7+3 Keine Übelkeit-ist das auch normal??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von koenigskerze 05.02.06 - 15:47 Uhr

Halli-Hallo!!

Überall liest man von Übelkeit besonders in den 1.drei Monaten. Außer empfindliche Brüste habe ich keinerlei subjektive SS-beschwerden.
Eigentlich könnte ich ja froh darüber sein, aber ein wenig Sorgen mache ich mir schon...
Wie war es denn bei Euch so??
LG

Beitrag von pia_2005 05.02.06 - 15:52 Uhr

Hallo !

Also mir geht es ähnlich... Außer leichter Appetitlosigkeit und der Abneigung gegen meinen früher heissgeliebten Kaffee kann ich mich nicht beklagen. Und meine Brüste tun mir seit Anfang an höllisch weh.

Ich hab mir natürlich auch Gedanken gemacht und meine FÄ gefragt. Sie meinte ich soll froh sein, wenn mir das erspart bleibt und es MUSS nicht bei jedem sein !
Ich hab auch hier im Forum schon oft gelesen, dass es evtl. erst später anfängt - oder man eben ganz verschont bleibt davon.

Hoffe ich konnte Dich etwas beruhigen !
;-)

LG

Pia #klee (7+4)

Beitrag von julchenundmexx 05.02.06 - 15:51 Uhr

Hallo,
mir ging es genauso. Mir war nie schlecht. Mir taten nur die Brüste weh und schlafen konnte ich ab der 8. SSW...
Ich denke, das ist von Frau zu Frau verschieden. Der einen ist schlecht und der anderen eben nicht. Sei froh, dass es so ist.
LG Birgit

Beitrag von bine3002 05.02.06 - 15:56 Uhr

Eigentlich ist so ziemlich alles normal...

Ich hatte bis zur 10. SSW nur eine leichte Appetitlosigkeit. Dann hatte ich etwa 2 Wochen lang immer plötzlich auftretende Übelkeit, die aber schnell wieder verging. Nur zwei Abende ging es mir richtig schlecht. Das war keine Übelkeit, mehr ein tierischer Blähbauch und Völlegefühl. Müde war ich von Anfang an bis etwa zur 12. SSW. Da fiel es mir auch sehr schwer mich zu konzentrieren.

Seitdem geht es mir blendend. Keine Beschwerden und das ist gut so.

Beitrag von pjd 05.02.06 - 16:26 Uhr

Hallo
Hatte eigenlich bis zur 8 SSW. auch Ruhe dann hat es angefangen...
Nach ein Paar Wochen war es wieder besser, musst jedoch Gott sei Dank nie erbrechen und so.
#pro

Beitrag von tekelek 05.02.06 - 17:14 Uhr

Hallo !
Ich hatte sogar überhaupt keine Beschwerden, nicht mal Ziehen in der Brust ;-)
In beiden Schwangerschaften ging es mir bis jetzt wunderbar, bei meiner Tochter hatte ich am Schluß nur höllisches Sodbrennen, das sich aber leider kaum vermeiden lässt, wenn der Po auf dem Magen liegt :-(
Sei froh, Du verträgst die Hormonumstellung eben besser als andere :-)
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)