Beikost und härterer Stuhlgang.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von positiones 06.02.06 - 10:28 Uhr

Huhu

hab mal ne Frage ..hab mit dem Kleinen letzte woche mit Beikost..Karotten angefangen(Alnatura)
so danach ganz normal gestillt...klappt alleas prima :-)

Nun hat er heute zum ersten mal wieder Stuhlgang gehabt und hat sich ziemlich dabei anstrengen müssen..:-(

Er war nicht gaaaaanz sooo hart..aber halt bissl fester..
Hmm ist des jetzt normal so...oder ganz man etwas helfen damit der Stuhlgang weicher wird und für ihn nicht so anstrengend..?

Danke schön :-)
Nic und Fernando Sa 5 Monate alt

Beitrag von charly2611 06.02.06 - 10:39 Uhr

Hallo Nic,

das ist ganz normal. War bei meinem Sohn auch so. Ich habe dann angefangen ihm etwas Obst als Nachtisch zu geben, Apfel oder Birne. Damit ist es dann etwas leichter geworden. Und bei Birne flutscht es sogar wieder richtig gut. ;-)

liebe Grüße
Steffi + Sebastian (6,5 Monate)

Beitrag von mara299 06.02.06 - 10:49 Uhr

Hallo !

Da du stillst weiß ich nicht ob das so hilfreich ist, aber ich habe Til jetzt immer etwas Fencheltee angeboten, oder seine Abendflasche (die fällt bei dir natürlich weg) mit Fencheltee angerührt.
Er bekommt seit 2 Wochen Maisbrei von Alete.
Meine Krankenschwetser (hier werden die Untersuchungen nicht von Ärzten gemacht) meinte das ich ihm selbst Brei kochen sollte, das sei besser verdaulich ... ich solle eine kleine - mittel große, gekochte Kartoffel fein stampfen und dann mit etwa 30 ml seiner Milch anrühren ... das würde, wenn du abpumpst natürlich auch gehen.

Liebe Grüße, Mara