Hibbeln oder besser warten?!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sumselbiene 05.02.06 - 23:56 Uhr

Bei mir fing das Hibbeln eigentlich erst mit dem Ausbleiben der Regel an. Leider war es keine Schwangerschaft, sondern PCO, welches bei mir nicht mal durch Übergewicht kommt. Ein wenig zuviele mänliche Hormone, aber vor allen grade mal soviele weiblich wie eine Frau um die 50 jahre :-(

Inzwischen bekomme ich deswegen weibliche Hormone, ich habe dem auch zugestimmt, weil ich doch so gerne schwanger werden möchte und mich ohne Regel (obwohl ich das immer eher nicht so mochte) auch eher nicht als junge Frau von 28 Jahren fühle :-p

Nun meine Fragebzw mein Problem. Mein FA wies mich darauf hin, dass ich durch die Hormone sogar eher schwanger werden könnte als normal, nun berichtete mir eine freundin, dass sowas ja bekannt wär. Immerhin wären das immer Mehrlingsgeburten dann, so ab Drillinge aufwärts #schock
Ehm... also doch besser verhüten??? oder macht das nichts??? #kratz

Nu bin ich etwas verunsichert... was ist den da überhaupt dran? Könnt ihr mir helfen?
#danke

Beitrag von frauchen3 06.02.06 - 08:07 Uhr

Habe ich noch nie gehört. Zumindest nicht, wenn du weibliche Hormone bekommst.

Das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft (meist Zwillinge) ist dann auf 10 bis 20 % erhöht, wenn du Clomifen bekommst.

LG