Dank Mütternberatung nun endlich ruhige Tage...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von blueeyes23 05.02.06 - 16:41 Uhr

Hallo zusammen,
also meine Tochter 12 Wochen alt, hatte immer diese schlimmen Schreiphasen den Tag hindurch und wir wussten nie wirklich wieso. Als ich dann letzten Mittwoch bei der Mütternberatung war, hatte sie wieder diesen Schreianfall. Nun die Frau von der Mütternberatung hat mir dann gesagt das die kleine den Schlaf nicht mehr findet, total überdreht sei und dann so reagiert (ich hatte einen Kaisierschnitt und sie leidet ziemlich darunter)Sie will auch nie ohne Gesellschaft schlafen und wenn dann nur so 5-10 Minuten bei uns im Wohnzimmer. Nun, sie kam dann an diesem Abend zu uns nach hause und hat mir gezeigt wie ich die kleine in den Schlaf begleigten soll, dass haben wir dann gemacht und tatsächlich sie hat von 19.30 bis um 03.30 Uhr geschlafen und dann nochmal bis 08.00 Uhr!!! Durch den Tag muss ich sie jetzt alle 2 Stunden ins Bettchen legen und sie begleiten. Es klappt so wunderbar und die kleine ist jetzt viel viel ruhiger und auch entspannter!! Ich bin so stolz auf sie! Und mittlerweilen schläft sie sogar auch mal mit dem Bär ein der die Herzklopf geräusche macht! Ach, ich bin so glücklich und auch viel viel entspannter!!!!

Zum Glück gibts die Mütternberatung!!!!

Liebe grüsse Nicole & Seraina die schon wieder schläft!

Beitrag von athena2004 05.02.06 - 16:59 Uhr

Hi Nicole,
freut mich ja für Euch, daß es jetzt besser klappt mit dem Schlafen, aber wie "begleitest" Du Deine Kleine in den Schlaf???

Alles Gute,
Athena

Beitrag von blueeyes23 05.02.06 - 18:31 Uhr

Also ich begleite sie so in den schlaf. Ich lege sie ins Bettchen und meistens ist Sie dann noch ziemlich aktiv oder am weinen. Ich setzte mich neben die Wiege und lege meine linke Hand auf Ihren Kopf, die rechte Hand lege ich bei Ihr auf den Bauch und mache schhhhhh solange bis sie ruhig wird. (Es muss übrigens die linke Hand auf demKopf und rechte auf dem Bauch sein, das kommt anscheinend von der Kinesologie und schliesst den Kreis.)Die linke Hand gibt ihr Sicherheit und Vertrauen, wenn Sie dann vom Oberflächlichen Schlaf in den Tiefschlaf fällt lege ich ihr ein Schmusetier auf den Kopf damit sie immer noch dieses Gefühl hat, als wäre ich noch bei ihr. Es braucht zwar manchmal fast bis zu einer halben Stunde, aber das ist es wert!


Liebe grüsse nicole

Beitrag von athena2004 06.02.06 - 22:02 Uhr

Danke Nicole, das werde ich auch mal ausprobieren!

Beitrag von zulu1308 05.02.06 - 17:22 Uhr

Hi Nicole,
super dass es nun klappt. und wie genau funktioniert das ganze? was genau tust du wenn du sie "begleitest"??

LG
Claudia

Beitrag von mareeeen 06.02.06 - 09:26 Uhr

Hallo Nicole!

Hab gestern gleich mal Deinen Tip ausprobiert und meine Kleine (10 Wochen) ist super gut eingeschlafen und erst um 2 Uhr vor Hunger aufgewacht.

Danke

Marina mit Linette