Alg2 wäre über hilfe dankbar

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tortimausi 05.02.06 - 18:38 Uhr

Hallo zusammen

ich habe da mal eine frage für eine freundin von mir... sie würde sich gerne mit ihrem freund eine wohnung nehmen... von der preislage her liegt das auch im guten rahmen...
beide sind derzeit in lehre... ich weis zwar sie sollte warten bis nachd er lehre aber es gbt zuhause hin und wieder bei beiden streit ihr freund wohnt zum teil bei ihren eltern aber egal...

zu meiner eigentlichen frage...

was passiert wenn die wohnung haben nach der lehre arbeitslos werden was keiner hoffen will... haben sie anspruch auf arbeitslosengeld 2?
sie hat angst bzw ihre eltern das sie dann kein anspruch hat weil ihre eltern meinten es sind neue gesetzte herraus gekommen das man nicht mehr anspruch hat.. miete liegt weit unter dem was erlaubt is also das ist kein problem.... was über nimmt das arbeitsamt?


ich wäre euch über hilfreiche antworten sehr dankbar
einen schönen sonntag

Beitrag von kwer_ 05.02.06 - 20:34 Uhr

Nach der Ausbildung dürfte im Allemeinen sogar ein Anspruch auf ALG I da sein ... wenn nicht, dann halt ALG II.

Und was "die neuen Gesetze" angeht: da waren Ansätze, die sagen, dass es keine (oder reduzierte?) Leistungen gibt, wenn jemand während seiner Notlage auszieht: Also kein Job, keine Lehre, aber ausziehen und Geld fordern ... trifft hier ja nicht zu.

Wenn sie sich während der Ausbildung die Wohnung leisten können, warum also nicht?

Viele Grüße
kwer_