hilfe,was ist denn jetzt los???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vanilla68 05.02.06 - 19:12 Uhr

hallo alle zusammen.wir haben folgendes problem.und zwar hat mein kleiner seit fünf tagen durchfall,wobei dazu kommt das er noch nicht mal von alleine stuhlgang hat sondern nur wenn ich mit dem fieberthermometer nachhelfe.er hat auch die drei monats koliken.wir mussten vom ki arzt auch insgesamt 3 mal die nahrung umstellen,weil er die angeblich nicht vertragen hat.habe mittlerweile auch den ki arzt gewechselt,der auch meint das die nahrung garnicht so oft hätte umgestellt werden dürfte.meine frage ist jetzt was das mit dem durchfall und das mit dem nicht alleine stuhlgang sein kann.wollte morgen auch zu den anderen ki arzt und das mal abchecken lassen,aber vielleicht kann mir ja einer von euch weiter helfen.lg vanilla68+elias*30.12.2005

Beitrag von felix_bobbel 05.02.06 - 19:28 Uhr

also erstrmal mißt das ihr soooft nahrung umgestellt habt scheiße #schockso n blöder arzt überlge mal was das für den kleinen heißt und bedeutet, der darm funktioniert doch eh noch nicht und bei 3 mo koliken heißt es eh DURCHHALTEN!!!! vor allem für die eltern!!!!HMM...:-(:-[

also ich weißt jetzt nicht ob du schon mal davon gehört hast das manche kinder - säuglinge nicht jeden tag stuhlgang haben..???? ;-)allerdings oft erst so ab dem 2-3 mon ,mein kleiner hat ab den 2 monat nachts nicht mehr stuhlgang gemacht und ab dem 3.monat aufeinmal nur erst alle 2-3 tage... aber dann richtig bis ins genick verschissen... hööö.

#heulaber die kleinen müssen nicht jeden tag 3-5 mal haben - gut deiner ist ja tatsächl erst 5 wochen alt hmmm#kratz
trinke du fenchelt tee nicht zu viel einen beutel auf n liter das hilft gegen blähungen bei dir und überträgt sich auf den ´kleinen... gute besserung esse keinen blähende speißen und verzichte auf SCHOKOLADE !!! da hab ichs bei leon gemerkt das das oz anschlägt die einen bekommen leicht verstopfung die andern reagieren mit dünnpfiff... ALLES GUTE FÜR EUCH UND LAß NICHT DEIN KLEINES BABY als experiment nutzen für ärzte tausch dich mal in einer krabbelgruppe oder und vorallem mit deinem hebammen aus... VIEL GLÜCK !!!!#liebdrueck

Beitrag von danni64 05.02.06 - 19:49 Uhr

Hallo,

warum muss denn sie drauf achten,was sie isst #kratz.

Sie füttert den Kleinen mit der Flasche und stillt nicht.
Ich denke mal,da ist es wurscht,was sie zu sich nimmt ;-).

Sorry,wollte dich nicht kritisieren,aber musste es los werden.

Flaschenkinder haben auch öfter und eigentlich täglich Stuhlgang.

LG Danni,die drei Flaschenkinder gross gezogen hat :-).