Neuliche Umfrage - für von schlank!!!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von von einer Mutter 05.02.06 - 23:59 Uhr

Guten Abend!
Ich hoffe, es ist einigen Recht, dass ich dieses Thema nochmal aufgreife!#kratz#gruebel
Ich habe die Umfrage gelesen und hab mich sehr über "von schlank" geärgert!
1. Er ist keine Frau und weiß nicht, wie eine SS verläuft.
2. Ist es immer unterschiedlich, wie eine Frau nach der SS abnimmt.
3. Manche Frauen haben das Glück, dass sie danach sofort wieder aussehen, wie vorher. Manche Frauen behalten ein paar Pfunde drauf - na und?
Wenn "von schlank" seine Frau 20kg mehr drauf gehabt hätte, hätte er hier nicht so geschrieben. - Leider hatte dieses arrogante Arschgesicht Glück gehabt!!! (Freue mich trotzdem für seine Frau!)
Ich selbst habe auch 10kg mehr drauf - trotz Diät und Bewegung!
Aber es ist wohl doch irgendwo Veranlagung dabei!
Ich wollte eigentlich nur anderen Frauen Mut zu sprechen, die auch ihre Pfunde nach der SS nicht mehr los werden...
Lasst euch von so einem Kerl nicht verunsichern.
Mein Mann liebt mich so, wie ich bin!!!
Und wenn dieser "von schlank" seine Frau nur liebt, weil sie schlank ist, dann ist der nicht ganz richtig im Kopf!!!!#augen
Viel Erfolg und viel Glück für alle Mütter#klee#liebe#kuss

Beitrag von tinka1975 06.02.06 - 06:53 Uhr

Hallo...

Ich finde, du hast Recht!
Was ist besonders blöd finde ist, daß der "Herr" nur in "schwarz" schreibt... Warum? Steht er etwa doch nicht so wirklích hinter dem was er schreibt?!
Sorry, aber ich habe absolut kein Verständnis für solche Aussagen!
Bevor ich mit so´nem Mann zusammen sein möchte, blkeib ich lieber allein.

Sonja

Beitrag von eifelsonne 06.02.06 - 09:41 Uhr

Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass von schlank nur provozieren wollte? Bietet man einigen Menschen ein Forum, nutzen sie es und mit kaum einem Thema lässt sich hier besser polarisieren, als mit dem Gewicht.

Ich habs mir verkniffen auf das Thema zu antworten, ich sehe da keinen Sinn drin.

Meine Freundin gehört zur Fraktion 1,68m und rund 55, 56kg und das finde ich ok. Für mich ist es wichtig, dass sie sich wohl fühlt. Ich nenne sie Zahnstocher oder behaupte, dass man auf ihren Rippen Klavier spielen kann aber letztendlich ist sie es, die sich wohlfühlen muss. Ob 2kg mehr oder weniger wäre mir jetzt ziemlich egal. Sie legt das Maß fest, nicht ich.

Was nicht sein dürfte, wären 10kg mehr (ohne entsprechenden Hintergrund), denn in dieser Hinsicht hat unser Protagonist verdammt recht. Viele Frauen und auch Männer lassen sich gehen, nach dem Motto "Wer füttert den Fisch, den er gefangen hat!" Selbst eine langjährige Beziehung hat es verdient, dass man sich für den Partner pflegt und auf seine Erscheinung achtet. Nicht immer ist es möglich Ziele zu erreichen, doch man sollte zumindest welche haben und nicht denken, ich hab ein Kind, ich hab nen Mann, das ist ok so.

Beitrag von schlank 06.02.06 - 09:46 Uhr

Du hast es erkannt Eifelsonne;-)

Ich finde es immer wieder schön wie hier einige Leute abgehen.

Wie gesagt 10 kg würde ich auch nicht schlimm finden,aber alles andere wäre mir persönlich zuviel.

Beitrag von s.cheri 07.02.06 - 00:04 Uhr

mmh..
dafür, dass dich 2 kg (die bei jedem menschen eigentlich als Variable gelten sollten und nicht als "würde mir nix ausmachen-maaßstab) bei deiner Freundin nicht stören würden, weisst du aber seeehr genau über ihr Gewicht bescheid.. :)

ich meine, welcher mensch, wiegt den jeden tag auf den zehntel genau das gleiche wie am vortag? sowas gibts nicht!!!:)

Beitrag von eifelsonne 08.02.06 - 13:58 Uhr

Wie bist du denn drauf? Du möchtest mir also in den Mund legen, dass ich auch zu denjenigen gehöre, die auf den Teller der Partnerin schauen! Vergiß es, sie hat in drei Jahren noch nie Druck von mir bekommen, finde ich unmöglich.

Keiner, das ist korrekt, aber 2 kg sind auch keine Toleranzbreite für von heute auf morgen.

Weißt du, was das Problem von vielen Frauen ist? Sie sind so unzufrieden mit sich selbst, dass sie Gott und die Welt für ihre Situation verantwortlich machen, nur nicht sich selbst. An erster Stelle sollte man den Dreck vor seiner eigenen Haustür kehren.

Beitrag von schlank 06.02.06 - 09:43 Uhr

Selber Arschgesicht;-)

Nein ich liebe meine Frau nicht nur weil sie schlank ist.
Ich liebe sie weil sie so ist wie sie ist.
Ich würde sie auch mit 60 kg mehr lieben.

Wir reden hier ja auch nicht von 10 kg zuviel.
Wir reden hier von dicken Leuten und wenn einer 1.60 mgroß ist und 90 kg wiegt dann ist das dick und das ist nicht schön.

Ich freue mich doch sehr,das ich in aller Munde bin#huepf

Toll mit was ihr euch alle beschäftigt.
Ich sitze hier und lach mich scheckig und meine Frau schüttelt auch nur den Kopf über soviel blödheit.

Beitrag von fiori 06.02.06 - 11:29 Uhr

Und ihr habt die Dummheit auch mit Löffeln gefressen,nicht wahr?

Schönheit ist relativ!
Und liegt immer im Auge des Betrachters.

fiori#blume

Beitrag von schlank 06.02.06 - 12:04 Uhr

Na wenn man schlank und schlau ist dann is doch alles perfekt,gell? ;-)

Beitrag von julia.e 06.02.06 - 11:35 Uhr

"Ich sitze hier und lach mich scheckig und meine Frau schüttelt auch nur den Kopf über soviel blödheit."

Das würde ich auch, wenn ich so einen bescheuerten Mann hätte!! ;-) :-p

Beitrag von schlank 06.02.06 - 12:05 Uhr

Wie gut das ich weiß,das sie über euch Hühner lacht und nicht über mich.

Es ist immer wieder herrlich mit anzusehen wie ihr auf alles reagiert#huepf

Beitrag von julia.e 06.02.06 - 17:00 Uhr

Naja, im Grunde lacht sie ja über sich selbst... Ist schon traurig.

Beitrag von dreamw29 06.02.06 - 11:53 Uhr

@ "schlank"

Zitat:"Ich freue mich doch sehr,das ich in aller Munde bin. "

Hast du sonst keine Befriedigung im Leben? Fehlt dir Bestätigung und Bewunderung?
Kauf dir einen Reschtschraipduden, damit könntest du echt punkten.

Beitrag von schlank 06.02.06 - 12:02 Uhr

Hast du langeweile oder warum schreibst du hier so einen Quark?

Hausarbeit schon erledigt?

Beitrag von dodo0405 06.02.06 - 12:09 Uhr

Wir wollen doch hier bitte den guten Ton nicht vernachlässigen....

Die Diskussion um schlank oder nicht schlank die sollte doch jedes Paar für sich in den eigenen vier Wänden führen. Was nützt es, hier im Forum meine Größe und mein Gewicht einzustellen und dann zu Debattieren anfangen, ob mich mein Partner noch attraktiv findet oder ob er recht hat wenn er sagt ich soll abnehmen...

Ich hab momentan auch ein bisserl zuviel auf den Rippen - 15 Sorten Plätzchen mussten über Weihnachten vernichtet werden, die Arbeit ließ keinen regelmäßigen Besuch im Fitnesscenter zu und ich hab mich an das Vorbild meines Katers gehalten der meinte, der Winter wird lang und man braucht ein paar Pölsterchen....
Fest steht: Fünf Kilo sind drauf und die will ich irgendwie wieder runter kriegen. Mein Liebster hat das schon mitgekriegt, dass ich momentan etwas moppeliger bin (ich kriegs leider nur am Bauch und dann wirkliche Schwimmreifen) aber er sagt nix. Er meint nur, dass ich es ja selbst immer zu Sprache bringe und es ihm auch aufgefallen ist, aber er mich deswegen nicht weniger liebt. Was nicht heißen soll, dass ich nicht alles daran setzen werde, die Speckröllchen weg zu kriegen...

Beitrag von snoopy1969 07.02.06 - 17:33 Uhr

es greift zu kurz, wenn man nur auf die frau schaut, die 1,65m groß ist und 90 kilo hat und 29 jahre alt ist. wenn diese frau dann mal 50 oder 60 jahre alt ist, sieht die welt schon ganz anders aus. dann kommen nämlich die wirklich ätzenden probleme, ästhetisch und gesundheitlich. von daher würde ich bei derartigen maßen auf jeden fall zum abnehmen raten - und da hilft leider gottes nur radikal viel sport...

Beitrag von einer Mutter 07.02.06 - 23:12 Uhr

Und wie sieht es bei euch Männern aus???
Immer sollen die Frauen gut und gepflegt aussehen!!
Packt euch doch erstmal an eure eigene Nase!
Diejenigen, mit dickem Bierbauch, die nach der Fernbedienung für den TV nach der Frau schreien, sind die Schlimmsten!!!
Ich selbst lege wert auf mein Aussehen.
Ich habe zwar etwas Übergewicht, habe auch nicht gesagt, dass ich es nicht loswerden will.
Ich mache Diät, bewege mich den ganzen Tag. (Mit einem wirbelnden Kind ist man immer in Bewegung.) Und ich arbeite 3 Tage die Wo. wieder. Das dürfte an Bewegung zum Abnehmen wohl reichen.
ICH sitze nicht den ganzen Tag vor dem TV und stopfe Chips in mich rein, wie manche immer dieses Bild vor Augen haben!
Aber es heißt nicht, dass, wenn jemand Übergewicht hat, sich nicht pflegt.
(Natürlich mag es solche Menschen wohl geben!)
Ich laufe in in vernüftigen sauberen Sachen und nicht in einem ausgeleierten Jogginanzug herum!
Aber nach der SS nunmal in einer Größer größer.
Ich bin froh, dass es nur eine Größe ist, denn es gibt Frauen, die gleich mehrere Größen überspringen...
Aber es gibt nunmal Frauen, die nach der SS nicht wieder so aussehen, wie vorher.
Was die Männer sich nur immer vorstellen....?
In diesem Sinne - nochmal alles Gute für alle Mütter, die versuchen, ihren Babyspeck wegzubekommen.
(Manche Männer haben halt einen IQ von einem Knäckebrot und es geht nicht in ihrem Kopf rein...)

Beitrag von snoopy1969 08.02.06 - 14:30 Uhr

sag mal, was für ein problem hast du eigentlich? warum so aggressiv? man kann doch ruhig und gelassen miteinander reden.

selbstverständlich hast du recht, daß dies alles genauso für männer gilt. sogar in verstärktem maße, denn die anatomie gesteht uns nur einen sehr viel geringeren anteil körperfett zu.

das ändert jedoch nichts an der tatsache, daß ein adipositärer körper weder gesund, noch schön zu betrachten ist. mit den jahren ist ein mensch mit den oben beschriebenen ausmaßen dann auch nicht mehr leistungsfähig, die folgen trägt dann die gesellschaft. es ist mir schleierhaft, was an dieser feststellung "hirnlos" sein soll.

in unserem beispiel gehen wir von einer frau mit einem gewicht von 90 kg bei ca. 1,65m körpergröße aus. das ergibt einen bmi von deutlich über 30 und da - so leid es mir tut - hört schon aus rein gesundheitlichen gründen der spaß auf. dies würde für einen mann ganz genauso gelten.

ich habe einen bmi von 22. dafür muß ich auch etwas tun, nämlich 5 mal in der woche sport, ansonsten würde ich aufgehen wie ein hefeteig. und ich bin auch bereit, mich morgens um 5 uhr aus dem bett zu quälen, weil mir ansonsten der job (viele reisen und geschäftsessen) keine zeit dafür lässt. hier hängt viel vom individuellen willen und der disziplin ab.

warum werden hier eigentlich so viele frauen militant? das ist ja wie bei diskussionen über rauchen oder tempolimit...

ach übrigens: den effektivesten kalorienverbrauch hat man beim sex. eine stunde vögeln ist besser als zwei stunden dauerlauf. hier kann man wunderbar das sinnvolle mit dem angenehmen verbinden...