Ab wann und wie feste Kost beginnen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von regina1976 05.02.06 - 21:25 Uhr

Hallo ihr lieben Mitmamis,

mich beschäftigt nun die Frage ab wann man dem Kleinen mal was festeres zum Kauen anbieten sollte .
Lese hier immer mal wieder, dass zahnende kinder hier Gurke, Kekse oder sonstiges kauen dürfen...#gruebel
Bin selbere iein echt ängstliches Etwas , stelle mir vor er würde sich verschlucken , halb ersticken oder was auch immer....

Daher interessiert mich das sehr wie ihr das handhabt?Oder gemacht habt?

Lieben Gruß,

Regina und Silas , geb24.6.2005

Beitrag von channtale2000 05.02.06 - 21:35 Uhr

Hallo Regina,
dein Kleiner sollte dabei auf deinem Schoß sitzen, dann hast du ihn schnell nach vorne gebeugt, falls er würgt. Der Reflex ist bei den Kleinen super. Wichtig ist bei Krümmeligen Sachen nicht zwischen durch zu trinken geben, dabei könnten kleine Krümmel beim verschlucken in die falsche Röhre gelangen.
Trau Dich ruhig mal, wie soll er es denn sonst lernen.
LG Jana & Co.
http://www.milupa-webchen.de/rzeczewskytwins/

Beitrag von kikiju 05.02.06 - 21:48 Uhr

Hallo,

Justus bekommt seit 2 Wochen nachmittags eine Reiswaffel zum "knabbern". Ich bin dann aber dabei...
Verschluckt hat er sich noch nicht,er weicht vorher eh alles mit Speichel im Mund auf.....
Gruß Kerstin & Justus (25.06.05)

Beitrag von gensch_woman 05.02.06 - 21:54 Uhr

Hallo Regina,

also ich habe bei meiner Püppi mit 4 1/2 Monaten die Abendmahlzeit durch Brei ersetzt. 14 Tage später war der erste Zahn durch. Jetzt hat sie schon zwei Zähnchen und knabbert schon mal Zwieback (mit aufpassen), ißt gequetschtes Obst, sowie Kartoffeln und Möhren.
Wie meine Vorgängerin schon schrieb, einfach probieren, und freu dich schon mal aufs Gesicht!:-p

Liebe Grüße
Nancy & Thora Freyja *12.8.05

Beitrag von biggi81 06.02.06 - 09:23 Uhr

Hallo Regina und Silas,

Philip bekommt seit ca einem Monat schonmal eine Dinkelstange, einen Vollkornkeks oder in der Not auch mal ein bißchen Brötchen. Er hat ja noch keinen einzigen Zahn und kaut noch auf der Felge, also wird vorher alles kräftig eingespeichelt. Leider verschluckt er sich trotzdem recht oft und ich bekomme immer die Krise und sage, dass er nie wieder was Festets kriegt. ;-) Er hingegen lacht sich immer schlapp hinterher. Hat dann vom Würgen zwar schon knallrote Augen, aber ihn stört das weit weniger als mich.

Brötchen sind für Zahnlose meiner Meinung nach aber nicht so gut geeignet, weil die das selbst nicht richtig klein kriegen. Lieber Dinkelstange oder sowas. Aber probieren probieren, probieren. Sonst lernt er es ja nicht.

Viel Spaß!
Biggi mit Philip (*25. 6. 2005), der gerade meine Kochbücher "liest"