Nix hilft außer Papa - Frust-Posting! :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von claudichma 05.02.06 - 20:40 Uhr

Ich bin echt gefrustet!

Momentan ist mein Kleiner total quengelig und zappelig, wenn ich ihn nicht gerade stille, heult er, einschlafen kann er kaum vor lauter Geschrei, und wenn er endlich mal wegdöst, dann wacht er nach spätestens 20 Minuten wieder auf und schreit sofort wieder los!

Was ich aber besonders blöd finde, ist, dass das Einzige, was ihn beruhigt, ist wenn mein Mann ihn auf den Arm nimmt. Und zwar nur mein Mann - halte ich ihn am Arm, zappelt und schreit er wie am Spieß, es sei denn, ich stopfe ihm eine Brustwarze in den Mund. Meine schiere Anwesenheit macht das Kind anscheinend völlig unzufrieden und unglücklich, im Arm meines Mannes schlummert er dagegen ein wie in Abrahams Schoß.

Irgendwie macht mich das richtig eifersüchtig und traurig. Kein schönes Gefühl, wenn das eigene Kind immer schreit wie am Spieß, sobald man sich ihm nähert, OHNE gleich die Brust zu zücken.#schmoll Habe gerade schon gesagt, ich will einen Papa-Dummy für tagsüber, morgen bin ich wieder den ganzen Tag allein mit einem schreienden Kind und abends, wenn Papa heimkommt, sitze ich da wieder, fix und fertig mit den Nerven, und er nimmt den Kleinen - sofort ist Ruhe - und sagt dann noch vorwurfsvoll: "Ja, du musst ihn doch nur mal auf den Arm nehmen...":-[

Sorry, aber der Frust musste einfach mal raus! #schmoll

LG
Claudia + Schrei-Ben *28.12.05

Beitrag von sparrow1967 05.02.06 - 20:54 Uhr

Nicht traurig sein :-).
Er wird wohl merken, dass dein Mann ne Portion mehr Ruhe im Moment ausstrahlt. Du bist innerlich vielleicht etwas hektisch, sauer, genervt, frustriert?! Und genau das merken die Kleinen- bzw. es überträgt sich auf die Lütten. Und der Papa ist die Ruhe in Person- und das Kind dementsprechend auch.

Also: bleib ruhig, atme tief durch. Nutz die Zeit für DICH, wenn der Kleine beim Papa ruhig ist! Sieh es einfach positiv. Und je entspannter du vielleicht nach nem ausgiebigen Bad bist...desto ruhiger wird der Kleine auch bei dir wieder sein!

sparrow

Beitrag von pyraniaanja 05.02.06 - 21:04 Uhr

hy claudia

hmm..kommt mir irgendwie bekannt vor!
alessia fühlt sich bei ihrem papa auch seeeehr wohl! an einigen tagen kann nur er sie beruhigen!! :-[ wenn sie bei mir auf dem arm ist schreit sie und kaum ist sie bei papa ist sie das zufriedenste baby!!!! #augen#augen keine ahnung wieso..aber es könnte sein, dass er sich bei deinem mann geborgener (in diesem moment!!) fühlt, da er breitere schultern hat und ihn noch besser halten kann! mein freund hat auch breite schultern (starke oberarme ;-)) und evt. ist es deswegen!

ich kann dir leider auch keinen tipp geben... aber lass dich #liebdrueck!! das geht sicher vorbei!! er liebt dich genauso, wie dein mann!!!!

lg anja und alessia *29.07.05*

Beitrag von dreamaeusl 05.02.06 - 22:14 Uhr

Hallo ,

ich schließe mich der Antwort von "sparrow" an . Bei mir gab es zeitweise auch die selbe Situation . Ein Grund ist evtl. auch dieser ... Du stillst und riechst nach leckerer Mumi . Das wichtigste und schönste , was Dein Kleiner momentan haben will ;-) . So hat es mir meine Hebi erklärt . Das ist auch einer der Gründe , warum er sich bei Deinem Mann beruhigt . Da gibt es ja nichts ... Sei deswegen bitte nicht eifersüchtig . Das macht Dich nur noch unruhiger und somit steckst Du Dein Baby mit Deiner schlechten Laune an . ( kenne ich aus eigener Erfahrung ) Es hat wirklich NICHTS damit zu tun , das Dein Baby Dich nicht mag . Im Gegenteil , er liebt Deine Wärme und Geborgenheit . Glaub mir , das wird wieder #liebdrueck . Guck mal , ob hier etwas für Dich/ Euch dabei ist ...

- das Stillkissen wie ein U legen und den Kleinen darin einkuscheln
-klassische Musik mögen viele Babys
-Lieder vorsingen oder summen
-leise flüstern - Ruhe ausstrahlen
-ihn mit dem Kopf nicht in der Armbeuge bzw.Brustnähe tragen
-aufrecht nehmen , Köpfchen halten , ihn neugierig , an Deine Schulter gelehnt , in die Weltgeschichte schauen lassen
-ein getragenes T-Shirt von Papa unter sein Köpfchen legen (zum schlafen)

Das alles hat bei unserem sehr gut geholfen . Ich hoffe , es ist auch für Euch etwas passendes dabei #sonne .

Sei froh , das Dein Mann Dir auf seine Art und Weise Ruhe verschaffen kann . Andere Väter kümmern sich gar nicht .

Ich drück Euch die Daumen , das es bald wieder harmonischer wird !!!Ich weiß , das Schreien rüttelt sehr an den ohnehin schwachen Nerven .

Alles Gute #snowy
-