Was kann man denn noch zu trinken geben ....?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hasi1974 05.02.06 - 19:28 Uhr

Hallo und guten Abend.......

Mein "kleiner Mann" bekommt jetzt seit ca. 2 Wochen beikost(er ist heute genau 6 Monate alt). Mein einziges Problem ist nunmehr sein Trinkverhalten. Irgendwie schmekct ihm weder Tee (mein Menne mag auch keine Kräutertees ;-)), noch "nur" Wasser oder Wasser mit ein bisschen Möhre drin, oder aber "Bananenwasser" (Banane gekocht, davon ein Löffel durch ein Sieb und reichlich Wasser drauf, damit es wenigstens nur einen Hauch nach Banana schmeckt...). Schrecke eigentlich immer davür zurück irgendwelche Babysäfte zu kaufen. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen, Tipps, was ich ihm noch anbieten könnte?

Vielen Dank vorab!!

Beitrag von josy 05.02.06 - 20:57 Uhr

Hallo,

ich finde es gar nicht so schlimm, dass er nur Wasser mag.

Unsere Maus bekommt nun seit ein paar Wochen auch Beikost und auch ich habe festgestellt, dass sie Wasser leidenschaftlich gerne trinkt. Sie braucht nur zu sehen, wie ich aus meiner Wasserflasche trinke und schon mag sie auch einen Schluck. Also bekommt sie mittags zum Brei auch Wasser zu trinken. Da ich selber stilles Wasser (Evian) trinke, gebe ich ihr auch davon.
Ich denke mal nach der langen Zeit nur Milch ist "nur" Wasser für sie was besonderes. Säfte wird sie garantiert auch noch bekommen, doch sehe ich da noch keine notwendigkeit.

Allerdings habe ich nun zum Abend angefangen meiner Maus von Alete den Früchtetee im Aufgußbeutel zu geben. Den bekommt sie auch noch warm. Ich finde einfach, dass zum Abendbrot ein warmes Getränk besser past. (meiner Maus ist das zwar bestimmt egal ;-) )

Aber so lange sie noch so hin und weg ist vom Wasser, lasse ich es auch dabei.

Wenn du aber doch was anderes geben möchtest und Tee weg fällt, dann bleibt ja eigentlich ja nur noch Saft. Ich würde den dann mit Wasser etwas verdünnen und dann zum trinken geben.

Lieben Gruß
Josy

Beitrag von josy 05.02.06 - 21:34 Uhr

huch, hab mich da wohl etwas verlesen #hicks
Hab verstanden, er mag "nur" Wasser, huch!!!

Beitrag von edea 05.02.06 - 21:04 Uhr

Hallo!

Das Problem hab ich leider mit meinem Kleinen auch. :-(

Ich habs mit Wasser pur, Fencheltee, stark verdünntem Apfelsaft probiert - mal aus der Flasche, mal aus dem Trinklernbecher, mal aus einem Plastikbecherchen (bzw. Verschlusskappe vom Fläschchen).

Das einzige, wo er ein bißchen Flüssigkeit zu sich nimmt, ist aus der Verschlusskappe. Aber auch da macht er oft erst gar nicht den Mund auf. #schmoll

Solange er noch seine paar #flasche am Tag trinkt, kriegt er ja noch genug Flüssigkeit. Trotzdem versuch ich immer mal wieder mein Glück und biete ihm was an. :-p

Vielleicht kommen ja noch ein paar hilfreiche Tipps von anderen Mamis.. #hicks

LG und viel Erfolg weiterhin
Edea und Lukas * 14.07.05

Beitrag von namdy 05.02.06 - 21:33 Uhr

Hi Hasi

meine Maus ist jetzt 7 Monate und hat anfangs auch kein Tee oder Wasser gemocht. Habs Ihr aber immer wieder angeboten. Wasser mit Löffel gegeben oder mit dem Flaschensauger in den Mund gespritzt, das fand sie toll, weil ja soo schön gekribbelt im Mund.

Jetzt trinkt sie schon ab und zu mal Wasser 10 bis 20 ml. Da sie ja noch 2 1/2 Flaschen Milch bekommt. Mach ich mir noch nich sone Gedanken und biete ihr immer wieder Wasser an.

Babysäfte würd ich auch nicht kaufen. Probier es immer wieder. Irgendwann gewöhnt er sich schon dran. Zumindest war es bei uns so.

LG
namdy