Wiederaufnahme Bruftstätigkeit nach Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von missy0675 06.02.06 - 00:20 Uhr

Hallo,
bin alleinerziehend, meine Tochter ist 13 Monate alt, momentan noch im EWrz. urlaub. Ich versuche demnächst eine neue Stelle zu finden, da meine alte 70 km entfernt liegt. Wenn ich jetzt nicht rechtzeitig was neues finde udn in meiner alten Fa. wieder anfangen möchte, hätte ich da irgendeinen "anspruch" auf einen teilzeitkob? Die fahrzeit wär täglich ca. 4- 5 Stunden, dann würd ich bei eienm Vollzeitjob meine Kleine gar nicht mehr sehen, davon abgesehen müsst ich eine Ganztagsbetreung finden, finanzieren...Und meine 2 . Frage wäre, wenn ich etwas fände und ebenso für mein Kind eine passende betreuung hätte, ob ich dann trotz Erz. urlaub erst meine 3monate Kündigungsfrist einhalten muss, also dem betrieb der mich sosnt vielleicht einstellen würde, udn mich aber wenn, dann gleich nehmen würde, erst 3 Monate später zur verfügung stünde. Oder könnte ich wenigstens dem potentilenen neuen Ag vorschlagen mich bis zur wirksmaen Kündigung auf 400 EUR basios zu beschäftigen? Ich möchte natürlich nicht schon kündigen bevor ich nichts naderes habe, deswegen frag ich so blöd.
Dannke schon mal vorab für jede Antwort.
Gruß,
missy

Beitrag von pathologin34 06.02.06 - 11:50 Uhr

wenn du allein bist mußt du nicht den kitaplatz voll finanzieren , geh mal zum jugendamt und frage da nach .

wenn du in deiner alten FA anfängst kannst du dich sicherlich mit den stunden runter stufen lassen habe ich auch gemacht . statt 38,5 jetzt im moment nur 36 std. und nach dem erziehungsurlaub werd ich erstmal nur noch 30 std. arbeiten . auf 400€basis würd ich nicht machen , du hast auch das recht sagen wir mal um zu schauen ob das finanzielle hinhaut dich befristet auf 30 std. setzen zu lassen . denn runter gehen tun die AG gern aber wieder hoch schrauben mit den std. das tun sie ungern . deshalb lass dich erstmal auf 6 monate befristen mit 30 std. oder 25 gar nur , dann wirst du ja sehen wie es klappt . wenn es für dich okay ist , dann würd ich wieder befristen auf 1 jahr erstmal .