gestern zahn raus-heute kh,ich werd bald verrückt...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nessi104 05.02.06 - 22:33 Uhr

hallo nochmal...

hab gestern ja geschrieben das mein sohn sich einen zahn ausgeschlagen hatte.
erstmal vielen dank für die antworten,bin auch sicher das der notdienst-zahnarzt ein pfuscher ist.er hat nichtmal ein röntgenbild vom kiefer und schädel gemacht.

aber als wenn der tag gestern nicht schon grausam genug war,gings heute ganz furchtbar weiter.
leon konnte den ganzen tag weder essen noch trinken,weil er seinen mund vor schmerzen nicht schliessen konnte.aber er war noch den umständen entprechend recht munter.dann gings stündlich bergab.er wurde immer blasser,musste sich einige male übergeben,wobei natürlich nichts ausser schleim kam.dann ging er ein paar meter und ihm sackten die beine weg.schnell ins kh gefahren und er war ganz aphatisch.er musste da bleiben und er sah so elend aus.mein mann ist bei ihm,da ich ja auch noch unser baby zuhaus habe.ich mach mir solche sorgen,das er sich bei dem sturz den kopf verletzt hat,und es hat gestern niemand gesehen,weder im kh noch beim notdienst.ich bin fast verrückt vor angst.kann nur weinen,oh gott er ist einfach nur gestolpert,und jetzt diese ganze verdammte scheiße.

bitte drückt die daumen das es nix schlimmes ist.

lg nessi#heul

Beitrag von sigru 05.02.06 - 22:51 Uhr

Hallo Nessi,

das mit Deinem Sohn tut mir leid. Es ist gut, daß er jetzt im KH ist und Dein Mann bei ihm ist!
Beruhige Dich jetzt auch - bestimmt geht es ihm morgen schon wieder besser.
Es kann durchaus sein, daß er eine Gehirnerschütterung hat - darauf lässt auch die Übelkeit und die GEsamtsituation schließen.

Trotzallem haben Kinder oft einen Schutzengel und es sieht anfangs schlimmer aus als es ist.

Ich wünsch Euch alles Gute!

LG Sigru

Beitrag von babydrache 07.02.06 - 02:06 Uhr

Bin zwar Noch keine mama aber ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst.
Deinem kleinen wird es bald besser gehen,ganz bestimmt.

Es stimmt schon Kinder haben schutzengel und davon meistens nicht wenige!!

Ich wünsche deinem süßen gute Besserung und dir etwas erholsamen schlaf.

LG Babydrache

Beitrag von nessi104 07.02.06 - 10:21 Uhr

hallo!vielen dank für die aufmunterung.das hat mir sehr geholfen.es geht ihm tatsächlich wieder besser,siehe beitrag oben.
wenn sein fleisch und blut sowas erleben muss,kann man die schmerzen echt fast körperlich nachfühlen.und man kann garnicht viel helfen ausser trösten.
gott sei dank ist es gut ausgegangen.und leon findet seine lücke im mund inzwischen #cool ...#kratz

lg nessi