noch eine wichtige Frage zur Vaterschaftsanerkennung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bianca153 05.02.06 - 18:25 Uhr

Hallo Ihr lieben...

Ich habe eben den Beitrag unter mir gelesen, wo es um die Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt geht.
Ich habe da auch noch ein paar wichtige Fragen dazu.

1. Braucht man für die VSA nicht die Geburtsurkunde vom Kind ? Die bekommt man doch erst, wenn das Kind geboren wurde ?!

2. Schreiben die nicht auf die VSA das Geschlecht und den Namen des Kindes drauf ? Wenn ja, wie funktioniert das dann, wenn man bis zum Schluß nicht weiß, was es wird ?!

Ich würde es auch gern vorher machen lassen um später ein paar Laufereien weniger zu haben mit einem Baby.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

LG Bianca ( 26 SSW )

Beitrag von diana84 05.02.06 - 18:37 Uhr

Hallo

du braucht für die VSA nur deine Geburtsurkunde deinen Personalausweis und die Geburtsurkunde des Kindsvaters und desen Personalausweis. Ansonsten brauchst du nichts.


Liebe Grüsse
Diana + Babyboy 36ssw

Beitrag von diana84 05.02.06 - 18:41 Uhr

Hab noch was vergessen das Geschlecht des Kindes wird nicht eingetragen. Es steht in der VSA folgendes drin:

Ich erkenne an, der Vater des noch ungeborenen Kindes bzw. des noch nicht geborenen Kindes aus der derzeitigen Schwangerschaft von Frau und dann dein Name. Dann steht halt noch wann und wo du egboren bist. ect.

Beitrag von winnie_windelchen 05.02.06 - 18:46 Uhr

Hi, du kannst dir auch für die Anerkennung eine Geburtsbescheinigung von deiner Frauenärztin oder Frauenarzt aushändigen lassen.
LG Winnie