2jährige zerkratzt großen Bruder

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuputor 06.02.06 - 10:10 Uhr

Bin allmählich ratlos: Unsere zweijährige Tochter zerkratzt ihrem 3 1/2 Jahre alten Bruder das Gesicht. Immer, wenn sie sich nicht durchsetzen kann oder sie von ihm geärgert wird, gibt es eine neue blutige Kratzspur - trotz kurzgeschnittener Nägel. Alles Schimpfen nutzt nichts. Was kann ich tun? Bin verzweifelt, da "Phase" bestimmt schon 3 Monate andauert und mein Sohn mir unendlich leid tut. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beitrag von alias 06.02.06 - 13:28 Uhr

da würd ich nicht mehr lang herumschimpfen, wenn das schon so lange andauert. mein sohn hat vor etwa einem monat angefangen zu hauen, wenn ihm was nicht passte und das geht auf keinen fall. ich bin jedes mal runter auf seine augenhöhe, hab ihm meine meinung dazu gesagt und von ihm verlangt, dass er sich bei der betreffenden person entschuldigt. er war dann anfangs auch recht geknickt jedes mal, hat aber nicht damit aufgehört. also hab ich aufgehört mit denlangen erklärungen, er weiß ja, dass er das nicht darf und dass es auch wehtut, runter auf augenhöhe, ein bestimmtes NEIN! oder SO NICHT! und dann drei minuten auf einen stuhl, er sollte also drei minuten auf einem platz sitzen bleiben und darüber nachdenken was er eben getan hat, es wirkt wirklich, und ich muss sagen dass mein kleiner mittlerweile begreift, dass er das nicht darf und dass er sich von selbst entschuldigt wenn er mal grob war. (im endeffekt ist er ein sehr einsichtiges, oft überraschend vernünftiges kind, mit dem eben manchmal die pferde durchgehen, aber bei sowas gibts null toleranz!)

Beitrag von 9877 06.02.06 - 19:03 Uhr

Hallo,
bin der selben Meinung wie alias.
Sollte das mit dem Stuhl nicht funktionieren, kannst du sie für die selbe Zeit in ihr Zimmer einschließen.
Kann auch sein, dass du die Zeit schrittweise verlängern musst, falls sie nach den drei Minuten Auszeit so weitermacht. Mit zwei ist sie alt genug, zu verstehen was sie darf und was nicht.

Gruß Nicole