HAllo! Low Fat 30 Begeisterte unter euch?Abnehmbericht seit 04/05!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von spike23 05.02.06 - 16:37 Uhr

HAllo! Ihr lieben!!!!

Ich hoffe mal wieder von euch etwas zu hören!
Hier sind so viele WW Erfolgs-Berichte.
So hier kommt mal ein Low-Fat 30 Bericht von mir!

So, Mitte April letzten Jahres habe ich noch 90,0 Kg gewogen und nun wiege ich bis jetzt nur noch 70,2 kg!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe mir "erstmal" 20 kg vorgenommen gehabt, und die hab ich ja nun (fast) geschafft!
Ich bin ja so stolz und mein Freund findets auch gut!
Ich war eigentlich schon immer schlank, aber nachdem ich mit meinem Freund vor fast 6 Jahren zusammengekommen bin summierten sich die Pfunde!
(Er ist auch sehr dick, hat aber leider noch nicht den eisernen Willen gefunden!)
Ich möchte unbedingt wieder an mein vorheriges Gewicht rankommen und das betrug immerhin ganz am Anfang 58 Kg.
So wenig werde ich vermutlich nie wieder wiegen, aber vielleicht schaffe ich ja noch ca. 8 - 10 Kg!
Ein Zeitlimit habe ich mir nicht gesetzt, die Pfunde purzel ohne Unterbrechung von ganz alleine und alles wegen der NahrungsUMSTELLUNG!!!!!!!!!!#huepf

Beitrag von babette35 05.02.06 - 18:33 Uhr

Hallo Spike,

über Low Fat 30 habe ich sehr gute Berichte und Kritiken gelesen und habe mich dazu entschlossen, mich langfristig auf diese Art und Weise zu ernähren.

Habe schon diese Bratfolie im Visier (hast Du die auch?) und mir über Amazon dieses Basis-Buch besorgt.
Kochst Du nach den Kochbüchern?
Wie ermittelst Du das Fett vom Frühstück z.B.?

Auch wenn ich die ersten Kilos anders purzeln lassen werde, ist Low Fat 30 für mich nach der Diät meine Maßnahme, nicht mehr zuzunehmen.
So habe ich mir das jedenfalls vorgestellt...

LG
Babette

Beitrag von spike23 05.02.06 - 19:38 Uhr

Hallo!
Schön dass du dich für Low Fat entschlossen hast!
Ich habe vorher zieg Diäten ausprobiert!
Darunter war auch WW, aber mit keiner Diät habe ich so viel abgenommen!
Letzendlich ist es ja auch egal mit welcher Nahrungsumstellung man am besten zurecht kommt, hauprsache man nimmt ab!
Ich habe jetzt das neuste Buch von LF 30 von Tschibo, ist total klasse!
Dannach koche ich.Und die Low Fat Ampel hab ich,...
So berechne ich mir auch mein Frühstück: meistens Volkornbrötchen , Lachsschinken oder Forelle,.....o.ä. dazu viel rohes Gemüse und Viel Wasser!
Obst esse ich jeden Tag, achte darauf, dass ich ab und zu auch Milch zu mir nehme und ich knabber nebenbei auch Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne....

Ich richte mich aber nicht nur nach den Fettgehalt, sondern achte darauf, wieviele Kallorien ich zu mir nehme.
Gönne mir aber auch immer mal wieder eine Kleinigkeit zu Naschen: hier gibt es tolle Low Fat Sachen! wie z.B.: After Eight, Gummibärchen, Low Fat Chips und so weiter.
Ich bestelle sogar manchmal auch mit meinem Freund beim Pizzalieferservice!
ABER: Von jeden nur ein bischen! Nichts übertreiben!


Bei klappt das super!

Eine Bratfolie habe ich nicht, ich brate aber auch nur ganz selten für mich und mein Freund ist da immer skeptisch, ob das dann auch schmekt. Mir ists egal, ich bin froh, dass ich nicht mehr so viel esse!
Ich brauche das auch nicht, wie ich gemerkt habe , ich fühle mich so viel wohler!

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Kochen und Beim Abnehmen!!!Viel Glück!
Vielleicht können wir ja auch mal wieder schreiben!
Viele Grüße!

Beitrag von trine2110 06.02.06 - 21:25 Uhr

Hallo,

ich hab nach der Schwangerschaft zwar nur 6 Kilo zuviel. Aber die möchte ich natürlich gerne wieder runterhaben. Wer möchte das nicht....

Ich hab mich auch schon mit dem LF30 Konzept angefreundet. Aber so richtig krieg ich den Dreh nicht. Dann kommt mein Mann und will am Wochenende wieder irgendwas leckeres fettiges essen und schon bin ich dabei....
Oder ich kaufe doch wieder Schokolade, weil sie ja sooo lecker ist.
Woher nimmst du den Ehrgeiz und das Durchhaltevermögen?
Und wegen dem Kalorienzählen: Wiegst du alles ab, oder wie?
Und dann noch mal ne Frage zum Kombinieren von Lebensmitteln. Es heisst ja, wenn ich wass esse, was über 30 % Fettkalorien hat, dann kann man durch geschicktes kombinieren Prozentanteil senken. Im Basisbuch ist ein Beispiel mit ner Suppe, die über 30 % liegt. Esse ich aber ein Brötchen dabei, dass ja fast nix an Fett hat, dann liege ich insgesamt wieder unter 30 %. Aber ist das nicht Verarsche?? So nehme ich ja wieder insgesamt mehr Kalorien zu mir. Das hab ich noch nicht verstanden.
Oder zum Beispiel Spiegeleier... sind ja über 30 %. Wenn ich aber viel Kartoffeln und ein wenig Spinat dabei esse, dann kann ich auch ein Spiegelei essen oder wie?
Das verstehe ich noch nicht so ganz.
Vielleicht kannst du mir ja helfen und ein bißchen von deiner Motivation abgeben.
Gruß, Tanja

Beitrag von spike23 07.02.06 - 22:03 Uhr

HAllo!

Ich verstehe was du meinst, das mit dem geschicktem kombinieren geht aber meiner Meinung nur, wenn man von allem nur ein bischen ist.Ich denke dann werden alle Kalorien und Fette zusammengerechnet und dann nur Prozentual auf die jeweilige (wenige) Menge die du zu dir nimmst gerechnet. (ganz ehrlich gesagt, so genau kann ich dir das auch nicht sagen, auch wenn ich das nun schon fast ein Jahr lang mache. Ich koche nur die Rezepte und da steht dann ja schon alles an Fett und kcal.Bei diesen Gerichten rechne ich auch nicht viel nach, sondern glaube halt das was da steht.
Bis jetzt brauchte ich es anscheinend aber auch nicht zu wissen, es funktioniert auch ohne dem.....
Ansonsten rechne ich für jedes einzelnde Lebensmittel die DAten aus.Nach dem Buch Low Fett Ampel auch von Low Fat 30.Kennst du das? DA sind alle Werte von den wichtigsten Lebensmitteln drin geschrieben.
Mit dem abwíegen, das ist so eine Sache,....
Am Anfang habe ich alles abgewogen was ich gegessen habe.Aber inzwischen ist es so, dass ich dafür ein Händchen habe und vor allem bei Gemüse und Obst sehr gut schätzen kann, wieviel Gramm das jeweilige Lebensmittel nun hat.
Da bin ich aber nicht mehr so ganz genau mehr.
Irgentwann geht das in Fleisch und Blut über.

Mit meiner Motivation sieht das im Moment ganz gut aus, ich habe verschiedene Gründe dass ich so gut durchhalte,vielleicht kann ich alles aufzählen:

1) Ich verzichte nicht auf alles, sondern gönne mir auch mal den Geschmack von einem (kleinem!!!) Stück Marzipantorte oder ein halbes Hähnchen oder so,.....

2) Ich wog immer schon so bei 57/ 58 Kg,.....dann bin ich mit meinem Freund zusammen gekommen und ich wurde FETT!#gruebel

3) Evtl. wollen wir bald heiraten, ich möchte nicht als "fette Wurst" heiraten,.....#schock;-)#kratz#hicks

4) Ich merke jetzt wie wohl ich mich doch als schlanker Mensch fühle,....

5) Ich bekomme so viel Komplimente, die MOTIVIEREN (immer mehr!);-)

So, ich wünsche dir noch viel Glück und Erfolg beim Abnehmen!
Viele Grüße!#liebdrueck

Beitrag von trine2110 07.02.06 - 22:08 Uhr

Hallo Spike,
danke für deine Antwort.
Wenn ich merke, dass andere das auch schaffen, dann kann es ja nicht so schwer sein. Das Ampel-Buch hab ich auch. Da meine Tochter schon schläft und mein Mann Nachtschicht hat, werde ich mir jetzt gleich die Bücher von Low Fett 30 schnappen die ich habe und im Bett noch ein bißchen lesen.
Vielleicht kriege ich den Dreh ja irgendwie hin.
Ich danke dir vielmals für deine Antwort und deine "Inspiration"!
Gruß, Tanja

Beitrag von spike23 07.02.06 - 22:14 Uhr

Na dann viel Spaß beim Lesen, übrigens :
Mein Ampel Buch und Co hab ich auch auf meinem Nachtschrank liegen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Einen schönen und ruhigen Abend noch!
Und wenn du sonst noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden!


Bis dann!#huepf