanhänger zulegen. Den kann man ja auch als Doppelkarre benutzen, wenn man so ein zusätzliches Rad hat! Das wird wohl unsere Lösung werden, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass mein Sohn wirklich lange Strecken läuft - vor allem wenn das Baby in seinem ehemaligen Kinderwagen liegen darf! Aber vielleicht wirds auch garnicht so problematisch ;-) Und einen Fahrradanhänger wollten wir uns sowieso zulegen.
LG,
Lotte

Beitrag von tekelek 05.02.06 - 17:54 Uhr

Hallo Bettina !
Mein ET ist im September, Emilia wird dann 20 Monate alt sein.
Ich werde es wie bei ihr damals machen, das Geschwisterchen kommt das erste halbe Jahr ausschließlich ins Tragetuch, anschließend in den Ergo Carrier auf meinen Rücken, bis es ein Jahr alt ist.
Einen Kinderwagen haben wir nie gebraucht, ich nutze ihn nur jetzt, seit ich schwanger bin - der Ergo wäre mir viel lieber, aber ich möchte wegen dem Gewicht kein Risiko eingehen ...
Wäre das keine Alternative für Dich ?
So hast Du immer beide Hände für Deine Große frei, das Kleine fühlt sich geborgen und hat Deine ganze Nähe - besser geht es meiner Meinung nach nicht.
Außerdem kommt man mit Tuch über jedes Hinderniss, beim Einkaufen kann man bequem einen Einkaufswagen nehmen, die Spreizung der Beine im Tuch ist gut für die Hüftreifung und das Tragen gut für die Hirnentwicklung, u.s.w. ..
Bei Fragen kannst Du mir gerne mailen :-)
Liebe Grüße,

Katrin mit Tragling Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

P.s.: Das Binden lernt man übrigens sehr schnell und ich hatte immer innerhalb von einer Minute das Tuch gebunden und das Kind drin :-)

Beitrag von sweety03 05.02.06 - 18:04 Uhr

Hallo!

Meine grosse Tochter war 25 Monate, als meine kleine Tochter geboren wurde (jetzt 7 Monate). Wir haben uns für ein kiddy board entschieden, da die Grosse schon lange und gut lief. Ich habe das kiddy board in den letzten 7 Monaten maximal 10 Mal gebraucht, da die Grosse alle Strecken zu Fuss zurücklegt.

Sweety