Schwanger trotz Pille - wie geht das ?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Nachdenklich 05.02.06 - 15:42 Uhr

Hallo !

Ich habe hier schon öfter gelesen, dass Frauen trotz Pille schwanger geworden sind. Jetzt frage ich mich, wie das geht ? Denn wenn man die Pille ein paar mal vergisst, dann gibt es ja einen Hormonentzug und die Abbruchblutung setzt sein - d.h. es gibt Zwischenblutungen. Und wenn man diese Zwischenblutungen hat, können die Spermien doch gar nicht in die Scheide... wenn was rauskommt, kann doch nicht gleichzeitig etwas hinein ? Während der Tage kann man doch auch nicht schwanger werden.

Würde mich nur mal interessieren, weil ich habe die Pille an 2 Tagen vergessen (nicht hintereinander) und habe jetzt zwischenblutungen... da kann doch eigentlich gar nichts passieren... (verhüte trotzdem mit Kondom). Wie gesagt, nur Interessehalber - habt ihr Antworten ??

Danke !

Beitrag von anyca 05.02.06 - 15:53 Uhr

Nicht jedes Pille - Vergessen führt zu Zwischenblutungen und eine Zwischenblutung ist auch nicht unbedingt ne Garantie, daß nix passieren kann.

Also lieber weiter mit Kondomen verhüten, bei manchen Frauen reicht schon eine vergessene Pille zum Schwangerwerden.

Beitrag von fanta96 05.02.06 - 17:21 Uhr

Außerdem kann man auch während der Mens schwanger werden. Ist relativ unwahrscheinlich, aber möglich. Geht alles

Beitrag von scullyagent 05.02.06 - 17:29 Uhr

Die Pille hat - je nach Zusammensetzung des Präperates - einen Pearl Index von 95 - 99,5 %

D.h. Von 100 Frauen , die die Pille korrekt (!) eingenommen haben, weden bei Pearl-Index 96 vier Frauen schwanger.

Dazu kommen dann noch die Medikamentenunverträglichkeiten, Erbrechen, oder Durchfälle, die die Quoten weiter steigern.

Scully

P.S. Es gibt KEIN Verhütungsmittel was bei korrekter Anwendung 100% Sicher ist.

Beitrag von annegreeed 06.02.06 - 07:51 Uhr

Hallo!

Ich bin trotz Pille schwanger geworden. Musste fast drei Wochen Antibiotika nehmen, schätze, dass war der Grund..........:-) Hatte eigentlich schon oft Antibiotika nehmen müssen und es ist nie was passiert..... Kind war eigentlich erst für nächste Jahr geplant, aber es macht nichts, dass es doch früher unterwegs ist #freu
Wir freuen uns riesig auf das Baby, bin jetzt 6+5Ssw.

Liebe Grüße,
Anne

Beitrag von ganz einfach ... 06.02.06 - 15:20 Uhr

Hallo,

die sog. Tropis sind (zu 98%) nur für den Vater trotz Pille entstanden, die Mutter wußte (oder hat bewußt verdrängt), dass sie die Pille nicht nimmt.

Mal ehrlich, jede 15jährige weiß, dass bei Durchfall, Erbrechen bzw. Antibiotika die Pille nicht wirkt. Das sind dann die bewußt fahrlässigen Tropis. Bei den anderen wurde sie einfach weggelassen und für den Vater mußte eine Erklärung her, damit er da bleibt.

Die restlichen 1-2% haben dann wohl einen ganz schnellen Eisprung gehabt ohne Abbruchblutung.

Beitrag von die_jenn 08.02.06 - 02:21 Uhr

hallo,

ich kann deine meinung nicht ganz teilen. der Trugschluss, dass jede 15jährige bescheid weiß, wann die Pille nicht wirkt ist denke ich der Hauptgrund warum so viele junge Mütter verurteilt und als "zu dumm zum verhüten" dargestellt werden. Die meisten wissen vielleicht bescheid dass Antibiotika die Wirkung der Pille vermindert, wissen aber nichts von Durchfall oder umgedreht. Ich kann mich noch sehr gut an meinen Aufklärungsunterricht in der Schule erinnern und da wurde diese Problematik nicht mit einem Wort erwähnt. Es soll auch Fauenärzte geben die die gefahr der Medikamenteneinnahme während der Einnahme der Pille relativieren teilweise sogar noch nicht mal erwähnen ( denn auch FÄ sind nicht perfekt).

LG Jenn

Beitrag von jenx 08.02.06 - 17:09 Uhr

Mnjaaa genau, und ich habe letztens noch einen Bericht über 12-16jährige gesehen...da waren einige tatsächlich der Meinung mit einem Tampon verhüten zu können. Genauso dass sie während der Mens nicht schwanger werden können. Also da tun sich dann wirklich Abgründe auf. Wo ich allerdings auch nie dran gedacht habe ist: Pille und Urlaub. Wenn man die Dinger im Rucksack mit sich rumschleppt und in der Sonne liegen lässt wirken sie evtl. auch nicht mehr. Steht ja immer schön drauf: Nicht über XX°C lagern. Hab hier letztens von einem solchen Fall gelesen und dachte nur "hups, könnte mir auch passieren" (äh, also zumindest wenn ich nicht vorher schwanger geworden wäre weil ich nicht bis 14 zählen kann #hicks)!

Viele Grüße
Jenny