Haushaltshilfe in der Schwangerschaft bei Problemen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von smile27 05.02.06 - 19:52 Uhr

Guten Abend #liebdrueck ,

erstmal herzlichen Dank für Eure Worte am Samstag.
Wir sind gerade zurück von meiner verstorbenen Oma #heul, der Anblick war ein Schock und seitdem habe ich ständig einen harten Bauch und Schmerzen, trotz Magnesium. Ich war im KH und wurde da untersucht und habe nun Bettruhe bzw. dank einen Einjährigem zu Hause soll ich mich schonen!!! War wohl ein wenig zuviel Stress......frag mich nur wie man sich mit einem Einjährigen schon soll #kratz

Nun meine eigentliche Frage:
steht einem in einer solchen Situation eine Haushaltshilfe oder Tagesmutter für ein paar Stunden am Tag zu? Meine FÄ ist leider noch eine Woche im Urlaub, daher kann ich sie nicht fragen.....Muss dazu sagen, mein Sohn #baby ist sehr aktiv #snowy , der ist Krabbelgruppe und Kinderturnen gewöhnt und braucht action, weiss echt nicht, wie ich es dabei schaffen soll mich auszuruhen....

LG und einen schönen Abend, #danke
Jessi mit Paul und #ei (13. SSW)

Beitrag von winterbaby2 05.02.06 - 19:57 Uhr

Hallo!

Ich habe auf Grund von Vorzeitigen Wehen ab der 22 SSW eine Haushaltshilfe von meiner FÄ verschrieben bekommen. Hatte sie bis zur 37 SSW, da mit der 37 SSW das Frühgeburtsstadium endet.
Spreche am besten mit deiner FÄ!!!

Gruß und alles Gute

Beitrag von smile27 06.02.06 - 08:52 Uhr

Guten Morgen!
Danke für Deine hilfreiche antwort, woher hast Du die Haushaltshilfe beantragt? Caritas? Rotes Kreuz? Oder hat Deine FÄ Dir da geholfen?
LG smile

Beitrag von alin4 05.02.06 - 20:01 Uhr

Hallo Jessi!

In so einer Situation und wenn Bettruhe verordnet ist, verschreibt dir die FÄ eine Haushaltshilfe, wenn du sie verlangst. Ich habe in meinen SS immer mal wieder jemanden für ein paar Wochen dagehabt, das ist ganz super, es gibt so Organisationen (Caritas, Wohlfahrtsverbände usw.) die schicken dann jemanden, und die rechnen dann auch für sich mit der KK ab, ohne daß du damit belastet wirst.
Allerdings brauchst du die Verordnung.

Alles Liebe, Anke

Beitrag von smile27 06.02.06 - 08:53 Uhr

Hallo Anke,
erstmal danke für Deine Antwort gestern. Was für eine Verordnung meinst Du denn?
LG smile

Beitrag von pathologin34 05.02.06 - 20:08 Uhr

ich hatte letztes jahr schon eine haushaltshilfe wegen meiner tochter da ich eine mandel op hatte und mich schonen sollte wegen nachblutungsgefahr , mußte allerdings pro tag 6 euro zuzahlen ! aber das wars mir wert , es gibt ja spezielle hauskrankenpflegestationen die familienpflege anbieten , ich denke mal es geht auch um deinen sohn den du ja nicht unbedingt bei bettruhe versorgen kannst , deshalb würd ich dir raten dann auch eher nach einer hauskrankenpflge zu súchen die familienpflege anbieten . solch eine anordnung bekommst du notfalls auch vom hausarzt !!


alles gute für dich !!!! und schone dich wirklich !!!

Beitrag von smile27 06.02.06 - 08:54 Uhr

Guten Morgen!
Vielen Dank für deine Antwort gestern...
LG smile